In einer umstrittenen Entscheidung bezeichnet die EU Erdgas und Kernenergie als umweltfreundlich

Eine umstrittene Entscheidung
Umweltfinanzierung
Die Nukleare Allianz
Um den Klimakrieg zu gewinnen...
Nuclear power? No, thank you!
Wo Politik und Wissenschaft aufeinandertreffen
Wirtschaft in Kriegszeiten
Tschernobyl und Fukushima
Eine bessere Alternative
Die berühmteste Kleinstadt der Ukraine
COP26
Irreversible Schäden
Die USA verpflichten sich
Das Vereinigte Königreich schließt sich dem Team an
China setzt auf Atomkraft
Der Weg zu sauberer Energie?
Eine umstrittene Entscheidung

Das Europäische Parlament stimmte am 6. Juli dafür, Erdgas und Kernenergie als grüne Alternativen zu bezeichnen, was sich als umstrittene Entscheidung erwies.

Umweltfinanzierung

Bloomberg berichtet, dass dies bedeutet, dass beide Energiequellen nun Zugang zu Milliarden von Euro an Finanzmitteln von Umweltinvestoren haben werden, da die Europäische Union versucht, den Übergang zur Klimaneutralität zu schaffen.

Die Nukleare Allianz

Die Kernenergie wird innerhalb der Europäischen Union von Frankreich und Präsident Emmanuel Macron unterstützt. Im Jahr 2021 koordinierte er ein Schreiben der EU-Staaten, das die "nukleare Allianz" der EU begründet.

Um den Klimakrieg zu gewinnen...

"Wenn Europa den Klimakrieg gewinnen will, braucht es die Kernenergie. Sie ist eine lebenswichtige und zuverlässige Ressource für alle, um eine kohlenstoffarme Zukunft zu sichern", heißt es in dem Schreiben, das unter anderem von Frankreich, Finnland, der Tschechischen Republik, Ungarn und Polen unterzeichnet wurde.

Nuclear power? No, thank you!

In der Zwischenzeit hat sich Deutschland für die Anti-Atom-Politik innerhalb des Blocks eingesetzt und steigt langsam aus der Atomenergie aus, hauptsächlich zugunsten von Gas und Wind.

Wo Politik und Wissenschaft aufeinandertreffen

"Da die steuerliche Anrechenbarkeit von Kernenergie und Erdgas nicht nur politisch, sondern auch wissenschaftlich umstritten ist, hätten wir es vorgezogen, wenn sich das Parlament gegen die Einbeziehung dieser Aktivitäten entschieden hätte", sagte Thomas Richter, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Investmentfondsverbandes, gegenüber Bloomberg.

Wirtschaft in Kriegszeiten

Die aufgrund des Krieges in der Ukraine zunehmend höheren Gaspreise machen die Kernenergie jedoch immer attraktiver, insbesondere als Möglichkeit, die Abhängigkeit von Russland, dem größten Erdgaslieferanten in Europa, zu vermeiden.

Tschernobyl und Fukushima

Die Gegner der Kernenergie verweisen häufig auf Katastrophen wie Tschernobyl und Fukushima und befürchten, dass sich solche Vorfälle wiederholen könnten.

Eine bessere Alternative

Befürworter der Kernenergie argumentieren jedoch, dass diese Kraftwerke bei strenger Kontrolle eine weitaus bessere Alternative als Kohle oder Erdgas und effizienter als Wasser oder Wind sein können.

Die berühmteste Kleinstadt der Ukraine

Andererseits behaupten sie, dass Vorfälle wie Tschernobyl und Fukushima stark übertrieben wurden. Vor dem Krieg in der Ukraine konnte man in der Geisterstadt Tschernobyl sogar Tourismus betreiben.

COP26

Auf der UN-Klimakonferenz in Glasgow 2021, besser bekannt als COP26, bekannten sich viele Staats- und Regierungschefs der Welt zur Kernenergie als praktikable Alternative zur Eindämmung der Treibhausgasemissionen.

Irreversible Schäden

Die Vereinten Nationen haben bereits davor gewarnt, dass die durch Treibhausgase verursachten Klimaschäden bis 2030 unumkehrbar sein werden.

Die USA verpflichten sich

Während der Konferenz in Glasgow kündigten die Vereinigten Staaten einen Plan an, 25 Millionen US-Dollar in den Bau von Kernreaktoren in Entwicklungsländern zu investieren.

Das Vereinigte Königreich schließt sich dem Team an

Das Vereinigte Königreich kündigte auf der Konferenz an, über 350 Millionen US-Dollar in den Bau modularer Kernreaktoren zu investieren, die billiger und sicherer sein sollen als die meisten derzeitigen Modelle.

China setzt auf Atomkraft

Unterdessen berichtete Bloomberg, dass China in den nächsten 15 Jahren 150 neue Kernreaktoren bauen will, um seine Ziele zur Reduzierung der Treibhausgase zu erreichen.

Der Weg zu sauberer Energie?

Ein Bericht des Breakthrough Institute, der von Associated Press zitiert wird, weist darauf hin, dass Kernreaktoren ein Schlüsselfaktor für den Übergang der USA zu sauberer Energie sein können. Wird dies auch für die Europäische Union funktionieren?

Bedingung der Türkei für den Beitritt Schwedens und Finnlands zur NATO: Auslieferung von "Terroristen"

Más para ti