Die vergangene Woche in Kabul: Horror für viele Menschen
Szenen auf dem internationalen Flughafen von Kabul
Szenen auf dem Flughafen
Eile zum Flughafen
Ein gewaltsames Regime
Chaos
Taliban-Übernahme
Tausende und Abertausende von Menschen versuchen zu fliehen
Panik und Verzweiflung
Geduld in solchen Zeiten
Verzweiflungstaten
Der bestürmte Flughafen von Kabul
Einige sind entkommen
Einige sind zurückgeblieben
Rückkehr zum neuen Regime
Säuberung der Stadt
Evakuierung
Eine gespenstische Stille und das Warten
Eine neue Welt
Die Frauenrechte
Keine friedliche Übernahme
Zahlreiche Verletzte
Schmuggler erwarten
Ein langer Weg für manche
Zwei Tage zwischen Hoffnung und Verzweiflung
Erforderliche Dokumente
Auf die Franzosen warten
Vor der französischen Botschaft
Eine Gewalt, an die die Afghanen gewöhnt sind
Tausende von Menschen waren nach Kabul gekommen, um Hilfe zu holen
Familien flohen und nahmen nichts mit
Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(1/32)
Die vergangene Woche in Kabul: Horror für viele Menschen

Tausende Afghanen warten weiterhin vor dem Flughafen von Kabul und suchen einen Ausweg.

(Bild: Getty Images - Aykut Karadag/Anadolu Agency)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(2/32)
Szenen auf dem internationalen Flughafen von Kabul

Ein Mann weint, während er zusieht, wie seine Mitbürger verwundet werden, nachdem die Taliban-Kämpfer alles, was sie finden können, als Waffe einsetzen, um die Menge unter Kontrolle zu halten.

(Bild: Getty Images - Marcus Yam / LA Times)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(3/32)
Szenen auf dem Flughafen

Der internationale Flughafen von Kabul war in dieser Woche in den Schlagzeilen, weil Tausende von Afghanen aus der afghanischen Hauptstadt Kabul fliehen wollten. Andere warten weiterhin trotz der starken Kräfte, die versuchen, sie vom Flughafen zu entfernen. Immer noch hoffen sie darauf, dass es ausländische Hilfe für sie kommen wird.

(Bild: Getty Images - Aykut Karadag/Anadolu Agency)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(4/32)
Eile zum Flughafen

Am 17. August strömten Tausende von Afghanen zum Flughafen von Kabul, als sie nach dem jähen Ende des 20-jährigen Afghanistan-Kriegs ihre Häuser verließen.

(Bild: Getty Images - Sayed Khodaiberdi Sadat/Anadolu Agency)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(5/32)
Ein gewaltsames Regime

Die afghanische Bevölkerung erwachte mit einer neuen Führung, nachdem die Regierung des Lands zusammengebrochen war und die Taliban die Kontrolle über die Hauptstadt Kabul übernommen hatten. In der Nähe des Flughafens von Kabul wurden mindestens ein halbes Dutzend Menschen verwundet, darunter eine Frau und ihr Kind, als die Gewalt am 17. August plötzlich eskalierte.

(Bild: Getty Images - Marcus Yam / LA Times)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(6/32)
Chaos

Sobald bekannt wurde, dass ausländische Länder die Menschen auch ohne Visum evakuieren würden, brach im Land das Chaos aus. Die Menschen bemühten sich, die Begrenzungsmauer des internationalen Flughafens Hamid-Karzai zu überwinden, um der Taliban-Herrschaft zu entkommen.

(Bild: Getty Images - STR/NurPhoto)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(7/32)
Taliban-Übernahme

In den letzten Monaten gewannen die Taliban die Kontrolle über immer mehr Gebiete in Afghanistan, nachdem der amerikanische Präsident Joe Biden im April 2021 angekündigt hatte, dass alle amerikanischen Streitkräfte das Land bis zum 11. September verlassen würden.

Lesen Sie auch: Von Alexander dem Großen bis Joe Biden: die verlorenen Kriege in Afghanistan

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(8/32)
Tausende und Abertausende von Menschen versuchen zu fliehen

Die Taliban, die Afghanistan zwischen 1996 und 2001 regierten, hatten Kabul gestürmt, nachdem der Präsident Ashraf Ghani am 15. August nach Usbekistan geflohen war. Daraufhin eilten Tausende von Afghanen zum internationalen Flughafen Hamid Karsai, um sich in Sicherheit zu bringen.

