Ein neues Kapitel der Pandemie… das letzte?
Mehr Intensivpatienten in Portugal
Das ist aber kein starker Anstieg
Frankreich hält den Atem an
Delta-Variante + sommerliche Lockerung
Angesteckte junge Menschen
Probleme in Pflegezentren
Gefährlich für die nicht (vollständig) geimpften Älteren
Die Weltgesundheitsorganisation warnt
„Die Pandemie ist nicht vorbei“
 Ein milderes Szenario
Großbritanien hat bessere Zahlen
Ein fast normaler Sommer
Viele Pflichten, um reisen zu dürfen
Der Covid-Pass
Und nun zirkuliert die Variante
Die Impfung ist die Lösung
Partys begünstigen Ansteckungen
Vier Millionen Tote wegen Covid-19
Länder, wo die Pandemie abflaut
Independence Day
Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(1/21)
Ein neues Kapitel der Pandemie… das letzte?

Viele Leute haben das Gefühl, dass die Pandemie endlich zu Ende kommt. Es wird massiv geimpft, die Beschränkungen werden langsam aber sicher aufgehoben – und es scheint, dass sich das ganze Leben wieder normalisiert. Nun befürchten trotzdem Länder wie Frankreich, Portugal und Spanien eine neue Welle von Covid-19. Wird sie so schwer wie die früheren verlaufen?

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(2/21)
Mehr Intensivpatienten in Portugal

Zuerst musste Portugal seine Hauptstadt Lissabon für ein paar Wochenenden abriegeln, um die Viruszirkulation innerhalb des Lands zu unterbrechen. Die Zahl der Neuinfektionen stieg wieder bis auf 2.000 pro Tag an. Zudem nimmt die Zahl der Intensivpatienten in den portugiesischen Krankenhäusern in einem beunruhigenden Ausmaß zu.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(3/21)
Das ist aber kein starker Anstieg

Die Zahlen in Portugal sind trotzdem niedriger als die der vorherigen Covid-Wellen. Die Spitzenwerte sind nämlich nicht so hoch.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(4/21)
Frankreich hält den Atem an

In Frankreich ist das normale Leben wieder da – mit offenen Terrassen, Modeveranstaltungen und dem Festival von Cannes, das nun stattfindet. Jetzt befürchten die Behörden den Ausbruch einer neuen Welle, die ihren Gipfel nach dem Sommer erreichen könnte.

Warum befürchten Länder wie Portugal und Frankreich eine neue Welle?

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(5/21)
Delta-Variante + sommerliche Lockerung

Die Kombination von der Covid-19-Delta-Variante, die angeblich ansteckender als die anderen Coronavirus-Mutanten ist, und der sommerlichen Lockerung der Gesundheitsmaßnahmen könnte zu einer vierten Pandemie-Welle in Europa führen. Die Experten erwarten sie für September oder sogar früher.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(6/21)
Angesteckte junge Menschen

In Spanien ist ein massiver Ausbruch in Mallorca entstanden, wo junge Menschen das Ende des Schuljahrs feierten. Viele mussten sich im Hotel in Quarantäne begeben.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(7/21)
Probleme in Pflegezentren

Man könnte denken, dass die Ansteckung junger Menschen kein großes Problem ist, weil die Krankheit meistens wie bei einer Grippe einen leichten Verlauf nimmt. Dieser Ausbruch setzt das spanische öffentliche Gesundheitswesen trotzdem unter Druck, weil die Menschen zuerst in Zentren für medizinische Grundversorgung getestet werden.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(8/21)
Gefährlich für die nicht (vollständig) geimpften Älteren

Und dazu kommt, dass manch ältere Bürger Spaniens noch nicht vollständig geimpft werden, was der Grund auch sein mag, und können dabei schwer erkranken.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(9/21)
Die Weltgesundheitsorganisation warnt

Die Weltgesundheitsorganisation hat eine Warnung veröffentlicht, weil die Zahl der Ansteckungen in Europa zum ersten Mal seit Wochen wieder steigt. Die Organisation entdeckt dabei eine Trendwende.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(10/21)
„Die Pandemie ist nicht vorbei“

Die Pandemie ist vielleicht dem Ende nahe, aber der Kampf gegen das Virus ist laut der Weltgesundheitsorganisation nicht vorbei.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(11/21)
Ein milderes Szenario

