Elizabeth leidet unter erkältungsähnlichen Symptomen
'Das Geschäft läuft weiter'
Rückkehr zu ihren Aufgaben nach dem Verlust ihrer 'Kraft und ihres Haltes'
Ein herzlicher Abschied trotz des Kummers der Queen
Würdevoll, trotz einsamer Trauer
Die Queen sprach liebevoll und positiv über den Prinzen
Harry Meghan Vorwürfe wegen Rassismus und Vernachlässigung
Die würdevolle, gut durchdachte Antwort
Zurückhaltend, als Harry von seinen Aufgaben zurücktrat
Die starke, verständnisvolle Königin Elizabeth
Elizabeth II - Eine Stimme des Trostes für das britische Volk
Die Königin leidet - wie wir alle
Schwierige Erinnerungen
Die Queen im Angesicht des Skandals um ihren Sohn
Der Monarch war nicht begeistert, blieb aber diskret und würdevoll
Das Jahr 2019 hatte für Elizabeth gar nicht gut begonnen
Elizabeth II. wird sich nicht 'geschlagen geben'
Der Tod von Queen Elizabeth, der Königinmutter
Die Queen war guter Dinge und sagte, ihre Mutter sei
Der Tod der Schwester der Queen
Der Welt den Tod ihrer Schwester verkünden
Die Queen bleibt stark, vergießt aber eine Träne für ihre Schwester
Der Todes eines Familienmitgliedes inmitten eines Skandals
‘Annus Horribilis' der Queen
Der älteste Sohn der Queen trennt sich
Eine weitere Trennung für einen weiteren Sohn
Eine Scheidung für ihre Tochter
Die Queen währt sich, während das annus horribilis mit weiteren Herausforderungen endet
Eine unerschütterliche Queen Elizabeth im Angesicht des Terrors
Die Königin wird verraten
Eines der größten Bedauern der Queen
Die Monarchin nahm an Churchills Beerdigung teil und sprach einfühlsame Worte der Trauer
Die Queen hatte von Anfang an mit einem Skandal zu kämpfen
Mit nur 25 Jahren wurde sie Die Queen
Die königliche Robe kostete mehr als Geld, aber sie strahlte trotzdem
Die Queen musste sich die Behauptung gefallen lassen, ihr zukünftiger Ehemann sei ein armer Schlucker
Trotz aller Herausforderungen immer die Queen of England
Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(1/37)
Elizabeth leidet unter erkältungsähnlichen Symptomen

Erkältungsähnliche Symptome bei der Queen von England, die positiv auf Covid-19 getestet wurde. Obwohl die Monarchin drei Dosen des Impfstoffs erhalten hat, ist sie mit ihren 95 Jahren anfällig für das Virus.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(2/37)
'Das Geschäft läuft weiter'

Die BBC hat bestätigt, dass die Königin trotz Covid mit "leichten Aufgaben" fortfahren wird. Ein BBC-Korrespondent erklärte, dass man auf Schloss Windsor das Gefühl habe, dass die Königin "so weit wie möglich zur Tagesordnung übergehen" werde. Dies ist nicht das erste Mal, dass die Königin stark bleiben und Schwierigkeiten überwinden muss.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(3/37)
Rückkehr zu ihren Aufgaben nach dem Verlust ihrer 'Kraft und ihres Haltes'

Die Königin hatte ein extrem schwieriges Jahr 2021. Aber sie hat sich nicht unterkriegen lassen und ist nach wie vor ein Beispiel für Stärke. Nur wenige Tage nach dem Tod ihres Mannes, Prinz Philip, kehrte sie zu ihren königlichen Pflichten zurück.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(4/37)
Ein herzlicher Abschied trotz des Kummers der Queen

Wenige Tage nach dem Tod ihres Partners nahm die Queen tapfer an einer Zeremonie auf Schloss Windsor für Lord Chamberlain Earl Peel teil, dem ranghöchsten Beamten des königlichen Haushalts, der nach seinen letzten Vorbereitungen für Philips Beerdigung in den Ruhestand ging.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(5/37)
Würdevoll, trotz einsamer Trauer

