Wer ist Austin Butler? Den Elvis-Schauspieler gibt es schon länger, als Sie glauben...

The King of Rock and Roll
California Dreaming
Heimunterricht, um sich auf die Schauspielerei zu konzentrieren
Wie wurde er entdeckt?
Fernsehkarriere
Austin Butler auf Nickelodeon
Der Wechsel zum Film
Once Upon a Time in Hollywood
Bühnen- und Leinwandstar
Und dann kam 'Elvis'
Vorsprechen für die Rolle
'Unchained Melody' im Bademantel
Ein großer Fürsprecher
Extrem engagiert
Die Vorbereitung auf die Rolle des Elvis forderte ihren Tribut
Wer ist Elvis?
Ähnlichkeiten mit dem verstorbenen, großartigen Sänger
Seine Verbindung zu Elvis
Elvis und Austin: Musikliebhaber
Blond oder brünett
Hatte der Film die Unterstützung von Elvis Familie?
Wer spielt noch mit?
Wie ist der Beziehungsstatus von Austin Butler?
Kaia Gerber
Eine Oscar-würdige Leistung?
Lisa Marie sagt 'Ja'!
The King of Rock and Roll

Anlässlich des Kinostarts von Baz Luhrmanns Elvis-Film werfen wir einen Blick auf Austin Butler, den Mann, der den King of Rock and Roll darstellt.

California Dreaming

Austin wurde am 17. August 1991 in Kalifornien geboren. Er hat eine ältere Schwester und seine Eltern ließen sich scheiden, als er sieben Jahre alt war. Wir können uns nur vorstellen, dass seine Eltern seinen Traum, Schauspieler zu werden, unterstützten, da er eine interessante Schulausbildung hatte, die ihm den Weg zum Ruhm ebnen sollte.

Heimunterricht, um sich auf die Schauspielerei zu konzentrieren

Butler besuchte die öffentliche Schule bis zur 7. Klasse. Dann wurde zu Hause unterrichtet, um sich besser auf seine Schauspielkarriere zu konzentrieren. Er setzte seine Schule bis zur 10.Klasse fort, als er beschloss, seine Highschool-Ausbildung zu beenden.

Wie wurde er entdeckt?

Mit 13 Jahren traf Austin auf der Orange County Fair zufällig auf einen Mitarbeiter einer Schauspielmanagement-Agentur. Dieser ebnete dem jungen Schauspieler den Weg zum Erfolg.

Fernsehkarriere

Er begann seine Karriere im Fernsehen und hatte eine Gastrolle in zwei Episoden der Teenie-Serie 'Hannah Montana'. Er hatte auch eine wiederkehrende Rolle in der Fernsehserie 'Switched at Birth' und dann Hauptrollen in 'The Carrie Diaries' und 'The Shannara Chronicles'. Seitdem hat er sich stark verändert, aber sein 'Babyface' hat er sich bewahrt.

Austin Butler auf Nickelodeon

Seine erste Hauptrolle bekam er 2008, als er als Jamie Lynn Spears Schwarm in der Nickelodeon-Serie 'Zoey 101' besetzt wurde. Er kam in der vierten Staffel der Serie dazu, machte sich aber auf jeden Fall einen Namen als attraktiver James Garrett.

Der Wechsel zum Film

Butler spielte die Hauptrolle in 'Die Noobs – Klein aber gemein', seinem Filmdebüt für 20th Century Fox. Es ist ein Familienabenteuerfilm aus dem Jahr 2009 (ja, er war erst 18), in dem er versucht, die Welt vor einer Alien-Invasion zu retten.

(Bild: 'Die Noobs – Klein aber gemein' /20th Century Studios.)

Once Upon a Time in Hollywood

Austin spielte auch das Manson-Familienmitglied Charles 'Tex' Watson in Quentin Tarantinos 'Once Upon a Time in Hollywood.' So haben wahrscheinlich viele zum ersten Mal mit ihm Bekanntschaft gemacht.

Bühnen- und Leinwandstar

Austin hat nicht nur im Fernsehen und beim Film gearbeitet. Er trat auch mit Denzel Washington in einer von der Kritik gefeierten Theateraufführung von Eugene O'Neills 'Der Eismann kommt (The Iceman Cometh)' auf.

Und dann kam 'Elvis'

Der 30-Jährige setzte sich in der Rolle des Elvis Presley gegen Mitbewerber wie Harry Styles, Miles Teller und Ansel Elgort durch. Laut 'Celebrity Nine' waren alle diese Stars für die Rolle im Gespräch.

Vorsprechen für die Rolle

Austin schickte sein Vorsprechvideo an Baz Luhrmann. Es war ein so bizarres Tape, dass der Regisseur mehr wissen wollte.

'Unchained Melody' im Bademantel

Austin hatte im Bademantel eine gefühlvolle Interpretation von 'Unchained Melody' gesungen. Das reichte aus, um Lurhmann zu verwirren und zu verblüffen, wie er gegenüber 'GQ' erklärte. "War es ein Vorsprechen? Oder hatte er einen Zusammenbruch?" dachte sich Luhrmann.

Ein großer Fürsprecher

Und dann gab es noch etwas, das für Austin Butler sprach. "Ich bekam aus heiterem Himmel einen Anruf von Denzel Washington, den ich nicht kannte", verriet Luhrmann gegenüber 'GQ'. "Denzel Washington sagte auf unglaublich emotionale und direkte Weise: 'Hören Sie, ich habe gerade mit diesem jungen Schauspieler auf der Bühne gestanden. Ich sage Ihnen, seine Arbeitsmoral ist mit nichts zu vergleichen, was ich je gesehen habe. Ich habe noch nie jemanden gesehen, der jede einzelne Sekunde seines Lebens der Perfektionierung einer Rolle widmet.'"

