Was wurde aus John Goodman?

Siebzig Jahre eines großen Komikers
Sein letzter Film
The Righteous Gemstones
Zweite Staffel der Serie
Die dritte Staffel ist in Arbeit
The Freak Brothers
Sein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame
Neuer Look
90 Kilo abgenommen
Gesunde Lebensweise
Er war es leid, in den Spiegel zu sehen
Sport und Ernährung
Akoholprobleme
Ein wandelnder Herzinfarkt
Erfolgreicher Kampf
Eine bescheidene Herkunft
Er wollte ein American-Football-Spieler werden
Eine Verletzung brachte ihn zurück zur Schauspielerei
Von St. Louis nach New York
Eine beneidenswerte Filmografie
Seine größten Filmerfolge
Ein Joker für die Cohens
Roseanne
Weitere TV-Rollen
Die Stimme von unvergesslichen Charakteren
Sprecher auch auf der großen Leinwand
Gegenwart und Zukunft
Siebzig Jahre eines großen Komikers

John Goodman wurde im Juni 2022 70 Jahre alt und ist zu einem der bekanntesten und beliebtesten Komödiendarsteller Hollywoods geworden. Im Laufe seines Lebens ist es ihm gelungen, abgesehen von seinen persönlichen Kämpfen, ein großes Erbe an unvergesslichen Figuren im kollektiven Gedächtnis zu hinterlassen. Aber was macht er heute? Und wo war er die letzten Jahre?

Sein letzter Film

John Goodmans letzter Film war 'Easy Does It', der 2019 in die Kinos kam. Darin spielte er die Rolle des Catfish Crawford in einer Geschichte über zwei Freunde, die in den 1970er Jahren im amerikanischen Süden auf der Flucht sind.

The Righteous Gemstones

Es war jedoch nicht sein letzter Job, denn Goodman ist immer noch aktiv, sehr aktiv, aber im Fernsehen, wo er seit 2018 in der HBO Max-Serie 'The Righteous Gemstones' zu sehen ist. Er spielt Eli Gemstone, den verwitweten Patriarchen einer Familie von Telepredigern, die versuchen, die Ordnung aufrechtzuerhalten und die Macht zu behalten.

Zweite Staffel der Serie

Die zweite Staffel der Serie feierte 2022 Premiere, in der Goodmans Figur und der Rest seiner Familie mit den Einmischungen von Bekannten aus der Vergangenheit und der Gegenwart konfrontiert werden, die versuchen, ihr Imperium zu zerstören.

Die dritte Staffel ist in Arbeit

Das ist aber noch nicht alles, denn in der letzten Juniwoche hat HBO über seine sozialen Netzwerke bestätigt, dass die Dreharbeiten für die dritte Staffel von 'The Righteous Gemstones' begonnen haben, in der wir weiterhin John Goodman bewundern können.

The Freak Brothers

In einem anderen seiner neueren Werke sehen wir ihn zwar nicht auf der Leinwand, aber wir hören ihn. Dies ist die Zeichentrickserie für Erwachsene 'The Freak Brothers' (2021), in der John Goodman die Figur des Fat Freddy Freekowtski spricht.

Sein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

Vor nicht allzu langer Zeit, im März 2017, wurde John Goodman in Hollywood mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt, wo er so posierte, wie nur er es kann, und seinen großartigen Sinn für Humor zur Schau stellte.

Neuer Look

John Goodman hat in letzter Zeit auch wegen seines Aussehens von sich reden gemacht. Und Tatsache ist, dass der Schauspieler wenig mit dem "Riesen" zu tun hat, den wir gewohnt sind. Am 6. Dezember 2021 überraschte er Freunde und Fans bei der Premiere von 'The Freak Brothers Experience' in Los Angeles, wo er ziemlich schlank aussah.

90 Kilo abgenommen

Goodman hat 90 Kilo von den 180 Kilo, die er vor 15 Jahren wog, abgenommen. Wie? Durch harte Arbeit, und ja, es war nicht plötzlich, sondern etwas, woran er seit 2007 gearbeitet hat, wie der Schauspieler selbst sagt.

Gesunde Lebensweise

Das Geheimnis seiner körperlichen Verbesserung liegt darin, dass er keinen Alkohol mehr trank, auf seine Ernährung achtete und einen Personal Trainer engagierte, um das zu lösen, was im Laufe der Jahre zu einem echten Gesundheitsproblem geworden war.

Er war es leid, in den Spiegel zu sehen

Goodman selbst gestand in einem Interview mit 'ABC News', dass er "es leid war, in den Spiegel zu sehen" und dass er "30 Kilo abgenommen hatte, aber dann so weitermachte, wie zuvor."

Sport und Ernährung

John Goodmans Personal Trainer, Mackie Shilstone, sagte in einem Interview mit der 'New York Post' Goodman sei "regelmäßig auf dem Laufband und dem Ellipsentrainer" und ernähre sich "reich an Gemüse, Obst, Nüssen, Hülsenfrüchten, Wein, Fisch, Meeresfrüchten und Olivenöl."

Akoholprobleme

Dieser neue John Goodman hatte nicht nur mit dem Essen zu kämpfen, sondern auch mit dem Alkohol, der ihn sein ganzes Leben lang begleitete und Depressionen verursachte. Wie er in einem Interview mit 'The Guardian' erklärte, hatte dies sogar Auswirkungen auf seine Schauspielkarriere. "Mein Temperament veränderte sich und mein Gedächtnis verschlechterte sich", weil er unter Depressionen litt.