Ihr verstorbener Ehemann, Prinz Philip, verstarb am 9. April 2021 und die engsten Angehörigen nahmen an seiner Beerdigung am 17. April teil. Die Queen konnte aufgrund der Pandemie von niemandem begleitet werden, aber sie blieb stark und würdevoll, trotz des großen Verlustes, den Elizabeth offensichtlich erlebte.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(6/37)
Die Queen sprach liebevoll und positiv über den Prinzen

Sie hatte über Philip gesagt: "Er ist jemand, der Komplimente nicht so leicht annimmt, aber er war ganz einfach meine Stärke und mein Halt in all diesen Jahren, und ich und seine ganze Familie und dieses und viele andere Länder schulden ihm mehr, als er jemals behaupten würde oder wir jemals wissen werden."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(7/37)
Harry Meghan Vorwürfe wegen Rassismus und Vernachlässigung

In der Tat ein sehr schwieriger Moment für die Queen. Jeder kennt nun die Vorwürfe, die gegen den königlichen Haushalt in Bezug auf Rassismus und Vernachlässigung erhoben wurden und die dazu führten, dass Meghan mit ihrer psychischen Gesundheit zu kämpfen hatte. Obwohl das Paar beteuert, dass weder die Queen selbst noch ihr Ehemann diese Äußerungen gemacht haben, hatte sie Schwierigkeiten, auf solch schwerwiegende Anschuldigungen zu reagieren.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(8/37)
Die würdevolle, gut durchdachte Antwort

Die Queen zeigte Würde und Stärke in ihrer Reaktion und gab nach 40 Stunden Schweigen nach dem skandalösen Interview endlich eine Erklärung ab: "Die ganze Familie ist traurig, das ganze Ausmaß der Probleme zu erfahren, die Harry und Meghan in den letzten Jahren durchlebt haben. Auch wenn einige Erinnerungen variieren mögen, werden sie sehr ernst genommen und von der Familie privat behandelt werden. Harry, Meghan und Archie werden immer sehr geliebte Familienmitglieder sein."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(9/37)
Zurückhaltend, als Harry von seinen Aufgaben zurücktrat

Am Freitag, dem 19. Februar 2021, traten Harry und Meghan offiziell von ihren königlichen Pflichten zurück. Sie hatten die Welt fast ein Jahr zuvor vorgewarnt, aber die Entscheidung war dennoch ein Schlag für die Queen. Sie befand sich in der unangenehmen Lage, für ihren geliebten Enkel da zu sein, ohne dabei ein schlechtes Licht auf das ganze Königshaus zu werfen.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(10/37)
Die starke, verständnisvolle Königin Elizabeth

"Ich verstehe die Schwierigkeiten, die sie in den letzten zwei Jahren aufgrund der intensiven Prüfung erfahren haben und unterstütze ihren Wunsch nach einem unabhängigeren Leben", sagte sie. "Ich möchte ihnen für ihre engagierte Arbeit in diesem Land, im Gemeinwesen und darüber hinaus danken und bin besonders stolz darauf, dass Meghan so schnell Teil der Familie geworden ist."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(11/37)
Elizabeth II - Eine Stimme des Trostes für das britische Volk

Queen Elizabeth spricht selten zur Öffentlichkeit, abgesehen von ihren programmierten königlichen Sendungen zu Weihnachten. Als die Coronavirus-Pandemie das Vereinigte Königreich im April 2020 traf, stand sie jedoch auf, um das britische Volk zu trösten und es in einer Zeit der Verzweiflung und Panik zusammenzuführen.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(12/37)
Die Königin leidet - wie wir alle

In ihrer Rede auf Schloss Windsor sagte die Queen: "Wir haben uns zwar schon früher Herausforderungen gestellt, aber diese ist anders. Diesmal schließen wir uns mit allen Nationen auf der ganzen Welt zu einem gemeinsamen Unternehmen zusammen und nutzen die großen Fortschritte der Wissenschaft und unser instinktives Mitgefühl, um zu heilen. Wir werden erfolgreich sein - und dieser Erfolg wird jedem von uns gehören. Wir sollten uns damit trösten, dass wir zwar noch mehr zu ertragen haben, aber dass bessere Tage kommen werden: Wir werden wieder bei unseren Freunden sein, wir werden wieder bei unseren Familien sein, wir werden uns wiedersehen."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(13/37)
Schwierige Erinnerungen