(Bild: Getty Images - Haroon Sabawoon/Anadolu Agency)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(9/32)
Panik und Verzweiflung

Die Szenen vom Flughafen waren erschütternd. Hier trägt am 16. August ein Freiwilliger einen verletzten Mann, während andere Menschen auf dem Flughafen von Kabul warten. Es herrscht Panik und Verzweiflung bei vielen, die versuchen, der extremen islamistischen Herrschaft zu entkommen.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(10/32)
Geduld in solchen Zeiten

Afghanen drängen sich auf dem Flughafen, während amerikanische Soldaten in Kabul Wache stehen. Es bleibt ihnen nichts anderes übrig, als zu warten.

(Bild: Getty Images - Shakib Rahmani/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(11/32)
Verzweiflungstaten

Um nicht zurückzubleiben, kletterten Menschen auf ein Flugzeug, während sie auf dem Flughafen in Kabul warteten.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(12/32)
Der bestürmte Flughafen von Kabul

Der Flughafen wurde völlig überrannt. Soldaten versuchten, die Ruhe zu bewahren und die vielen verzweifelten Bürger zu beruhigen, die versuchten, den Taliban zu entkommen.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(13/32)
Einige sind entkommen

Dieses Bild wurde von der deutschen Bundeswehr aufgenommen. Zu sehen sind Evakuierte aus Kabul, die in einem Militärflugzeug sitzen, als sie auf dem Flughafen von Taschkent in Usbekistan ankommen. Es handelt sich um eines der drei deutschen Militärflugzeuge, mit denen 131 Menschen vom Flughafen Kabul in die usbekische Hauptstadt evakuiert wurden, bevor sie ihr endgültiges Ziel in Deutschland erreichten.

(Bild: Getty Images - Marc Tessensohn/Bundeswehr)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(14/32)
Einige sind zurückgeblieben

Ein afghanisches Kind hatte gehofft, in Sicherheit geflogen zu werden. Doch läuft es nun über ein scheinbar verlassenes Flugfeld. Militärische Uniformen wurden weggeworfen, und viele schutzbedürftige Menschen sind anscheinend zurückgelassen worden.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(15/32)
Rückkehr zum neuen Regime

Diejenigen, die es nicht in die Flugzeuge schafften, kehrten in ein Leben zurück, das für sie ganz anders aussehen wird. Taliban-Kämpfer durchsuchten ihre Taschen, als sie aus dem Flughafen von Kabul kamen.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(16/32)
Säuberung der Stadt

Taliban-Mitglieder patrouillieren durch die Straßen von Kabul und räumen die Trümmer der tagelangen Gewalt auf, nachdem sie die Stadt eingenommen haben. Taliban-Mitglieder haben besondere Maßnahmen ergriffen: Sie haben den Präsidentenpalast geschlossen und verlangen von den Einwohnern der Stadt eine ruhige Zustimmung.

(Bild: Getty Images - Sayed Khodaiberdi Sadat/Anadolu Agency)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(17/32)
Evakuierung

Viele ausländische Büros wurden evakuiert, darunter auch Botschaften und ihre Botschafter. Auf diesem nach der Evakuierung aufgenommenen Foto ist das Eingangstor der kanadischen Botschaft zu sehen.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(18/32)
Eine gespenstische Stille und das Warten

Ein Hausmeister sitzt in einem Einkaufszentrum in der Chicken Street, das früher von Ausländern und Touristen besucht wurde. Es bleibt geschlossen, weil alle Geschäfte in der Straße auf die Genehmigung der Taliban zur Wiedereröffnung warten.

(Bild: Getty Images - Marcus Yam/LA Times)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(19/32)
Eine neue Welt

Die Fotos der Hauptstadt nach der chaotischen Machtübernahme der Taliban zeigen eine verlassene Stadt: Viele haben evakuiert, sind geflohen, oder haben sich versteckt.

(Bild: Getty Images - Hoshang Hashimi/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(20/32)
Die Frauenrechte

Die afghanischen Frauen haben bei dieser Machtübernahme am meisten zu verlieren. Als die Taliban das Land beherrschten, wurde die Bildung für Mädchen sowie Fernsehen, Musik und Kino für alle verboten. Außerdem zwangen sie die Frauen, die Burka zu tragen. Auf diesem Bild halten Frauen vor dem Präsidentenpalast in Kabul Plakate und fordern den Schutz ihrer Rechte.

(Bild: Getty Images - Sayed Khodaiberdi Sadat/Anadolu Agency)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(21/32)
Keine friedliche Übernahme

Am Mittwoch, dem 4. August, hat ein Anschlag in Kabul die hier gezeigte Zerstörung verursacht. Der amtierende Verteidigungsminister Afghanistans soll Ziel des Anschlags gewesen sein.

(Photo: AP Photo/Rahmat Gul)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(22/32)
Zahlreiche Verletzte

In einem Krankenhaus liegen verletzte Afghanen fast übereinander auf einem Bett. Viele wurden im Vorfeld der Einnahme Kabuls verwundet. Besonders heftige Kämpfe haben zwischen Taliban und afghanischen Sicherheitskräften in der Provinz Kandahar südlich von Kabul stattgefunden.