Ein wandelnder Herzinfarkt

In einem anderen Interview mit 'Men's Heath' betonte er, dass er befürchtete, wegen des Problems seinen Job als Schauspieler zu verlieren: "Aus irgendeinem Grund wollte ich nicht wahrhaben, was ich mir antue. Es ist ein Wunder, dass mich überhaupt jemand engagiert hat, wenn er mich sah. Ich sah aus wie ein wandelnder Herzinfarkt."

Erfolgreicher Kampf

Aber letztendlich hat der gute alte John Goodman es geschafft, all diese persönlichen Widrigkeiten zu überwinden und seine langjährige Karriere fortzusetzen, die ihn zu einem erfolgreichen Komödiendarsteller gemacht hat.

Eine bescheidene Herkunft

John Goodman wurde in eine ärmere Familie in St. Louis, Missouri, hineingeboren. Seine Mutter Virginia war eine einfache Kellnerin und Verkäuferin. Sein Vater Leslie war Postbeamter und starb, als der zukünftige Schauspieler gerade zwei Jahre alt war. Zur Familie gehörten auch seine beiden Geschwister Elizabeth und Leslie.

Er wollte ein American-Football-Spieler werden

Interessanterweise wollte John Goodman Football-Spieler werden,  begann seine Karriere als solcher und erhielt sogar ein Stipendium für die Southwest University.

Eine Verletzung brachte ihn zurück zur Schauspielerei

Doch das Schicksal hatte etwas ganz anderes mit ihm vor. Eine schwere Verletzung beendete seine sportliche Karriere und er widmete sich ganz der Schauspielerei.

Von St. Louis nach New York

Sein neuer Horizont in der Welt der Schauspielerei veranlasste John Goodman 1975, im Alter von 22 Jahren, nach New York zu ziehen, wo er begann, als Theaterschauspieler am Broadway und in der Fernsehwerbung zu arbeiten. 1977 hatte er sein Filmdebüt mit einem kleinen Auftritt in 'Jailbait Babysitter' unter der Regie von John Hayes gab.

Eine beneidenswerte Filmografie

Seine Rolle in diesem Film war jedoch eher anekdotisch, da er erst Anfang der 80er Jahre wieder auf der großen Leinwand zu sehen war, was den Beginn einer glorreichen Karriere mit einer Filmografie von mehr als hundert Filmen im Kino (94) und Fernsehen (9) markierte.

Seine größten Filmerfolge

Im Film erinnern wir uns an ihn durch unvergessliche Rollen wie Delbert McClintock in 'Arachnophobia' (1990), Fred Flintstone in 'Familie Feuerstein' (1994), Mighty Mack McTeer in 'Blues Brothers 2000' oder Bill in 'Coyote Ugly' ( 2000).

Ein Joker für die Cohens

Besonders hervorgetan hat sich John Goodman jedoch als Fetisch-Darsteller für die Coen-Brüder, mit denen er in Filmen wie 'Barton Fink' (1991), 'Hudsucker – Der große Sprung' (1994), 'The Big Lebowski' (1998) und 'O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi-Odyssee?' (2000) zusammenarbeitete.

Roseanne

Aber nicht nur im Kino, sondern auch im Fernsehen hatte er großen Erfolg, vor allem mit seiner Rolle als Dan, dem Ehemann von Roseanne in der gleichnamigen Serie, in der er von 1988 bis 1997 mitwirkte. Fast ein Jahrzehnt spielte er eine der Figuren seines Lebens.

Weitere TV-Rollen

Insgesamt hat John Goodman in 16 Fernsehserien oder Miniserien mitgewirkt. Neben 'Roseanne' war er auch bei anderen Serien wie 'The West Wing – Im Zentrum der Macht', wo er zwischen 2003 und 2004 mitwirkte, oder 'Treme' (2010).

Die Stimme von unvergesslichen Charakteren

Außerdem hat er viermal anderen Figuren im Fernsehen seine Stimme geliehen. Für Futuramas Killerroboter, in 'Schweine nebenan', Larry in der Zeichentrickserie 'Ein Löwe in Las Vegas' und in der Disney-Serie 'Monster bei der Arbeit', wo er kein Geringerer als Sulley selbst war.

Sprecher auch auf der großen Leinwand

Eine Stimme, die auch im Kino mit anderen Figuren wie Sulley selbst in den verschiedenen Teilen von 'Monsters, Inc. '(2001), Pacha in 'Ein Königreich für ein Lama‘, Balu in 'Das Dschungelbuch 2' (2003); Layton T. Montgomery in 'Bee Movie – Das Honigkomplott' (2007); Big Daddy in 'Küss den Frosch' (2009) und viele andere, bis hin zu seinen neuesten Figuren, Igon Siruss in 'Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten' (2017) und Fat Freddy Freekowtski in 'The Freaks Borthers'.

Gegenwart und Zukunft

Im Moment haben wir John Goodman für eine Weile mit 'The Righteous Gemstones', mit der zweiten Staffel, die gerade Premiere hatte, und der dritten, die gerade anläuft. Ein Goodman mit einem völlig neuen Look, den wir sicher auch in Zukunft in neuen Werken genießen werden.

Was wurde aus Sasha Grey?

Más para ti