Queen Elizabeth verglich die Situation mit ihren Erfahrungen während des Zweiten Weltkriegs, da die soziale Distanzierung dem ähnelte, was evakuierte Kinder damals ertragen mussten. Es ist ein "schmerzhaftes Gefühl der Trennung von ihren Lieben" und, so sagte sie: "Damals wie heute wissen wir tief im Inneren, dass es das Richtige ist."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(14/37)
Die Queen im Angesicht des Skandals um ihren Sohn

Das Gerichtsverfahren, das nun möglicherweise mit einer Auszahlung endet. Epstein war ein verurteilter Sexualstraftäter und die Beziehungen, die Prinz Andrew zu diesem Mann unterhielt, schadeten dem Bild, das die Welt von der königlichen Familie hatte, ungemein. Andrew wurde aus der königlichen Familie entfernt. Aber die Queen konnte das nur schwer schlucken.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(15/37)
Der Monarch war nicht begeistert, blieb aber diskret und würdevoll

Dickie Arbiter, ein königlicher Kommentator und ehemaliger Pressesprecher der Queen, sagte: "Als Mutter wird sie am Boden zerstört sein, und als Queen wird sie sich darüber ärgern, dass das alles passiert ist, sich über die umfangreiche Berichterstattung ärgern und sich darüber ärgern, dass sie nicht mehr über das Interview erfahren hat, bevor es stattfand."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(16/37)
Das Jahr 2019 hatte für Elizabeth gar nicht gut begonnen

Prinz Philip wurde im Januar 2019 dabei gesehen, wie er aus seinem Land Rover ausstieg, nachdem er einen sehr schwerwiegenden Unfall hatte, bei dem sein Auto umkippte und in ein Auto mit zwei Frauen krachte. Die Frauen wurden mit leichten Verletzungen aus dem Krankenhaus entlassen. Der Führerschein des Prinzen wurde ihm abgenommen und Queen Elizabeth fuhr erhobenen Hauptes weiter.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(17/37)
Elizabeth II. wird sich nicht 'geschlagen geben'

Die Fernsehbotschaft der Queen von 2008 enthielt positive Kommentare zum 60. Geburtstag des Prinzen von Wales und zu seiner karitativen Arbeit, aber es war eine düstere und schwierige Rede, die die Queen halten musste. 2008 war ein Jahr mit unglaublich vielen Gewalttaten im ganzen Land und in der Welt, und der wirtschaftliche Abschwung flößte der britischen Öffentlichkeit Angst ein. Die Queen sagte: "Wenn das Leben hart erscheint, legen sich die Mutigen nicht hin und akzeptieren ihre Niederlage; stattdessen sind sie umso entschlossener, für eine bessere Zukunft zu kämpfen."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(18/37)
Der Tod von Queen Elizabeth, der Königinmutter

Elizabeth war am Bett ihrer Mutter, als diese im März 2002 verstarb. Die Königinmutter hatte an einer hartnäckigen Erkältung gelitten und konnte das Virus nicht überwinden. Sie war 101 Jahre alt.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(19/37)
Die Queen war guter Dinge und sagte, ihre Mutter sei "mit einem langen und glücklichen Leben gesegnet"

"Im Laufe der Jahre habe ich viele Menschen kennengelernt, die mit dem Verlust ihrer Familie fertig werden mussten, manchmal unter tragischen Umständen. Ich kann mich also glücklich schätzen, dass meine Mutter mit einem langen und glücklichen Leben gesegnet war", sagte die Königin. "Sie hatte eine ansteckende Lebensfreude, die sie bis zum Schluss nicht verlor. Ich weiß auch, dass ihr Glaube immer eine große Stärke für sie war."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(20/37)
Der Tod der Schwester der Queen

Prinzessin Margaret hatte gesundheitliche Probleme und Depressionen. Sie war 71 Jahre alt, als sie an den Folgen eines Schlaganfalls starb, kurz vor dem Tod ihrer Mutter im Februar 2002.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(21/37)
Der Welt den Tod ihrer Schwester verkünden

Ihre Majestät gab die Bekanntgabe "mit großer Trauer" bekannt. Berichten zufolge waren die Kinder der Schwester der Queen, Lord Linley und Lady Sarah Chatto, "an ihrer Seite". Ein verheerender Verlust für die Queen.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(22/37)
Die Queen bleibt stark, vergießt aber eine Träne für ihre Schwester

