Die Welt nach dem 11. September
Der Krieg gegen den Terror
Eine Ecke Amerikas in Kuba
Das Platt-Amendment
Noch da
Legaler Leerraum
Bekämpfung des Terrorismus
Nur extrem gefährliche Fälle
780 Häftlinge
Feindliche Kämpfer
Ein Verstoß gegen die Genfer Konventionen
George W. Bush
Ein Blick ins Innere des Oval Office
UNO, Rotes Kreuz und Amnesty International
Der neue Präsident...
...ähnlich wie der Alte?
Vergessen
Versprechungen
Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(1/20)
Die Welt nach dem 11. September

Der Marinestützpunkt Guantanamo Bay, im Südosten Kubas, ist ein Symbol für einige der extremsten Aktionen der Vereinigten Staaten nach dem 11. September. Diese amerikanische Einrichtung auf fremdem Boden, Ziel unzähliger Anschuldigungen wegen Menschenrechtsverletzungen, erinnert uns daran, dass wir immer noch in einer Welt leben, die vom Krieg gegen den Terror geprägt ist.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(2/20)
Der Krieg gegen den Terror

Am 11. September 2001 veränderte sich die Welt für immer. Über Nacht gingen die optimistischen, unbeschwerten 1990er Jahre zu Ende und ein neues Kapitel begann: Der Krieg gegen den Terror.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(3/20)
Eine Ecke Amerikas in Kuba

Eines der berüchtigtsten Elemente des Krieges gegen den Terror ist das Gefangenenlager Guantanamo Bay, ein US-Marinestützpunkt auf kubanischem Boden, der trotz vieler Versprechungen bis heute existiert.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(4/20)
Das Platt-Amendment

Der Marinestützpunkt Guantanamo Bay wurde 1903 gegründet und war eine der Bestimmungen des sogenannten Platt- Amendment, Bedingungen, die die US-Regierung nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg für den Rückzug aus Kuba forderte.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(5/20)
Noch da

Das Platt-Amendment wurde 1934 von Franklin Delano Roosevelt aufgehoben, aber die Marine der USA bleibt, trotz anhaltender Proteste der kubanischen Regierung, in Guantanamo Bay.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(6/20)
Legaler Leerraum

Die aussergewöhnliche, rechtliche Situation von Guantanamo Bay (das von den Vereinigten Staaten betrieben wird, während es offiziell kubanisches Territorium bleibt) hat Verteidigungsminister Donald Rumsfeld dazu veranlasst, es als Internierungslager zu nutzen. Es könnte argumentiert werden, dass es außerhalb der US-Rechtshoheit lag.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(7/20)
Bekämpfung des Terrorismus

"Solange Terroristen daran gehindert werden müssen, erneut zuzuschlagen, wird eine Einrichtung weiterhin benötigt“, erklärte Rumsfeld gegenüber der Presse, wie von NPR zitiert.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(8/20)
Nur extrem gefährliche Fälle

Der Verteidigungsminister argumentierte, dass die Einrichtung nur extrem gefährliche Fälle aufnehmen, Häftlinge verhören und sie notfalls wegen Kriegsverbrechen strafrechtlich verfolgen würde.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(9/20)
"Der Gulag unserer Zeit“

Amnesty International hat das Gefängnis "den Gulag unserer Zeit“ genannt, weil dort Gefangene einsperrt und foltert wurden, ohne dass sie durch die Rechte und Konventionen der US-Verfassung geschützt waren.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(10/20)
780 Häftlinge

Die New York Times berichtete, dass seit 2002 mindestens 780 Menschen in Guantanamo Bay festgehalten wurden. Bis Januar 2022 blieben nur 39 übrig, von denen zehn auf den Prozess wegen Kriegsverbrechen warten und zwei verurteilt wurden.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(11/20)
Feindliche Kämpfer

Darüber hinaus befinden sich 27 Personen nach Kriegsrecht in Haft, was bedeutet, dass es sich um feindliche Kämpfer handelt, die ohne Anklage inhaftiert sind.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(12/20)
Ein Verstoß gegen die Genfer Konventionen

Wie The New Republic in einem Artikel aus dem Jahr 2014 hervorhebt, nutzt Gitmo, wie das Zentrum oft umgangssprachlich genannt wird, eine Lücke der Genfer Konvention aus, in der feindliche Kombattanten auf dem Schlachtfeld festgehalten werden dürfen, solange es keine Strafmassnahme gibt. Dies ist in Guantanamo nicht der Fall.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(13/20)
George W. Bush

Das Gefangenenlager entwickelte sich zum Symbol einiger der schlimmsten Exzesse, die während der Regierungszeit von George W.Bush begangen wurden. Gerechtfertigt wurde das mit dem Krieg gegen den Terror.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(14/20)
Ein Blick ins Innere des Oval Office

Colonel Lawrence Wilkerson, ein ehemaliger Assistent von Außenminister Colin Powell (im Bild), enthüllte 2010, dass Bush und Rumsfeld sich darüber bewusst waren, dass die Mehrheit der Häftlinge, die zuerst nach Gitmo geschickt wurden, unschuldig war.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(15/20)
"Die meisten von ihnen hatten noch nie einen US-Soldaten gesehen"

"Von den ersten 742 Häftlingen, die in Guantanamo ankamen, hatte die Mehrheit bei ihrer anfänglichen Inhaftierung und Gefangenschaft noch nie einen US-Soldaten gesehen“, erklärte Wilkerson, wie von The Atlantic zitiert.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(16/20)
UNO, Rotes Kreuz und Amnesty International

Im Laufe der Jahre gab es zahlreiche Berichte über Folter, und internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen, das Rote Kreuz und Amnesty International haben die begangenen Misshandlungen in Guantanamo angeprangert.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(17/20)
Der neue Präsident...

Barack Obama versprach, Guantanamo Bay zu schließen und die Inhaftierten freizulassen oder zu überführen, aber das erwies sich als schwierig. Der Kongress und der Senat blockierten die meisten Initiativen. Am Ende von Obamas Präsidentschaft befanden sich noch 41 Häftlinge in der Einrichtung.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(18/20)
...ähnlich wie der Alte?

Eine neue Einrichtung in dem Gefangenenlager während der Obama-Regierung war ein Gerichtssaal mit einem Militärrichter, in dem Prozesse aufgezeichnet und mit einer Verzögerung von 40 Sekunden gestreamt werden. Es gab also mehr  Transparenz, aber viele hatten das Gefühl, dass Obama sein Versprechen nicht erfüllt hatte.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(19/20)
Vergessen

Die Aufmerksamkeit der Presse in Bezug auf das Gefängnis schwand während der Obama-Jahre, und während der Trump-Regierung gab es in Guantanamo Bay praktisch keine Veränderungen. Die Welt scheint den Krieg gegen den Terror vergessen zu haben.

Guantanamo Bay: Amerikas berüchtigtes Terroristengefängnis
(20/20)
Versprechungen

Eines von Joe Bidens Versprechen war, Gitmo vor dem Ende seiner Amtszeit endgültig zu schließen. Die New York Times berichtete jedoch im Dezember 2021, dass in der Einrichtung eine neuer Gerichtssaal gebaut werde. Einer, in den die Öffentlichkeit keinen Einblick haben wird.

Más para ti