Kehrt die nukleare Bedrohung zurück?
Neun Länder mit Atomwaffen
Russland: nukleare Supermacht
Russland: das größte Arsenal der Welt
Russland: nur Tests
Vereinigte Staaten: Hiroshima und Nagasaki
USA: Atomtests
Vereinigte Staaten: große Atommacht
China: Wachsende Kriegsmaschinerie
China: Tests mit der Hyperschallrakete
Frankreich: Stärke zu Wasser und in der Luft
England: Hauptsächlich U-Boote
Indien: Kurzstreckenwaffen
Pakistan: die einzige islamische Atommacht
Nordkorea: Die ständige Bedrohung
Israel: keine offizielle Bestätigung
Länder mit
Iran: der Verdacht auf ein Atomprogramm
Saudi-Arabien: Hilfe aus Pakistan?
Armenien: Forderungen, Dementis und Schmuggel
Ehemalige Sowjetrepubliken, die früher Atomwaffen hatten
Südafrika hat seine Atomwaffen zerstört
Länder mit Atomprogrammen: Spanien
Andere Länder, die ihre Nuklearprogramme aufgegeben haben
Atomwaffensperrvertrag
Brauchen wir ein neues globales Abkommen?
Länder, die über Atomwaffen verfügen
(1/26)
Kehrt die nukleare Bedrohung zurück?

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Welt in Alarmbereitschaft versetzt, indem er die nukleare Bedrohung wieder aufleben ließ. Eine Situation, die viele dazu veranlasst hat, sich zu fragen, ob wir möglicherweise vor einem Krieg mit dieser Art von hochgradig zerstörerischen Waffen als Protagonisten stehen. Wenn ja, welche Länder haben Atombomben und könnten sie im Falle eines Konflikts einsetzen?

 

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(2/26)
Neun Länder mit Atomwaffen

Derzeit gibt es neun Länder, die über Atomwaffen verfügen. Außerdem gibt es einige Länder, die verdächtigt werden, eine solche Waffentechnologie zu besitzen, obwohl sie es bestreiten.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(3/26)
Russland: nukleare Supermacht

Russland ist das einzige Land der Welt, das wirklich als nukleare Supermacht gelten könnte, weil es alle Voraussetzungen dafür erfüllt. Das bedeutet, dass die Russen in der Lage wären, einen Nuklearschlag oder einen Vergeltungsschlag gegen eine beliebige Anzahl von Feinden gleichzeitig durchzuführen, unabhängig von deren geografischer Lage, und so die wesentliche Symmetrie, die Atomwaffen bieten, effektiv zu nutzen.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(4/26)
Russland: das größte Arsenal der Welt

Als Erbe der UdSSR verfügt Russland über das größte nukleare Arsenal und die größte nukleare Streitmacht – U-Boote und Bomber – der Welt. Nach den neuesten Daten, die vom Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) veröffentlicht wurden, könnten 6.257 Atomsprengköpfe stationiert und einsatzbereit sein. Experten weisen darauf hin, dass Russlands Verteidigung derzeit fast ausschließlich durch Atomwaffen basiert.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(5/26)
Russland: nur Tests

In der Praxis hat Russland seine Atomwaffen nie eingesetzt, obwohl es zur Zeit der UdSSR zwischen 1949 und 1990 eine große Anzahl von Tests durchgeführt hat, darunter atmosphärische, Unterwasser- und unterirdische Tests.

Bild: Erster Atomtest der UdSSR am 29. August 1949.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(6/26)
Vereinigte Staaten: Hiroshima und Nagasaki

Es gibt nur ein Land, das Atomwaffen besitzt und sie gegen ein anderes Land eingesetzt hat, und das sind die Vereinigten Staaten. Wie jeder weiß, warfen die Amerikaner am 6. und 9. August 1945 zwei Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki, was zum Ende des Zweiten Weltkriegs führte.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(7/26)
USA: Atomtests

Bereits in der Zeit des Kalten Krieges führten die Vereinigten Staaten Atomwaffentests durch, in einer ersten Phase, zwischen 1946 und 1963, waren es Freilufttests und dann, nach der Unterzeichnung des Abkommens über das teilweise Verbot von Atomtests 1963, unterirdische Tests bis 1992. Die Bilder von Explosionen in der Wüste von Nevada, in New Mexico, in Alaska und im Pazifischen Ozean sind aus dieser ersten Phase noch in Erinnerung.

