Was wurde aus Christina Hendricks nach 'Mad Men'?

Von 'Mad Men' in den TV-Himmel
Ihre Rolle in 'Mad Men': Joan Holloway
Die Realität übertrifft oft die Fiktion
Immer dankbar für diese Rolle
Kinoerfolge in den Jahren von 'Mad Men'
Ein TV-Star in Zeiten von 'Mad Men'
'Unity' in Rick and Morty
Elizabeth Bradshaw in 'Tin Star'
Olivia Rogers in 'The Romanoffs'
Beth Boland in 'Good Girls'
Nach vier Staffeln abgesetzt
Ihre Filmrollen seit 'Mad Men'
Neues Projekt mit Kunal Nayyar
Ihre Ehe mit Geoffrey Arend endete 2019
Christina Hendricks bei 'American Beauty'
In aller Munde wegen ihres Aussehens
Mehr als nur ein hübsches Gesicht
Von 'Mad Men' in den TV-Himmel

Christina Hendricks begann ihre Karriere in der Welt der Schauspielerei schon zu Beginn des neuen Jahrhunderts, aber es war die Serie 'Mad Men', in der sie zwischen 2007 und 2015 mitwirkte, die ihr den endgültigen Sprung zum Ruhm ermöglichte und sie zu einem der beliebtesten Gesichter im Fernsehen machte. Das war ihr erster großer Durchbruch. Aber wie ging es danach weiter?

Ihre Rolle in 'Mad Men': Joan Holloway

In der AMC-Erfolgsserie 'Mad Men', die mit einem Emmy und einem Golden Globe ausgezeichnet wurde, spielte Christina Hendricks die Rolle der Joan Holloway, Chefsekretärin der Werbeagentur Sterling Cooper und Mentorin einer Gruppe von Mädchen, die sich das machistische Verhalten und die Verachtung ihrer Altersgenossen gefallen lassen müssen.

Die Realität übertrifft oft die Fiktion

Dies unbestreitbar. Die Realität übertrifft oft die Fiktion, Christina Hendricks und 'Mad Men' sind ein gutes Beispiel dafür. In den Jahren, in denen sie die Rolle der Joan Holloway spielte, konzentrierten sich die Medien mehr auf ihren Körperbau als auf ihr schauspielerisches Talent.

Immer dankbar für diese Rolle

Trotzdem hat Christina Hendricks selbst immer positive Worte für Joan Holloways Figur gefunden: "Ich werde Joan immer dankbar sein. Sie hat meine Karriere völlig verändert."

Kinoerfolge in den Jahren von 'Mad Men'

Die Worte von Christina Hendricks sind nicht bedeutungslos. Während der Ausstrahlung von 'Mad Men' wurde die amerikanische Schauspielerin mit Filmrollen überhäuft, darunter Alison Novack in 'Like Life Itself' (2010), Sarah Madison in 'The Professor' (2011) und vor allem Blanche in 'Drive' (2011), einem Kultfilm unter der Regie von Nicolas Winding Refn und mit Ryan Gosling in der Hauptrolle.

Ein TV-Star in Zeiten von 'Mad Men'

Trotz ihrer Zeit auf der Kinoleinwand waren die größten Erfolge von Christina Hendricks im Fernsehen zu verzeichnen. In den Jahren, in denen sie Joan Holloway spielte, war sie auch in anderen Serien zu sehen, beispielsweise in 'Life', wo sie 2008 in vier Episoden als Olivia auftrat, oder in 'Chelsea Lately', einer Mitternachts-Comedy-Show, in der sie im selben Jahr auftrat.

'Unity' in Rick and Morty

Auch bevor sie die "Werbeagentur" von 'Mad Men' verließ, war Christina Hendricks 2013 in der umstrittenen Sitcom für Erwachsene 'Rick and Morty' von Justin Roiland und Dan Harmon eine der "Gastkünstlerinnen". Sie lieh 'Unity', "der perfekten Frau für Rick", ihr Aussehen und ihre Stimme.

Elizabeth Bradshaw in 'Tin Star'

Es dauerte zwei Jahre, bis wir Christina Hendricks nach 'Mad Men' wieder im Fernsehen sahen. Sie spielte die Rolle der Elizabeth Bradshaw in 'Tin Star' von Rowan Joffe und mit Tim Roth in der Hauptrolle. Hendricks trat hier zwischen 2017 und 202o in insgesamt 20 Episoden auf.