(Bild: Standbild aus dem 'Elvis'-Trailer, Warner Bros.)

Extrem engagiert

Und so bekam Austin Butler die Rolle. Aufgrund der Pandemie musste die Produktion verschoben werden, was Butler die Möglichkeit gab, sich wirklich auf die Rolle einzulassen. Gleichzeitig, so sagt er, vernachlässigte er seine Schwester und seine Freunde, während er sich in die Analyse der Figur vertiefte und sich vom Rest der Welt abkapselte.

Die Vorbereitung auf die Rolle des Elvis forderte ihren Tribut

Tatsächlich steckte er so viel Energie und Herzblut in die Rolle von Elvis, dass er nach den Dreharbeiten eine Woche lang im Krankenhaus lag, wie 'El País' berichtet.

(Bild: Standbild aus dem 'Elvis'-Trailer, Warner Bros.)

Wer ist Elvis?

"Elvis ist so bekannt und es gibt so viele Menschen, die jedes Detail seines Lebens kennen", sagt er. "Was mich am meisten fasziniert hat, war die Frage: Wer ist er, wenn man das alles weglässt, und wer war der Mann?", sagte er dem 'People Magazine'.

(Bild: Standbild aus dem 'Elvis'-Trailer, Warner Bros.)

Ähnlichkeiten mit dem verstorbenen, großartigen Sänger

Austin kann das Leben von Elvis sehr gut verkörpern, weil er sich mit ihm auf einer persönlichen Ebene verbunden fühlt. Seine Mutter starb an Krebs, als er 23 Jahre alt war. Auch Elvis' Mutter verstarb, als der 'Unchained Melody'-Sänger 23 Jahre alt war, wie 'El País' berichtet.

(Bild: Standbild aus dem 'Elvis'-Trailer, Warner Bros.)

Seine Verbindung zu Elvis

Luhrmann erwähnte gegenüber 'GQ', dass Austin eine weitere besondere Verbindung zu Elvis hatte: seine Spiritualität. Elvis war ein religiöser Mensch und Luhrmann sagte, dass "Austin eine wirklich spirituelle Seite hat. Er hat ein sehr sensibles und großes Innenleben." Butler klingt definitiv wie der richtige Mann für die Rolle.

(Bild: Standbild aus dem 'Elvis'-Trailer, Warner Bros.)

Elvis und Austin: Musikliebhaber

Der Schauspieler spielt Gitarre und studiert Musik, seit er 13 Jahre alt ist. Im Film singt er auch als junger Elvis. In den späteren Jahren in Las Vegas wird seine Stimme mit echten Elvis-Aufnahmen vermischt.

(Bild: Standbild aus dem 'Elvis'-Trailer, Warner Bros.)

Blond oder brünett

Als er mit der Schauspielerei begann, war Austin Butler für sein blondes Haar bekannt. Der Schauspieler ist von Natur aus blond, aber um Elvis Presley verkörpern zu können, färbte er sich die Haare schwarz.

Hatte der Film die Unterstützung von Elvis Familie?

Ja, sowohl Austin als auch Baz sprachen mit Priscilla Presley, und sie besuchten sogar gemeinsam die Vorführung von Elvis bei den Filmfestspielen in Cannes. Laut GQ hat Priscilla Austin umarmt und ihm gesagt, dass er ihre ganze Unterstützung hat.

Wer spielt noch mit?

Kein Geringerer als Tom Hanks spielt den Manager von Elvis, den mysteriösen und kontrollierenden Colonel Tom Parker. Auch Maggie Gyllenhaal ist im Film zu sehen. Ebenso wie Olivia DeJonge (Foto), mit der er während der Dreharbeiten angeblich eine Beziehung hatte, wenn man den Klatschspalten glauben darf.

Wie ist der Beziehungsstatus von Austin Butler?

Er war in einer Langzeitbeziehung mit seiner Schauspielkollegin Vanessa Hudgens, die aber leider im Jahr 2020 endete. Er wurde auch schon mit Lily-Rose D epp gesehen, derzeit ist er mit dem Model Kaia Gerber zusammen.

Kaia Gerber

'US Weekly' zitiert eine Quelle nach der Austin und Kaia im Dezember 2021 inoffiziell ein Paar wurden: "Sie sind heimlich zusammen. Es ist noch sehr frisch." Das Model ist die Tochter von Cindy Crawford und 10 Jahre jünger als der Schauspieler.

Eine Oscar-würdige Leistung?

Abgesehen von persönlichen Beziehungen ist es klar, dass Austin Butler eine tiefe Verbundenheit mit dem Rock'n'Roll-Sänger hat. In Kritiken wurde er für seine Leistung sehr gelobt. Es wäre nicht verwunderlich, wenn der Darsteller des Musical-Biopics für diese Leistung die großen Preise erhalten würde. Man denke nur an Joaquin Phoenix in 'Walk the Line' und Rami Malek in 'Bohemian Rhapsody'.

(Bild: Standbild aus dem 'Elvis'-Trailer, Warner Bros.)

Lisa Marie sagt 'Ja'!

Aber im Moment kommen die Kommentare von einem Ort, der dem Herzen näher ist. Lisa Marie, die einzige Tochter von Elvis Presley, bestand darauf, dass sie "ihren eigenen Fuß essen" würde, wenn Butler den Oscar für die Darstellung ihres Vaters nicht mit nach Hause nehmen würde.

(Bild: Standbild aus dem 'Elvis'-Trailer, Warner Bros.)

Lily-Rose Depps Familienbeziehungen in ihren eigenen Worten

Más para ti