Auf jeden Fall befinden wir uns in einer neuen Situation (es sei denn, die Lage verschlechtere sich katastrophal): eine sogenannte neue Art einer Covid-Welle. In diesem Szenario werden die schwersten Fälle durch Impfung verhindert und ein Coronavirus-Ausbruch wird nicht so viele Todesfälle verursachen oder die Krankenhäuser überfüllen.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(12/21)
Großbritanien hat bessere Zahlen

Ein weiteres positives Zeichen ist, dass die britischen Zahlen sich verbessert haben. Die Infektionen und Krankenhausaufenthalte erfuhren zwar einen Wiederanstieg, verursacht von der Delta-Variante, es ist Großbritanien aber trotzdem gelungen, die Tendenz umzukehren. Nun gibt es wieder weniger Ansteckungen und Krankenhausaufenthalte.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(13/21)
Ein fast normaler Sommer

Die Normalität ist diesen Sommer nicht vollständig zurück. Der Tourismus ist wieder im Aufschwung, aber nicht so stark, wie es sich die Reisebranche und die Regierungen wünschen. Die Angst ist immer noch da und die nationalen Behörden benutzen weiterhin die rote und die orange Farbe, um auf die Gebiete innerhalb Europas hinzuweisen, eine Reise wohin nicht empfohlen wird.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(14/21)
Viele Pflichten, um reisen zu dürfen

Um zu vielen Orten in Europa reisen zu dürfen, sind Quarantänen, PCR-Tests und Impfpässe immer noch notwendig.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(15/21)
Der Covid-Pass

Nun gibt es ein digitales Zertifikat, das auf Smartphones heruntergeladen werden kann und wie ein Covid-Pass gilt. Das Zertifikat ist ein Beweis dafür, dass sein Besitzer vollständig geimpft wurde. Das erleichtert internationale Reisen ein wenig.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(16/21)
Und nun zirkuliert die Variante

Was trotzdem auffällig ist und die Unmöglichkeit einer hermetischen Abriegelung der Grenzen verdeutlicht, ist der ununterbrochene Auftritt der aufeinanderfolgenden Varianten. Die Delta-Variante zirkuliert schon in Europa und landete auch in Südamerika. Wissenschaftler denken, dass es dort nicht die letzte Mutation sein wird.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(17/21)
Die Impfung ist die Lösung

Die Impfstöffe sind das einzige wirksame Mittel, die neuen Wellen zu bremsen. Zudem schützt nur eine vollständige Impfung mit zwei Dosen (oder nur einer einzigen im Falle eines Eindosis-Impfstoffs) gegen die Delta-Variante. Unvollständig geimpfte Menschen können noch durch diese Variante erkranken.

 

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(18/21)
Partys begünstigen Ansteckungen

Neben den Impfkampagnen versuchen die jungen Menschen, ihr normales Leben zu führen. Wie kann man junge Menschen überreden, die Lockdowns und Beschränkungen hinzunahmen, diesen Sommer nochmals auf Partys zu verzichten?

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(19/21)
Vier Millionen Tote wegen Covid-19

Laut der John Hopkins University hat die Pandemie (in abgerundeter Zahl) weltweit 4 Millionen Todesfälle verursacht. Genauer waren 3.966.524 Menschen wegen Covid-19 bis Juni verstorben.

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(20/21)
Länder, wo die Pandemie abflaut

Die Pandemie flaut fast in der ganzen Welt ab. Länder wie die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich oder Deutschland genießen eine niedrigere Zahl von Ansteckungen. Krankenhausaufenthalte mit Intensivmedizin sind dort zu einer Ausnahme geworden.

(Bild: Maheshkumar Painam / Unsplash)

Die Furcht Europas vor einer neuen Covid-19-Welle
(21/21)
Independence Day

Tatsächlich haben die Vereinigten Staaten den 4. Juli gefeiert, als wäre es der Tag der Unabhängigkeit von dem Coronavirus. Das versprach zuvor Präsident Joe Biden, als er im Januar ins Amt trat.

Trotzdem gibt es nun keine völlige Unabhängigkeit. Die Pandemie geht weiter, obwohl sie in einer Endphase ist. Eine neue Welle ist immer noch möglich und man muss weiterhin vorsichtig bleiben.

 

 

Más para ti