Olivia Rogers in 'The Romanoffs'

Im Jahr 2018 schlüpfte Christina Hendricks für insgesamt acht Episoden in der Miniserie 'The Romanoffs' in die Rolle der Olivia Rogers. Regie führte Matthew Weiner, einer der Schöpfer von 'Mad Men', der auch bei diesem neuen Projekt auf die Schauspielerin setzte. Die Serie erzählte eine der weltweit verbreiteten Geschichten über angebliche Nachkommen der russischen Zarenfamilie...

Beth Boland in 'Good Girls'

Im selben Jahr stieß Christina Hendricks zur Besetzung von 'Good Girls' und spielte die Hauptrolle der Beth Boland, einer Hausfrau und Mutter von vier Kindern. Ihr Ehemann, ein Autoverkäufer betrügt sie. Nach und nach wird sie zur Kriminellen und raubt zusammen mit einer Gruppe einen Supermarkt aus.

Nach vier Staffeln abgesetzt

Im Juni 2021 kündigte NBC nach vier Staffeln das Ende von 'Good Girls' an, nachdem es nicht gelungen war, das Format an Netflix zu verkaufen. Die Serie verabschiedete sich im Juli mit einer Doppelfolge und Christina Hendricks spielte ihre letzte große Fernsehrolle.

Ihre Filmrollen seit 'Mad Men'

Seit dem Ende von 'Mad Men' im Jahr 2015 hat sie in insgesamt neun Filmen mitgewirkt. Wir konnten Christina Hendricks bereits in 'Dark Places – Gefährliche Erinnerung' (2015), 'The Neon Demon' und 'Bad Santa 2' (2016), 'Masters Fight', 'Das krumme Haus' und 'Pottersville' (2017) sowie in 'The Strangers: Night Hunt', 'American Woman' und 'Egg' (2018) sehen. Außerdem war sie 2019 die Stimme von Gabby Gabby in 'Toy Story 4'.

Neues Projekt mit Kunal Nayyar

Die letzte Information über Christina Hendricks ist, dass wir sie bald in der Neuverfilmung des Bestsellers 'Die Widerspenstigkeit des Glücks' von Gabrielle Zevin sehen können. In dieser romantischen Komödie spielt sie mit Kunal Nayyar, Raj in 'The Big Bang Theory'.

Ihre Ehe mit Geoffrey Arend endete 2019

Im Jahr 2007, während 'Mad Men', begann Christina Hendricks eine Beziehung mit dem Schauspieler Geoffrey Arend. Zwei Jahre später heirateten sie. Nach 12 Jahren war die Beziehung am Ende und Cristina ist derzeit Single.

Christina Hendricks bei 'American Beauty'

Christina Hendricks hat es nach 'Mad Men' weit gebracht, aber auch sie hatte eine Vergangenheit. Ihr Filmdebüt gab sie 1999 als Fawn in dem Fernsehfilm 'Sorority' und in der Serie 'Undressed'. Was nur wenige wissen, ist, dass sie in jenem Jahr auch bei 'American Beauty' mitspielte, allerdings nicht im Film, sondern auf dem Plakat, für das sie als Handmodel diente. "Das ist meine Hand und der Bauch gehört einem anderen Model. Ich bin auf jeden Fall stolz darauf. Auf jeden Fall bin ich stolz darauf, Teil des Films zu sein", erzählte sie.

In aller Munde wegen ihres Aussehens

Schon in jungen Jahren war Christina Hendricks wegen ihres Aussehens in aller Munde. Sie ist blond und begann mit 10 Jahren, sich die Haare rot zu färben, um wie "Anne von Green Gables" auszusehen. Als Teenager war sie ein Grufti und wurde gemobbt; und als Schauspielerin hat sie sich durch ihre Arbeit hervorgetan, aber immer unter den strengen Blicken der Medien, die sich auf ihr Aussehen konzentrierten. Das Magazin Esquire wählte sie 2010 zur schönsten Schauspielerin des Jahres.

Mehr als nur ein hübsches Gesicht

Tatsache ist, dass Christina Hendricks sich im Laufe der Jahre als Schauspielerin bewährt hat und zu einem Star der Fernsehfiktion geworden ist. Und ihre Nominierungen und Auszeichnungen unterstreichen das. Im Jahr 2006 gewann sie einen SyFy Genre Award für den besten Gastauftritt im Fernsehen in der Serie 'Firefly' und 2009 einen Actor's Guild Award für ihre Rolle in 'Mad Men', für den sie bereits im Jahr zuvor nominiert worden war.

Was wurde aus den Protagonisten von 'Top Gun'?

Más para ti