Stars und Prominente, die in Kryptowährungen investiert haben

Krypto-Berühmtheiten
Die Zukunft, die Gegenwart, die Vergangenheit?
Paris Hilton hat Kryptowährung
Elon Musk (selbstverständlich)
Gwyneth Paltrow
Hugh Laurie: auch Dr. House ist begeistert
Mel B akzeptiert Kryptowährungen als Zahlungsmittel
Ashton Kutcher: Vertrauen in die Technologie
Katy Perry
Crypto Claw$
Kevin Durant ist ein Krypto-Investor
Maisie Williams gegen die allgemeine Meinung
Jack Dorsey musste es (natürlich) auch testen
Serena Williams und virtuelle Währungen
Floyd Mayweather Jr.: Boxen und Risikoinvestitionen
Auch Reese Witherspoon wagte sich an Kryptowährungen heran
Jay-Z: Millionär, Musiker und Investor
Manny Pacquiao hat seine eigene Währung
Snoop Dogg konnte sich das nicht entgehen laesn
Mark Cuban: ein überzeugter Fan von Kryptowährungen
Lionel Messi: ein Fußballspieler in der Welt der Kryptowährungen
Pitbull: Musiker und Kryptowährungsinvestor
Mike Tyson: Boxer lieben Kryptowährungen
Krypto-Berühmtheiten

Für diejenigen, die sich zur Religion der Kryptowährungen bekennen, sind sie nur ein weiteres Anlageprodukt. Die kritische Fraktion ist der Ansicht, dass es sich um eine Blase handelt, die dem Modell eines Schneeballsystems nahe kommt. Dennoch haben sich einige Prominente dazu entschlossen, in Kryptowährungen zu investieren. Ja, auch die Sängerin auf dem Bild steht auf der Liste.

 

Die Zukunft, die Gegenwart, die Vergangenheit?

Millionen von Menschen, darunter führende internationale Persönlichkeiten, haben auf Kryptowährungen gesetzt. Prominente unterscheiden sich nicht vom Rest von uns, wenn es darum geht, große, schnelle und Gewinne zu erzielen. Risikolos? Dies ist nicht der Fall.

(Foto: Unsplash - André François McKenzie)

Paris Hilton hat Kryptowährung

Die reiche Erbin ist längst zu einer begeisterten Investorin geworden. Paris Hilton beschäftigt sich seit 2017 in die kleineren Kryptowährungen. Sie erzählte von ihrer Begeisterung über die "Teilnahme am Lydian Coin ICO". ICO ist der Prozess des frühzeitigen Verkaufs einer Kryptowährung, die eingeführt und zunächst an einige wenige Personen verteilt wird.

Elon Musk (selbstverständlich)

Das Finanzgenie kaufte im Februar 2021 Bitcoins im Wert von 1,5 Milliarden Dollar. Wie die BBC berichtet, tat er dies über Tesla und sein Schritt ließ den Wert der Kryptowährung um 17 % steigen und erreichte zu diesem Zeitpunkt einen Rekordpreis von 44.220 Dollar. Offensichtlich war das kein Zufall. Das alles war Teil einer komplexen eigennützigen Operation, die letztlich den Wert der Kryptowährung sinken ließ.

Gwyneth Paltrow

Die Oscar-Preisträgerin ist nicht nur das Gesicht des Kryptowährungs-Startups 'Abra', sondern hat auf ihrer erfolgreichen Lifestyle-Website 'Goop' auch einen Artikel für Bitcoin-Anfänger veröffentlicht und erklärt, wie man mit dem Investieren beginnt.

Hugh Laurie: auch Dr. House ist begeistert

Der britische Schauspieler hatte sein Geld erst anderweitig angelegt, aber 2015 schlug ihm ein Freund vor, in Bitcoin zu investieren. Er tat es mit 5.000 Dollar.

Mel B akzeptiert Kryptowährungen als Zahlungsmittel

Die Sängerin war die erste, die 2012 Bitcoin-Zahlungen zum Kauf ihrer Musik akzeptierte. Der Erfolg war so groß, dass das ehemalige Spice Girl Verkaufsrekorde brach. "Ich finde es toll, wie diese neue Technologie unser Leben vereinfacht", schrieb sie auf Twitter.

Spice Girls, Destiny's Child, The Supremes: die besten 'Girlbands' der Geschichte

Ashton Kutcher: Vertrauen in die Technologie

Der Schauspieler hat eine Kryptowährungs-Investmentfirma namens 'A-Grade' und beschäftigte sich schon immer intensiv mit Bitcoins. Bevor Donald Trump ins Weiße Haus einzog, twitterte er sogar, dass Bitcoin der beste Weg sei, um Geld vor etwaigen wirtschaftlichen Maßnahmen zu schützen, die der neue Präsident ergreifen würde.

