Die Notlage der Kinder
Für viele ein Kampf
Wird die Hilfsbereitschaft enden?
'Sicherer' Zufluchtsort
Schutzbedürftige Kinder
Winken zum Abschied
Die Babies
Für viele eine lange Reise
Eine verzweifelte Flucht
Nicht das, was sich diese Eltern für ihre Kinder erhofft hatten
Kinder zuerst
Ein Flüchtlingsstrom
Der Schmerz einer Mutter
Im Kampf gegen die Witterung
Nur das Nötigste
Nimm mit, was du tragen kannst
Erinnerungen an Zuhause
Starke Willenskraft und starke Arme
Sie müssen in Sicherheit getragen werden
Das Nötigste, um ein Kind zu trösten
Hilfe von Soldaten und Soldatinnen aus den Nachbarländern
Diejenigen, die flüchten können
Diejenigen, die zurückgelassen wurden
Zivilisten könnten 'frei ausreisen'
Jung und verletzlich
'Die Bedingungen sind schlecht, aber es gibt ein Gefühl der Sicherheit'
Im Keller sicher
Für manche gibt es kein Entkommen
Schließt den Himmel über uns
Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(1/29)
Die Notlage der Kinder

Die jüngsten Bewohner der Ukraine müssen fliehen, und die erschütternden Szenen ihrer Notlage wurden mit der Kamera festgehalten. Hier bringen Soldaten während der Evakuierung am 9. März ein Baby in Irpin in Sicherheit.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(2/29)
Für viele ein Kampf

Am Warschauer Ostbahnhof in Polen wurde dieser Junge von seiner Mutter im Arm gehalten, nachdem er dem Konflikt entkommen war. Viele Bahnhöfe in Polen sind mit Flüchtlingen gefüllt, die auf ihre Weiterreise zu Familie und Freunden warten.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(3/29)
Wird die Hilfsbereitschaft enden?

Obwohl die Flüchtlinge bisher mit offenen Armen empfangen wurden, wird befürchtet, dass der Druck zunehmen wird, da die Regierung auf die Hilfsbereitschaft der einzelnen Bürger angewiesen ist.

Im Bild: Menschen warten auf die Evakuierung von Irpin am 10. März 2022.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(4/29)
'Sicherer' Zufluchtsort

Viele haben eine lange und beschwerliche Reise hinter sich. Dieses Mädchen hat es bis nach Polen geschafft und sich, wahrscheinlich erschöpft, auf ihr Gepäck gelegt. Der Hauptbahnhof in Krakau hat seit Beginn des Konflikts schon viele Menschen passieren sehen.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(5/29)
Schutzbedürftige Kinder

Eine Notunterkunft in einem ehemaligen Einkaufszentrum in der Nähe der Stadt Przemysl, am 08. März. Polen allein hat in den 13 Tagen seit Kriegsbeginn fast die Hälfte aller Menschen aufgenommen, die aus der Ukraine geflohen sind.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(6/29)
Winken zum Abschied

Dieses Kind und die Frau - vermutlich die Mutter - flüchteten mit dem von der Slowakischen Eisenbahngesellschaft (ZSSK) organisierten humanitären Zug. Dieser soll zweimal täglich ukrainische Flüchtlinge vom Bahnhof in Chop (Ukraine) abholen.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(7/29)
Die Babies

Die Kleinen werden von ihren Müttern betreut, nachdem die Kinderklinik in den Keller des Krankenhauses verlegt wurde. Jetzt ist es ein Luftschutzkeller.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(8/29)
Für viele eine lange Reise

Seit dem russischen Einmarsch am 24. Februar 2022 sind Millionen von Ukrainern aus ihrem Land geflohen. Hier macht eine Mutter mit ihren Kindern eine Pause am Bahnhof - sie haben ihr Zuhause in Kyiv verlassen, um in Polen in Sicherheit zu sein.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(9/29)
Eine verzweifelte Flucht

Einen Tag nach den Angriffen wurden am 25. Februar ukrainische Frauen und Kinder an der slowakisch-ukrainischen Grenze gesehen. Viele nahmen nur das Nötigste mit und flohen in die Nachbarländer der Ukraine.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(10/29)
Nicht das, was sich diese Eltern für ihre Kinder erhofft hatten

