Shakira in der Klemme: nach 12 Jahren getrennt, vom Finanzamt verfolgt

Shakira und Piqué sind Geschichte
Zu zahlende spanische Steuern
Angeblich hat Piqué sie betrogen
Offizielle Erklärung
Wir trennen uns
Sie bitten um Privatsphäre für ihre Kinder
Die Untreue von Piqué?
Die angebliche dritte Frau
Von Party zu Party
Sie leben nicht mehr zusammen
Shakira und Piqué waren nie verheiratet
Shakira hatte eine Panikattacke
Besorgt um ihren Vater
Der Beginn ihrer Liebe
Shakira und Piqué
Familienleben inmitten von Gerüchten
Aber dann... wurde es still
Ein verdächtiges Lied
'Don't tell me you're sorry... I know you lie'
War das Lied Piqué gewidmet?
Der andere Mann in ihrem Leben...
Verstecken auf den Bahamas
Sie könnte ins Gefängnis kommen
Immer tadellos
Weitere Probleme für Shakira
Shakira und Piqué sind Geschichte

Mit dem Fußballer war sie 12 Jahre lang zusammen. Doch nun haben sich Shakira und Gerard Piqué getrennt. Das prominente Paar hat zwei gemeinsame Kinder.

Zu zahlende spanische Steuern

Doch damit nicht genug: Shakira legt sich auch noch mit dem spanischen Fiskus wegen ihrer angeblichen Steuerhinterziehung während ihres Aufenthalts in dem südeuropäischen Land an. Die kolumbianische Sängerin hat keine guten Zeiten hinter sich.

Angeblich hat Piqué sie betrogen

Aber das Wichtigste zuerst. Die Trennung von Shakira (45) und Gerard Piqué (35) ist eine der bisher sensationellsten im Jahr 2022. Der Grund dafür soll Untreue seitens des Fußballers sein.

Offizielle Erklärung

Anfang Juni äußerte sich das Paar in einer Erklärung zu den Gerüchten, dass sie nicht mehr zusammen seien.

Wir trennen uns

"Wir bedauern zu bestätigen, dass sich unsere Wege trennen werden. Zum Wohle unserer Kinder, die für uns an erster Stelle stehen, bitten wir Sie, ihre Privatsphäre zu respektieren. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis", so das Paar in einer von seiner PR-Agentur veröffentlichten Erklärung.

Sie bitten um Privatsphäre für ihre Kinder

Shakira und Piqué haben zwei Kinder: Milan, 9, und Sasha, 7. Die Familie lebte früher zusammen in einer Villa in Barcelona.

Die Untreue von Piqué?

Obwohl die beiden nicht über den Grund für ihre Trennung sprachen, behaupten mehrere Medien, Insiderinformationen zu haben, wonach Piqué Shakira betrogen haben soll.

Die angebliche dritte Frau

Die spanische Presse behauptet, dass der Spanier den kolumbianischen Superstar mit einer 20-jährigen Frau betrogen hat. Als Shakira davon erfuhr, beschloss sie, ihre Beziehung zu beenden.

Von Party zu Party

Die Medien haben in letzter Zeit auch berichtet, dass der Fußballer wie eine "tickende Zeitbombe" von einer Party zur nächsten geht.

Sie leben nicht mehr zusammen

Spanische Medien berichten, dass Shakira und Piqué schon seit einiger Zeit nicht mehr zusammen leben. Der Fußballer soll von zu Hause ausgezogen sein und in seine Junggesellenwohnung in Barcelona gezogen sein.

Shakira und Piqué waren nie verheiratet

Obwohl sie seit 12 Jahren zusammen sind und zwei Kinder haben, haben Shakira und Piqué nie beschlossen, den Bund der Ehe zu schließen.

Shakira hatte eine Panikattacke

Zum Zeitpunkt der öffentlichen Bekanntgabe erlitt Shakira Berichten zufolge eine Panikattacke. Sie musste mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

(Bild: Shakira bei der Vorführung von "Elvis" während der Filmfestspiele in Cannes am 25. Mai 2022)

Besorgt um ihren Vater

Während einige vermuten, dass die Panikattacke auf ihre Probleme mit Piqué zurückzuführen ist, hat ihre Agentur klargestellt, dass sie mit einem Unfall ihres Vaters zusammenhängt.