Ein Freund der königlichen Familie, Reinaldo Herrera, sagte zu Vanity Fair: "Ich glaube, es war das einzige Mal, dass die Queen ihre Gefühle in der Öffentlichkeit gezeigt hat. Es gehört zu ihrer Größe, der Welt nie zu erklären - was sie fühlt oder warum sie tut, was sie tut. Aber an diesem Tag, als sie an den Stufen der St. George's Chapel auf Schloss Windsor stand und zusah, wie der Sarg ihrer Schwester weggetragen wurde, verrieten ihre Augen sie für ein paar Minuten."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(23/37)
Der Todes eines Familienmitgliedes inmitten eines Skandals

Der Tod von Prinzessin Diana wird vom britischen Volk noch viele Jahre lang betrauert werden, aber nach dem Autounfall, bei dem sie 1997 ums Leben kam, hat die Queen die Trauer des Volkes nicht öffentlich anerkannt, keine tröstenden Worte gefunden und auch die Palastflagge nicht auf Halbmast gehisst. Die Öffentlichkeit war verletzt und verwirrt, aber Elizabeth beschwichtigte die Öffentlichkeit bald darauf und gab eine Erklärung ab, in der sie ihre Bewunderung für Diana betonte.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(24/37)
‘Annus Horribilis' der Queen

1992 war das schlimmste Jahr der Regentschaft von Queen Elizabeth, und es gab einige Gründe dafür. Zunächst einmal war die Monarchie ziemlich unpopulär und die Öffentlichkeit war verärgert über die wirtschaftliche Rezession - sie gab den Royals die Schuld daran, dass das Geld der Öffentlichkeit noch mehr verschwendet wurde. Die Queen ließ sich nicht beirren und machte das Angebot, Steuern zu zahlen und entschärfte so die Situation.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(25/37)
Der älteste Sohn der Queen trennt sich

Elizabeths ältester Sohn, der Prinz von Wales, alias Prinz Charles, trennte sich nach 14 Jahren Ehe von Lady Diana. Die Queen wurde angeblich oft von Diana besucht, als ihre Welt zusammenbrach, weil die Ehe in die Brüche ging, aber die Queen blieb würdevoll, königlich und einfühlsam gegenüber der jungen Prinzessin.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(26/37)
Eine weitere Trennung für einen weiteren Sohn

Auch ihr zweiter Sohn, Prinz Andrew, trennte sich 1992 von seiner Frau Sarah "Fergie" Ferguson. Berichten zufolge war die Queen nicht glücklich über die Trennung, aber es gab so viele Kontroversen um die Trennung (die Informationen waren der Presse zugespielt worden), dass Queen Elizabeth ganz einfach weitermachen musste.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(27/37)
Eine Scheidung für ihre Tochter

Die einzige Tochter der Queen, Prinzessin Anne, schloss im selben Jahr die Scheidung von Kapitän Mark Phillips ab. Sie waren seit 1989 getrennt und teilten sich das Sorgerecht für ihre Kinder, aber 1992 war das Jahr, in dem viele königliche Beziehungen endgültig zu Ende gingen.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(28/37)
Die Queen währt sich, während das annus horribilis mit weiteren Herausforderungen endet

Das Jahr endete mit einem Rechtsstreit. Die Zeitung The Sun veröffentlichte den Text ihrer jährlichen Weihnachtsbotschaft zwei Tage vor deren Ausstrahlung. Die Königin war alles andere als amüsiert und beschloss nach einem harten Jahr, sich gegen die Verletzung des Urheberrechts zu wehren. Die Zeitung wurde gezwungen, ihre Anwaltskosten zu zahlen und spendete 200.000 £ für wohltätige Zwecke.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(29/37)
Eine unerschütterliche Queen Elizabeth im Angesicht des Terrors

Es war 1981 und die Trooping the Colour Zeremonie war im Gange. Die Queen ritt auf ihrem Pferd die Mall entlang, bis ein Geräusch die Feierlichkeiten unterbrach. Sechs Schüsse wurden aus nächster Nähe auf die Queen abgefeuert. Die Schüsse waren letztendlich Platzpatronen, aber Queen Elizabeth beherrschte ihr Pferd auf unglaubliche Weise und schien völlig unbeeindruckt zu sein, denn sie blieb während der ganzen Tortur völlig gelassen.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(30/37)
Die Königin wird verraten