Sie ruhen sich auf dem wenigen Platz aus, der ihnen in einem provisorischen Flüchtlingszentrum in einer örtlichen Grundschule in Ostungarn zur Verfügung steht. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) plant, bis zu vier Millionen Flüchtlinge aufzunehmen, wenn sich die Lage verschlechtert.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(11/29)
Kinder zuerst

Im Zuge des Konflikts wurden viele Familien getrennt. Hier wird einem Mädchen von einem ungarischen Polizisten aus einem Zug geholfen. Tausende von ukrainischen Flüchtlingen kamen am Bahnhof der ungarisch-ukrainischen Grenzstadt Zahony an.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(12/29)
Ein Flüchtlingsstrom

Die Menschenmassen, die noch immer auf der Flucht sind, haben eine enorme emotionale Wirkung auf die Kinder. Ein Mann tröstet ein Kind inmitten der großen Menschenmenge, die sich am Bahnhof versammelt hat, während Hunderte versuchen, mit dem Zug die Stadt zu verlassen. Die russischen Konvois näherten sich am 1. März der Stadt Kyiv und für viele ist es nicht mehr sicher, dort zu bleiben.

Foto: Getty Images (Kolorierung: The Daily Digest)

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(13/29)
Der Schmerz einer Mutter

Tränen des Schmerzes. Tränen der Trauer. Tränen der Angst vor dem Unbekannten. Tränen der Erleichterung?
Diese Mutter ist zusammen mit vielen anderen ukrainischen Flüchtlingen über die polnische Grenze gekommen.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(14/29)
Im Kampf gegen die Witterung

Nach Angaben der Vereinten Nationen ist diese Katastrophe auf dem besten Weg, die größte Flüchtlingskrise dieses Jahrhunderts in Europa zu werden. Diese Frau und ihr Kind sind nach Moldawien geflohen. Die Tage und Nächte sind extrem kalt und gefährlich für Kinder mit wenig Schutz.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(15/29)
Nur das Nötigste

Am 27. Februar versuchten viele weitere Familien, die polnische Grenze zu erreichen, da die Warteschlangen für die Einreise nach Ungarn immer länger wurden. Eine Mutter und ihr Kind wurden beim Überqueren der polnischen Grenze gesehen, mit allem, was sie jetzt haben, in einem Einkaufswagen. Sie kamen am Fußgängergrenzübergang an - auf der Flucht vor dem Konflikt in ihrer Heimat.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(16/29)
Nimm mit, was du tragen kannst

Eine Ukrainerin trägt ein Kind in einer Decke - sowie alle persönlichen und lebensnotwendigen Dinge, die sie auftreiben konnte. Sie überquerten die Grenze am 2. März in Siret, Rumänien. In den ersten sechs Tagen des Konflikts waren rund 660.000 Menschen aus der Ukraine in die Nachbarländer geflohen. Mittlerweile sind es Millionen.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(17/29)
Erinnerungen an Zuhause

Und dazwischen sind die Kinder, die etwas brauchen, woran sie sich festhalten können - ein kleines Stück Heimat. Dieser kleine ukrainische Flüchtling war unter Tausenden von Frauen und Kindern, die nach den russischen Angriffen die Grenze nach Rumänien überquerten. Sie wurden von rumänischen Freiwilligen mit Essen und Getränken sowie mit kostenlosem Transport und Unterkunft versorgt.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(18/29)
Starke Willenskraft und starke Arme

Manche Menschen warten schon seit fünf Tagen auf den Grenzübertritt zwischen der Ukraine und Polen. Wer die Grenze zu Fuß überqueren will, muss muss fast 20 Kilometer zurücklegen. Dieser Mann mit einem Kind auf dem Arm ist bereit durchzuhalten, um sein Kind zu schützen und ihm eine sichere Zukunft zu ermöglichen.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(19/29)
Sie müssen in Sicherheit getragen werden

Dieses Kind wurde am 1. März von einem ukrainischen Soldaten beim Überqueren einer zerstörten Brücke unterstützt. Die russischen Streitkräfte rückten am sechsten Tag ihrer Invasion weiter auf die ukrainische Hauptstadt vor.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(20/29)
Das Nötigste, um ein Kind zu trösten