(Bild: AP Photo/Sidiqullah Khan)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(23/32)
Schmuggler erwarten

Manche gingen nicht zum Flughafen und versuchten, andere Fluchtwege zu finden: Afghanische Migranten haben sich auf Schmuggler verlassen, die ihnen beim Überqueren der iranisch-türkischen Grenze helfen können. Dies hat zu einer erneuten Beunruhigung über den Zustrom von Migranten in die Türkei über die iranische Grenze geführt. Vor der Übernahme hatte die Türkei bereits mit dem Bau einer 243 Kilometer langen Mauer begonnen, um die Durchreise illegaler Migranten zu verhindern.

(Bild: Getty Images - Ozan Kose/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(24/32)
Ein langer Weg für manche

Viele Migranten gehen zu Fuß. Sie versuchen, die iranisch-türkische Grenze im Osten der Türkei zu überqueren.

(Bild: Getty Images - Ozan Kose/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(25/32)
Zwei Tage zwischen Hoffnung und Verzweiflung

Am 18. August, zwei Tage nach dem anfänglichen Chaos auf dem Flughafen von Kabul, warteten die Menschen immer noch auf ihre Evakuierung. Mehr als 60 Länder haben eine gemeinsame Erklärung abgegeben, in der sie die Taliban auffordern, alle Menschen ausreisen zu lassen.

(Bild: Getty Images - AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(26/32)
Erforderliche Dokumente

Die iranische Botschaft wurde geschlossen und die Sicherheitsmaßnahmen wurden erhöht, da eine Vielzahl von Afghanen vor der Botschaft anstanden, um ein Visum zu erhalten.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(27/32)
Auf die Franzosen warten

Nach den Deutschen kamen auch die Franzosen mit Militärtransportflugzeugen zum Einsatz. Viele Menschen warteten darauf, in die Flugzeuge einzusteigen, darunter auch der französische Botschafter.

(Bild: Getty Images - STR/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(28/32)
Vor der französischen Botschaft

Immer noch sitzen Menschen vor der französischen Botschaft in Kabul. Die Entschlossenheit, vor den Taliban zu fliehen, hat viele dazu geführt, tagelang zu warten, um Dokumente für die Flucht aus dem Land zu erhalten.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(29/32)
Eine Gewalt, an die die Afghanen gewöhnt sind

So sah es im August 2019 aus, als eine tödliche Bombe die Feierlichkeiten einer Hochzeit in Kabul sprengte. Mehr als 60 Menschen wurden getötet und viele verwundet. Es war der tödlichste Anschlag in Kabul in den letzten Jahren, aber auch ein Beispiel dafür, was die afghanische Bevölkerung in naher Zukunft erleben könnte.

(Bild: Getty Images - Wakil Kohsar/AFP)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(30/32)
Tausende von Menschen waren nach Kabul gekommen, um Hilfe zu holen

Tausende von Afghanen wurden in der Woche vor der Übernahme der Stadt durch die Taliban vertrieben. Sie flohen vor der Gewalt in ihren Städten und strömten auf der Suche nach Sicherheit und Trost in die Hauptstadt. Doch auch Kabul sollte bald von den Taliban besetzt werden.

(Bild: Getty Images - Paula Bronstein)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(31/32)
Familien flohen und nahmen nichts mit

Tausende von Familien flohen vor der Gewalt, die sie in ihren Städten erlebten, als die Taliban an Boden gewannen und den Vormarsch auf Kabul schnell beschleunigten. Sie kamen aus den nördlichen und nordöstlichen Regionen des Landes nach Kabul. Jetzt kämpfen sie unter schwierigen Bedingungen am Straßenrand und in Parks ums Überleben.

(Bild: Getty Images - Sayed Khodaiberdi Sadat/Anadolu Agency)

Kabul: Fotos von Verzweiflung auf der Flucht der Afghanen vor den Taliban
(32/32)
"Was kann ich tun? Das ist alles, was ich habe"

Rajan, ein Bauer, musste mit seiner Familie aus Kundus nach der Zerstörung ihres Hauses durch einen Raketenbeschuss fliehen. Sie haben in einem behelfsmäßigen Lager im Shahr-e-Naw-Park in Kabul Zuflucht gefunden. Ihre gefährliche Reise nach Kabul dauerte 6 Tage. Sie nahmen nichts mit. "Was kann ich tun?" sagt Rajan und zeigt auf seine Kinder, die auf dem Boden schlafen: "Das ist alles, was ich habe."

(Bild: Getty Images – Marcus Yam/ LA Times)

Lesen Sie auch: Von Alexander dem Großen bis Joe Biden: die verlorenen Kriege in Afghanistan

Más para ti