Trotz der vielen gemeinsamen Jahre, fühlte sich Andrew Lincoln nie von seiner Rolle als Rick Grimes bedrängt oder belästigt. Nachdem er die Serie verlassen hatte, gestand er, dass "ich ihn zunächst nicht allzu sehr vermisst habe, weil es ein großartiges Ende meiner Seriengeschichte war", aber er ruderte zurück: "Ich könnte schon sagen, dass ich Rick vermisst habe, er ist eine großartige Figur und ich liebe es, Rick zu sein". Bei einem Treffen mit seinen ehemaligen Co-Stars sagte er außerdem: "Ich bin wegen der Kinder nach Hause gekommen und jetzt haben sie mich satt. Ich wünschte, ich wäre nicht gegangen. Das war eine schreckliche Entscheidung."