Nach Angaben der Vereinten Nationen hat Polen seit dem Einmarsch Russlands bisher mindestens 1,2 Millionen Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen. Kinder haben Teddybären und andere Gegenstände aus einer Spendenbox in einer Sporthalle einer Grundschule erhalten. Die Schule wurde vollständig in ein Flüchtlingszentrum umfunktioniert.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(21/29)
Hilfe von Soldaten und Soldatinnen aus den Nachbarländern

Über die Grenze getragen - ein rumänischer Feuerwehrmann trägt ein aus der Ukraine kommendes Flüchtlingskind an der ukrainisch-rumänischen Grenze. Schengenvisainfo.com hatte Anfang des Monats berichtet, dass bisher fast 26.000 Flüchtlinge die moldauisch-rumänische Grenze erreicht haben.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(22/29)
Diejenigen, die flüchten können

Das Überleben ist das Beste, worauf viele hoffen können, da viele Familien getrennt wurden und ihr Hab und Gut zurücklassen mussten. Diejenigen, die ihre Angehörigen wiedersehen können haben Glück. Und die ukrainischen Kinder sind sich nun der einfachen Freuden bewusst, wie zum Beispiel ein Familienmitglied zu sehen. Dieses Kind rannte auf seinen Vater zu, der an der polnischen Grenze wartete.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(23/29)
Diejenigen, die zurückgelassen wurden

Die Luftangriffe und Bombardierungen gehen weiter und zerstören die Welt, die diese Kinder zu kennen glaubten. Dieses Kind sitzt auf einer Schaukel inmitten der Zerstörung. Der ukrainische Präsident erklärte, dass am Ende des ersten Tages mindestens 137 ukrainische Soldaten getötet wurden.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(24/29)
Zivilisten könnten 'frei ausreisen'

Die russische Armee erklärte am 28. Februar, die ukrainische Zivilbevölkerung könne die Hauptstadt Kyiv "frei" verlassen. Für viele ist das leichter gesagt als getan. So auch für diese Mutter, deren Kind in einem Kinderkrankenhaus behandelt wurde. Jetzt schlafen sie im Keller des Krankenhauses, der als Luftschutzkeller fungiert.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(25/29)
Jung und verletzlich

Kinder, die sich einer lebensnotwendigen Behandlung unterziehen müssen - beispielsweise krebskranke Kinder - werden weiterhin im Untergeschoss des Gebäudes behandelt.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(26/29)
'Die Bedingungen sind schlecht, aber es gibt ein Gefühl der Sicherheit'

Diese beiden kranken Kinder kämpfen in einem Bunker in Kyiv um ihr Leben. Der Guardian berichtet, dass eine Mutter, Natalya Tyshchuk, sagte: "Die Bedingungen sind sehr schlecht, aber es gibt ein Gefühl der Sicherheit hier. Ich sitze auf dem Boden, aber es gibt keine Fenster und die Wände sind dick: Und wir hören keine Explosionen, außer die sehr lauten."

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(27/29)
Im Keller sicher

Im selben Krankenhaus sitzt ein Mädchen am Tisch und malt. Das Leben all dieser Kinder steht vorerst still. Der Guardian bestätigt, dass die Invasion mindestens 10 Kindern das Leben gekostet hat.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(28/29)
Für manche gibt es kein Entkommen

Kinder jeden Alters, die mit Krebs zu kämpfen haben, werden in das Untergeschoss des Onkologiezentrums gebracht, das als Luftschutzkeller dient. Sie haben in ihrem Leben schon so viel zu kämpfen gehabt. Keine Fenster, kein natürliches Licht und kein Ausweg. Vorerst.

Ukrainische Kinderflüchtlinge in der Russland/Ukraine-Krise: Die Geschichte der jüngsten Opfer
(29/29)
Schließt den Himmel über uns

Ukrainische Bürger und Unterstützer nahmen am 8. März an einer Demonstration der Solidarität mit der Ukraine teil. Sie versammelten sich vor dem US-Generalkonsulat und forderten die NATO auf, den Himmel für russische Flugzeuge über dem ukrainischen Hoheitsgebiet zu sperren. Das Foto, das sie verwendeten, um ihre Forderung zu veranschaulichen und maximale Wirkung zu erzielen, ist das eines Kindes.

Más para ti