Bild: US-Atomtest auf dem Bikini-Atoll.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(8/26)
Vereinigte Staaten: große Atommacht

Derzeit stehen die Vereinigten Staaten in Bezug auf ihre Atomwaffen an zweiter Stelle nach Russland. Laut SIPRI verfügt das Land über etwa 5.600 stationierte Atomsprengköpfe. Die USA verfügen, wie Russland und China, über Hyperschallraketen, die Atomwaffen transportieren können, sind in dieser Hinsicht aber ihren beiden Konkurrenten derzeit unterlegen.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(9/26)
China: Wachsende Kriegsmaschinerie

China kann als Atommacht eingestuft werden, obwohl sein Nukleararsenal erheblich geringer ist als das von Russland und den Vereinigten Staaten. Diese beiden Länder besitzen 90 % der Gesamtzahl dieser Art von Waffen auf der Welt. Es wird geschätzt, dass China etwa 350 einsatzbereite Atomsprengköpfe haben könnte. Es war 1967 das erste asiatische Land, das diese Art von Waffen entwickelte und testete.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(10/26)
China: Tests mit der Hyperschallrakete

In den letzten Jahren ist China wirtschaftlich und militärisch gewachsen, und als Teil seiner Strategie wird es auch auf dem Gebiet der Atomwaffen wettbewerbsfähig. Im August letzten Jahres gab es Tests einer Hyperschallrakete, die solche Bomben transportieren kann, was in den Vereinigten Staaten Besorgnis ausgelöst hat.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(11/26)
Frankreich: Stärke zu Wasser und in der Luft

Frankreichs atomare Stärke basiert auf seinen U-Booten, nachdem es alle seine landgestützten Nuklearstreitkräfte abgebaut hat. Es verfügt auch über eine unbekannte Anzahl von Luft-Boden-Raketen für seine Luftwaffe. Nach Angaben des SIPRI ist Frankreich mit 290 nuklearen Sprengköpfen die viertgrößte Atommacht der Welt.

Bild: Einer der vielen Atombombentests Frankreichs in Mururoa.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(12/26)
England: Hauptsächlich U-Boote

Wie Frankreich hat auch das Vereinigte Königreich seine landgestützten Nuklearstreitkräfte abgebaut, anders sieht es bei der  Marine und der Luftwaffe aus.  Das Land unterhält eine Flotte von Atom-U-Booten, die mit knapp 170 von insgesamt 225 aktiven Atomsprengköpfen ausgestattet sind.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(13/26)
Indien: Kurzstreckenwaffen

Wenn wir die Liste der "atomar bewaffneten Staaten" durchgehen, finden wir vier weitere Länder, die Atombomben besitzen, aber nicht in dieser Gruppe sind. Dies ist der Fall von Indien, dem fünftgrößten Land in Bezug auf die Anzahl solcher Bomben - noch vor dem Vereinigten Königreich. Nach Schätzungen des SIPRI besitzt es 165 nukleare Sprengköpfe für zwei Raketentypen, von denen keiner eine große Reichweite hat.

 

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(14/26)
Pakistan: die einzige islamische Atommacht

Pakistan ist die einzige islamische Atommacht der Welt. Das Land hält sein Programm ziemlich verdeckt. Es wird geschätzt, dass es zwischen 90 und 110 Waffen dieses Typs haben könnte. Der anhaltende Konflikt mit Indien haben viele Experten dazu veranlasst, vor der Gefahr einer Konfrontation mit Atomwaffen zwischen den beiden Ländern zu warnen.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(15/26)
Nordkorea: Die ständige Bedrohung

Da es sich um ein von der Welt abgeschlossenes Land handelt, ist nicht mit Sicherheit bekannt, ob es über diese Art von Waffen verfügt, aber es wird angenommen, dass dies der Fall ist, weil Nordkorea 2016 einen Atomtest mit einer Wasserstoffbombe durchgeführt hat. Es handelt sich um ein Land mit bedeutenden Uranminen, was einem Atomprogramm zugutekäme, das allerdings ziemlich verworren ist und aus dem schätzungsweise eine kleine Anzahl von Atomsprengköpfen hervorgegangen sein könnte. In seinem Fall sprechen die von SIPRI vorgelegten Daten von 45 deklarierten nuklearen Sprengköpfen.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(16/26)
Israel: keine offizielle Bestätigung

Im Fall von Israels ist bekannt, dass es eine Atommacht ist, aber nichtsdestotrotz ist es das einzige Land, das diese Tatsache nie öffentlich bestätigt hat. Es wird geschätzt, dass es zwischen 100 und 200 einsatzbereite Atomsprengköpfe haben könnte, obwohl einige Quellen die Zahl auf 400 oder 500 beziffern.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(17/26)
Länder mit "nuklearen Sharing"

Es gibt mehrere Mitgliedsländer der NATO, die keine eigenen Nuklearwaffen besitzen, aber Waffen dieses Typs, die von den Vereinigten Staaten hergestellt wurden, auf ihrem Hoheitsgebiet lagern und im Bedarfsfall einsetzen könnten. Es ist das, was als "nukleare Teilhabe“ oder nukleare Verteilung bekannt ist. Dazu gehören Belgien, Deutschland, Italien, die Niederlande und die Türkei.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(18/26)
Iran: der Verdacht auf ein Atomprogramm

Das Land der Ayatollahs war in den letzten Jahren eines der umstrittensten Länder in der Atomwaffenfrage. Die Vereinigten Staaten haben es beschuldigt, eine Atombombe anzustreben, während die iranische Regierung stets behauptet habt, ihr Atomprogramm diene ausschließlich zivilen Zwecken.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(19/26)
Saudi-Arabien: Hilfe aus Pakistan?