1979 wurde ein zum Ritter geschlagener, enger Freund der königlichen Familie als Spion enttarnt. Anthony Blunt- Inspektor der Bilder der Queen und ein entfernter Verwandter der Queen wurde als kommunistischer Spion enttarnt, der 1933 von der Sowjetunion rekrutiert wurde.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(31/37)
Eines der größten Bedauern der Queen

Aberfan - 1966. Das Dorf Aberfan in Südwales wurde von einer schrecklichen Katastrophe heimgesucht, bei der 144 Menschen ums Leben kamen - darunter 116 Kinder. Queen Elizabeth und ihr Mann warteten mit ihrem Besuch, bis die Rettungs- und Bergungsarbeiten abgeschlossen waren, da sie die Arbeiten nicht behindern wollten. Die Königin wurde jedoch dafür kritisiert, dass sie acht Tage gewartet hatte, bevor sie das Gebiet besuchte, und es wird gesagt, dass dies bis heute eines der größten Bedauern der Monarchin ist.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(32/37)
Die Monarchin nahm an Churchills Beerdigung teil und sprach einfühlsame Worte der Trauer

Winston Churchill starb 1965 und Queen Elizabeth nahm zusammen mit ihrem Mann, Prinz Philip, der Königinmutter und dem jungen Prinz Charles an seiner Beerdigung teil. Sie sagte: "Mein Mann und ich verdanken ihm so viel und für seine weise Führung in den ersten Jahren meiner Regentschaft, ich werde ihm immer zutiefst dankbar sein."

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(33/37)
Die Queen hatte von Anfang an mit einem Skandal zu kämpfen

Die Schwester der Königin, Prinzessin Margaret, hatte 1953 eine berühmte Affäre mit dem geschiedenen, viel älteren Captain Peter Townsend, einem Mitglied des Personals von König George. Die Queen gab nicht öffentlich ihre Zustimmung und das Kabinett wollte die Ehe nicht genehmigen. Es war eine Katastrophe für die königliche Familie, aber die Queen blieb ruhig und gelassen.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(34/37)
Mit nur 25 Jahren wurde sie Die Queen

Ihr Vater starb an Krebs und anderen damit verbundenen Krankheiten, während Elizabeth 1952 auf dem ersten Teil einer Reise in Kenia war. Sie wurde ins Rampenlicht gedrängt und in die Rolle der Monarchin geworfen, und das in einem sehr jungen Alter.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(35/37)
Die königliche Robe kostete mehr als Geld, aber sie strahlte trotzdem

Elizabeth II. heiratete Prinz Philip, aber da sich die Lage nur langsam erholte, brauchte sie Rationsgutscheine, um den Stoff für ihr Kleid zu kaufen. Bei ihrer Hochzeit im Jahr 1947 sah sie in einem elfenbeinfarbenen Satinkleid von Sir Normal Hartnell trotzdem sehr anmutig aus.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(36/37)
Die Queen musste sich die Behauptung gefallen lassen, ihr zukünftiger Ehemann sei ein armer Schlucker

Damals hieß es, dass Philip kaum einen Pfennig besaß, was nicht sehr gern gesehen wurde. Und nicht nur das, viele Mitglieder der königlichen Familie waren von seinem deutschen Erbe nicht beeindruckt, zumal die Hochzeit unmittelbar nach dem Krieg war.

Queen Elizabeth kämpft weiterhin mit Covid: alles über ihre schwersten Zeiten
(37/37)
Trotz aller Herausforderungen immer die Queen of England

Die Queen hat viele Schicksalsschläge erlitten, aber schon mit 18 Jahren wusste sie, dass sie ihrem Land verpflichtet war und trug zum Kriegseinsatz bei, indem sie als Mechanikerin und LKW-Fahrerin arbeitete. An ihrem 21. Geburtstag gab sie dann eine Erklärung ab, als sie ihre erste Überseereise antrat. "Ich verkünde vor Ihnen allen, dass ich mein ganzes Leben, ob lang oder kurz, in den Dienst Ihres Landes und unserer großen königlichen Familie stellen werde, zu der wir alle gehören." Eure Majestät, wir grüßen Sie.

Más para ti