Katy Perry

'Audius' ist aus der Idee entstanden, einen auf Kryptowährungen basierenden Musikdienst anzubieten. Im September 2021 beteiligten sich Katy Perry und andere Musiker wie Jason Derulo, Steve Aoki oder The Chainsmokers an einer Finanzierungsrunde der Plattform.

Crypto Claw$

Im Januar 2018 postete sie jedoch ein Foto von sich, auf dem ihre Fingernägel mit den Symbolen von fünf Kryptowährungen bemalt waren: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Stellar und Monero.

Foto: Instagram - @katyperry

Kevin Durant ist ein Krypto-Investor

Er ist nicht nur Mitbegründer der Investmentfirma 'Thirty Five Ventures', sondern war auch einer der ersten, der in Coinbase investierte. Kevin ist ein begeisterter Investor in vielen Bereichen.

Maisie Williams gegen die allgemeine Meinung

Die 'Game of Thrones'-Darstellerin fragte Ende 2020 auf Twitter, ob sie BTC kaufen sollte. 53 % stimmten mit Nein. Trotzdem twitterte sie am nächsten Tag: "Danke für den Rat. Ich habe trotzdem welche gekauft."

Jack Dorsey musste es (natürlich) auch testen

Der Twitter-Mitbegründer nutzte seine eigene Plattform, um zu versichern, dass er alles tun werde, "um Bitcoin für jeden zugänglich zu machen."

Serena Williams und virtuelle Währungen

'Serena Ventures' war die Risikokapitalfirma, die die Tennisspielerin 2014 gründete. Das Unternehmen investierte in mehrere Firmen sowie in die kalifornische Kryptowährungsbörse Coinbase.

Floyd Mayweather Jr.: Boxen und Risikoinvestitionen

Der Boxer bewirbt mehrere ICOs (Stox, Centra oder Hubii Network). Darüber hinaus hatte er, wie für ihn üblich, keine Skrupel, auf Twitter damit zu prahlen, wie er 2017 "Bitcoins, Ethereum und andere Kryptowährungen in Beverly Hills" ausgegeben hat.

Auch Reese Witherspoon wagte sich an Kryptowährungen heran

Auf Twitter bestätigte die Schauspielerin, dass sie ihren ersten Ethereum-Kauf getätigt hat, ohne jedoch zu sagen, wie viel sie investiert hat. Wenn man die unternehmerischen Abenteuer der Schauspielerin kennt, sollte niemand daran zweifeln, dass sie Gewinne erzielt hat.

Jay-Z: Millionär, Musiker und Investor

Der milliardenschwere Produzent war einer der ersten, der 500 BTC kaufte. Bei einem Bitcoin-Kurs von 27.000 Dollar wären diese 500 BTC etwa 13,5 Millionen Dollar wert.

Manny Pacquiao hat seine eigene Währung

2019 brachte der philippinische Boxer seinen eigenen Token heraus: pac, mit dem man seine Merchandising-Artikel kaufen kann.

Snoop Dogg konnte sich das nicht entgehen laesn

Der Rapper mischt überall mit. Im Jahr 2013 kündigte er auf Twitter an, dass er Bitcoins akzeptieren würde, um sein nächstes Album zu bezahlen, das auch "von Drohnen geliefert" werden würde. Die Realität sah anders aus, und er akzeptierte die Kryptowährung nicht als Zahlungsmittel. Etwas, das er am Ende bereuen würde, seitdem kann man bei ihm mit Krypto bezahlen.

Mark Cuban: ein überzeugter Fan von Kryptowährungen

Der Besitzer der Dallas Mavericks ist ein überzeugter Befürworter von Kryptowährungen und sagte in einem Interview für 'Real Vision Finance', dass sein Investmentportfolio aus "60% BTC und 30% ETH" besteht.

Lionel Messi: ein Fußballspieler in der Welt der Kryptowährungen

Sirin Labs, ein Unternehmen aus der Technologiebranche, konnte Messi als Botschafter und Imageträger gewinnen. Das Unternehmen, das Smartphones herstellt, hat eine eigene App, die direkten Zugang zum Ethereum-Handel bietet.

Pitbull: Musiker und Kryptowährungsinvestor

Erinnern Sie sich an Pitbull? Er war einer der Pioniere der Bitcoin-Investoren im Jahr 2012, wie er in einem Interview mit CNBC gestand. Es lief so gut, dass er 2018 seine eigene Kryptowährung 'Smackathon' für Zahlungen in der Musikbranche einführte.

 

Mike Tyson: Boxer lieben Kryptowährungen

Der ehemalige Boxer ist so etwas wie ein Botschafter für Bitcoin auf der ganzen Welt. Tatsächlich brachte er 2015 in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Bitcoin Direct eine Krypto-Wallet namens 'Bitcoin ATM System' auf den Markt.

Die weltweit bestbezahlten Sportler 2022

Más para ti