Eine umstrittene Flagge
Bruder gegen Bruder
In Dixie's land
Nicht die Flagge, an die man denken würde...
Verlierer schreiben Geschichte
Die Konföderation und ihre 'Lost Cuase'
Die Geburt einer Nation
Hollywood 'Helden'
Männer in weißen Laken
'Getrennt, aber gleichberechtigt'
Die Rote Erde von Tara
Der Süden erhebt sich wieder
Jim Crow loswerden
Dixiecrats
Die Rechte der Staaten
Bürgerrechtsgesetz von 1964
George Wallace
Die Präsidentschaftswahlen 1968
'Tradition, kein Hass'
Die guten alten Jungs?
Rebel yell
Tradition des Hasses
'Rassentrennung und weiße Vorherrschaft'
Neue Flagge, gleiche Werte
Senken der Flagge
2015 Reaktion von South Carolina
Symbole des Hasses
Neue Farben für Mississippi
Die Konföderation übernimmt das Kapitol
Flagge der Unruhestifter
Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(1/30)
Eine umstrittene Flagge

Die Kampfflagge der Konföderierten Staaten von Amerika ist ein Symbol, das die Amerikaner seit über 150 Jahren spaltet. Das Symbol, das auch als "Kreuz des Südens", "Rebellenflagge" oder "Dixie-Flagge" bekannt ist, hat im Laufe der Jahre verschiedene Bedeutungen erhalten. Aber was genau ist ihre Geschichte? Warum ist dieses Stück Stoff so umstritten?

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(2/30)
Bruder gegen Bruder

Der amerikanische Bürgerkrieg brach 1861 aus. Die zunehmende Expansion nach Westen warf die Frage auf, ob neue US-Staaten die Sklaverei erlauben oder verbieten sollten. Die überwiegend landwirtschaftlich geprägten Südstaaten betrachteten die Sklaverei als integralen Bestandteil ihrer Wirtschaft und Gesellschaftsordnung.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(3/30)
In Dixie's land

Die Konföderation, wie die aufständische Südstaatenregierung auch genannt wird, begann bald, Symbole einzuführen, um sich von der Union im Norden abzugrenzen: Graue Uniformen, ein neues Siegel und natürlich auch eine neue Flagge...

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(4/30)
Nicht die Flagge, an die man denken würde...

Die Fahne, die heute mit der Rebellenseite des Bürgerkriegs in Verbindung gebracht wird, war jedoch nicht die ursprüngliche Flagge der Konföderierten Staaten von Amerika. Stattdessen war es eine Kampfflagge, die von der konföderierten Armee übernommen wurde, um Verwechslungen mit den Sternen und Streifen der Union zu vermeiden. Schließlich war sie Teil eines Kantons der offiziellen Flagge der CSA.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(5/30)
Verlierer schreiben Geschichte

Was wir heute als "Konföderiertenflagge" kennen, war Teil des Mythos, der in den folgenden Jahrzehnten nach der Niederlage des Südens im Jahr 1865 entstand.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(6/30)
Die Konföderation und ihre 'Lost Cuase'

Veteranen und Sympathisanten trieben den Mythos der 'Lost Cause' voran: Sie entwarfen das Bild eines noblen, pastoralen Südens der Vorkriegszeit, in dem die Sklaven gut behandelt wurden.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(7/30)
Die Geburt einer Nation

Dieser Mythos erreichte seinen Höhepunkt 1915 mit 'Aufstand zur Freiheit' von D. W. Griffith, einem der frühesten Hollywood-Blockbuster.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(8/30)
Hollywood 'Helden'

In Griffiths Bürgerkriegs-Epos wird der Ku-Klux-Klan unter anderem als Verteidiger der Weißen gegen die Grausamkeiten von Afroamerikanern dargestellt, die unter dem Schutz der Bundesregierung stehen.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(9/30)
Männer in weißen Laken

'Aufstand zur Freiheit' war der erste Film, der im Weißen Haus gezeigt wurde. Er allein soll den Ku Klux Klan wiederbelebt und einen Großteil seiner Ikonographie popularisiert haben.

Im Bild: Eine Klan-Parade in Washington, D.C. in den 1920er Jahren.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(10/30)
'Getrennt, aber gleichberechtigt'

Organisationen wie der KKK trugen dazu bei, ungerechte Politiken wie die Jim Crow Gesetze aufrechtzuerhalten. Diese Gesetze trennten angeblich Weiße und Farbige als "getrennt, aber gleich", setzten aber in der Praxis die weiße Vorherrschaft als Norm in der Alltagsgesellschaft durch.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(11/30)
Die Rote Erde von Tara

Ein langer Trend von Hollywood-Filmen, die den alten Süden romantisieren oder zumindest seine negativen Aspekte herunterspielen, setzte sich über mehrere Jahrzehnte hinweg mit Filmen wie 'Vom Winde verweht' (hier zu sehen) oder Disneys 'Onkel Remus' Wunderland' fort.

Bildquelle: MGM

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(12/30)
Der Süden erhebt sich wieder

Die Flagge der Konföderierten wurde jedoch erst in den 1950er Jahren wieder in den Vordergrund gerückt. Als der Oberste Gerichtshof der USA 1954 erklärte, dass die Rassentrennung in öffentlichen Schulen illegal sei, stieß dies bei vielen Menschen im Süden auf Widerstand.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(13/30)
Jim Crow loswerden

Die Südstaatler befürchteten, dass die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs das Ende der Jim Crow-Gesetze bedeuten würde, und die Flagge diente als Symbol für beides: Eine Ablehnung der Bundesregierung durch die Südstaaten und eine Botschaft zur Aufrechterhaltung der weißen Vorherrschaft.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(14/30)
Dixiecrats

Die Dixiecrats, Mitglieder der Demokratischen Partei, die den Süden der USA fast ein Jahrhundert lang praktisch unwidersprochen regiert hatten, nahmen die Flagge als ihr Symbol, um sich dem entgegenzustellen, was sie als 'Aggression des Nordens' betrachteten.