Wie der Iran stehen auch andere Länder im Verdacht, geheime Nuklearprogramme zu haben, die letztlich auf den Erwerb von Atomwaffen abzielen könnten. Saudi-Arabien wird beispielsweise vorgeworfen, eine Entwicklung dieser Waffen zu erwägen und Unterstützung und sogar Atomwaffen von Pakistan zu erhalten.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(20/26)
Armenien: Forderungen, Dementis und Schmuggel

Es ist nicht bekannt, ob Armenien über Atomwaffen verfügt, aber im Zusammenhang mit seinem ständigen Konflikt mit Aserbaidschan versicherte sein ehemaliger Ministerpräsident Hrant Bagratyan im Jahr 2016, dass "in Armenien bereits Atomwaffen hergestellt wurden. Ich sage dies als Hinweis an Aserbaidschan. Wir haben die Fähigkeit, Atomwaffen herzustellen. Wir haben Atomwaffen." Diese Behauptung wurde von anderen armenischen Behörden bestritten und sie haben immer von "friedlichen Zwecken" gesprochen, aber an der Grenze zu Georgien gab es Festnahmen wegen Schmuggels von radioaktivem Material.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(21/26)
Ehemalige Sowjetrepubliken, die früher Atomwaffen hatten

Wie Russland gab es auch andere ehemalige Sowjetrepubliken, die nach ihrem Zerfall der UdSSR Atomwaffen erbten. Dazu gehöre die Ukraine, Weißrussland und Kasachstan. Sie waren jedoch nur von kurzer Dauer, da sie auf Druck von Moskau, Paris und Washington an die Russische Föderation übergeben wurden, die sich bereit erklärte, das in ihren Händen befindliche Kriegsmaterial abzubauen.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(22/26)
Südafrika hat seine Atomwaffen zerstört

Südafrika war das erste Land, das vom Aufbau eines eigenen Atomwaffenarsenals zum Abbau überging und dann ganz darauf verzichtete. Die Südafrikaner bauten mindestens zehn Atombomben mit angereichertem Uran, und ihre ersten Tests fanden 1977 statt. Am Ende wurden sie jedoch zusammen mit den Plänen für ihre Herstellung zerstört.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(23/26)
Länder mit Atomprogrammen: Spanien

Während der Franco-Diktatur wurde in Spanien das Islero-Projekt gestartet, ein Nuklearprogramm, dessen Ziel es war, Marokko von möglichen Interessen in Ceuta, Melilla und der Westsahara abzubringen. Plutonium mit einer Kapazität zur Herstellung von 23 Bomben pro Jahr wurde raffiniert, und Tests sollten in der afrikanischen Wüste durchgeführt werden. 1987, mit der Unterzeichnung der Atomwaffensperrvertrag, wurde das Programm jedoch von der sozialistischen Partei (PSOE) verworfen.

Im Bild der damalige spanische Regierungschef Felipe González.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(24/26)
Andere Länder, die ihre Nuklearprogramme aufgegeben haben

Neben Spanien hatten auch andere Länder Nuklearprogramme, die letztlich nicht verwirklicht wurden. Es sind Algerien, Mexiko, Argentinien, Venezuela, Brasilien, Australien, Ägypten, Irak, Libyen, Rumänien, Polen, Schweden, die Schweiz, ehemaliges Jugoslawien, Sudan, Syrien, Taiwan, Thailand und Südkorea.

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(25/26)
Atomwaffensperrvertrag

Die durch die Atomwaffenfrage ausgelösten Spannungen führten dazu, dass zahlreiche Länder von 1968 bis zu seinem Inkrafttreten 1970 den Atomwaffensperrvertrag (NVV) unterzeichneten, eine Initiative zur Beschränkung und Verhinderung der Verbreitung von nuklearen Massenvernichtungswaffen. Dieser Vertrag wurde von den fünf "Atomwaffenstaaten" und den meisten anderen Ländern der Welt unterzeichnet, aber nicht von Indien, Israel, Pakistan und Nordkorea.

 

Länder, die über Atomwaffen verfügen
(26/26)
Brauchen wir ein neues globales Abkommen?

Die jüngsten Ereignisse geben Anlass darüber nachzudenken, ob die Stunden dieses Vertrags gezählt sind, denn einer seiner Hauptbefürworter hat einen tiefen Riss in dem Abkommen verursacht. Die Welt muss zu Ruhe und Vernunft zurückkehren, denn ein Atomkrieg könnte nichts anderes als das Ende unserer Zivilisation bedeuten.

Más para ti