Der Beginn ihrer Liebe

Der Beginn ihrer Beziehung geht auf die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika zurück, als Shakira dieses Musikvideo für den offiziellen Song des Turniers, "Waka Waka (This Time for Africa)", drehte.

Shakira und Piqué

Sie fühlten sich sofort zueinander hingezogen und wurden zu einem berühmten Medienpaar - erst recht, als ihre Kinder kamen.

Familienleben inmitten von Gerüchten

Das Paar wurde oft zusammen gesehen, auch wenn in den Medien zunehmend Gerüchte über eine mögliche Trennung kursierten.

Aber dann... wurde es still

In den vergangenen Jahren fiel auf, dass sie sich nicht mehr zu öffentlichen Veranstaltungen begleiteten oder Familienbilder auf ihren Social-Media-Profilen teilten. Die Trennung wurde bestätigt, als sie ihre offizielle Erklärung abgaben.

Ein verdächtiges Lied

Ein weiteres Indiz dafür, dass es zwischen den beiden nicht gut läuft, war Shakiras neuer Song 'Te Felicito' ('Ich gratuliere dir'). Der Text des Liedes handelt stark von Verrat und der Krise eines Paares.

'Don't tell me you're sorry... I know you lie'

"To complete you I broke into pieces,
They warned me, but I didn't listen.
I realized that you are fake,
It was the straw that broke the camel's back.
Don't tell me you're sorry,
That seems sincere, but I know you well and I know you lie.
I congratulate you, how well you act." ("Um dich zu vervollständigen, zerbrach ich in Stücke,
Sie haben mich gewarnt, aber ich habe nicht auf sie gehört.
Ich erkannte, dass du ein Schwindler bist,
Das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.
Sag mir nicht, dass es dir leid tut,
Das scheint aufrichtig zu sein, aber ich kenne dich gut und weiß, dass du lügst.
Ich gratuliere dir, wie gut du dich verhältst.")

 

War das Lied Piqué gewidmet?

Dies ist eine der Strophen von Shakiras neuester Single, die sie angeblich ihrem Ex gewidmet hat. Trotz der langen gemeinsamen Vergangenheit und der gemeinsamen Kinder scheint eine Versöhnung für das Paar nicht in Frage zu kommen.

Der andere Mann in ihrem Leben...

...das ist der Finanzbeamte.
Neben persönlichen Problemen hat Shakira auch rechtliche Probleme. Sie wird beschuldigt, den spanischen Fiskus um 14,5 Millionen Euro (15,5 Millionen Dollar) betrogen zu haben.

Verstecken auf den Bahamas

In den Jahren 2012 und 2014 lebte Shakira zwischen den Bahamas und Spanien. Sie sagt, dass sie die meiste Zeit auf den Karibikinseln verbracht hat und in Spanien keine Steuern zahlen musste. Die spanischen Behörden sind da anderer Meinung. Sie behaupten, Beweise dafür zu haben, dass die Sängerin und ihre Familie weit mehr als die Hälfte dieser Jahre in Spanien verbracht haben. Sie schuldet ihnen Steuern und könnte sogar strafrechtlich verfolgt werden.

 

Sie könnte ins Gefängnis kommen

Rechtsexperten haben gesagt, dass Shakira wegen Steuerhinterziehung eine Gefängnisstrafe von bis zu 2 Jahren drohen könnte. Da sie jedoch nicht vorbestraft ist, könnte sie das Gefängnis ganz vermeiden. Außerdem hätten sich Künstler und andere wohlhabende Spanier in einer ähnlichen Situation oft darauf geeinigt, ihre Strafe zu reduzieren und stattdessen eine Geldstrafe zu zahlen.

Immer tadellos

Shakiras Anwälte betonen, dass sie in allen Ländern, in denen sie sich aufgehalten hat, ein tadelloses Verhalten in Steuerangelegenheiten an den Tag gelegt hat. Sie hat überall Steuern gezahlt, einschließlich 41 Millionen Euro in Spanien selbst. Das spricht zwar für sie, lässt aber die Ermittlungen wegen der restlichen 14,5 Millionen nicht verschwinden.

Weitere Probleme für Shakira

Shakira sieht sich daher mit einem Gerichtsverfahren gegen den spanischen Staat konfrontiert und muss zudem das Sorgerecht für ihre Kinder mit Ex-Partner Gerard Piqué regeln. Es ist ein schreckliches Jahr für sie, und wir haben sicher noch nicht das letzte von Shakiras Problemen gehört.

Más para ti