Im Bild: Eine konföderierte Kampfflagge während des Nationalkonvents der Demokraten 1956.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(15/30)
Die Rechte der Staaten

Georgia übernahm das Symbol 1955 sogar als Teil seiner Staatsflagge (hier auf einem Foto von 1996), während South Carolina 1961 begann, das Banner auf seinem State Capitol zu hissen.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(16/30)
Bürgerrechtsgesetz von 1964

Trotz ihres Widerstands setzte der Civil Rights Act von 1964 den Jim Crow Gesetzen ein Ende. Kurioserweise war es Lyndon Johnson, ein Demokrat aus Texas, der dies ermöglichte. Damit endete die Herrschaft der Dixiekraten.

Im Bild: Lyndon Johnson mit Martin Luther King.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(17/30)
George Wallace

In den folgenden Jahrzehnten wandte sich die Politik der Südstaaten der Republikanischen Partei zu. Andere, wie der viermalige Gouverneur von Alabama, George Wallace (hier im Bild), blieben am Rande der Demokratischen Partei.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(18/30)
Die Präsidentschaftswahlen 1968

Wallace trat bei den Präsidentschaftswahlen 1968 als Kandidat einer dritten Partei an und schaffte es, fünf Südstaaten für sich zu gewinnen. Er bleibt der letzte nicht-republikanische, nicht-demokratische Kandidat, der bei einer US-Präsidentschaftswahl einen Staat gewinnen konnte.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(19/30)
'Tradition, kein Hass'

Für den Rest des 20. Jahrhunderts wurde die Confederate Battle Flag trotz Kritik weiterhin als scheinbar harmloses Symbol der US-Südstaatenkultur verwendet. Diese Idee wurde in dem Motto "Tradition, kein Hass" destilliert.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(20/30)
Die guten alten Jungs?

Man kann dies in Fernsehsendungen wie 'The Dukes of Hazzard' sehen. Einer der Stars der Serie war General Lee, das Auto der Dukes, das stolz die Flagge trug und auf seiner Hupe 'Dixie' spielte.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(21/30)
Rebel yell

Bands wie Lynyrd Skynyrd (hier in den 1980er Jahren) und Pantera wurden ebenfalls mit der Confederate Battle Flag in Verbindung gebracht und zeigten sie bei Konzerten und anderen Veranstaltungen.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(22/30)
Tradition des Hasses

Das wirft jedoch die Frage auf, welche Art von Tradition mit der Flagge gefeiert werden soll.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(23/30)
'Rassentrennung und weiße Vorherrschaft'

In den 1990er und 2000er Jahren stand Georgia im Mittelpunkt der Debatte über die Konföderiertenflagge. Eine Untersuchung des Senats des Bundesstaates kam zu dem Schluss, dass die Flagge lediglich zum "Erhalt der Rassentrennung und der weißen Vorherrschaft" eingeführt wurde.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(24/30)
Neue Flagge, gleiche Werte

Die Staatsflagge wurde 2005 ausgetauscht... gegen eine, die der ursprünglichen Flagge der Konföderation entspricht.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(25/30)
Senken der Flagge

Die landesweite Debatte über die Flagge tobte in den 2000er und 2010er Jahren. Rechtsextreme Bewegungen verteidigten das Symbol und schwenkten es bei Kundgebungen und öffentlichen Veranstaltungen.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(26/30)
2015 Reaktion von South Carolina

Als Gegenreaktion haben viele Institutionen Maßnahmen gegen ihre Zurschaustellung ergriffen. South Carolina entfernte die Flagge 2015 nach der Schießerei von Dylann Roof in Charleston aus dem Staatshaus. Dies zog eine ganze Reihe von Demonstranten beider Seiten an.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(27/30)
Symbole des Hasses

Der Staat New York hat im Jahr 2020 ein Gesetz verabschiedet, das Hasssymbole unter Strafe stellt. Unter den aufgelisteten Symbolen ist auch die Kampfflagge der Konföderation.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(28/30)
Neue Farben für Mississippi

Im Jahr 2021 nahm Mississippi eine neue Staatsflagge an, um die alte zu ersetzen, die das Symbol der Konföderierten enthielt.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(29/30)
Die Konföderation übernimmt das Kapitol

Während des Angriffs auf das Kapitol am 6. Januar war die Flagge der Konföderierten unter den Trump-Anhängern deutlich zu sehen. Es war das erste Mal, dass die Fahne innerhalb des US-Kongresses gezeigt wurde.

Die Flagge der Konföderierten: Seit über 150 Jahren ein Symbol des Hasses
(30/30)
Flagge der Unruhestifter

Viele Leute kommentierten scherzhaft, dass es angemessen sei, dass die Angreifer das Symbol eines verlorenen Aufstandes gegen die US-Regierung tragen. Viele Menschen fragen sich jedoch, ob die Werte, die die Flagge der Konföderierten repräsentiert, weiter bestehen, auch wenn wir sie nicht mehr wehen sehen.

Más para ti