Prominente, die Opfer von Stalkern waren

Paris Jackson
Hilary Duff
Brad Pitt
Britney Spears
Halle Berry
Gwyneth Paltrow
Alec Baldwin
Jennifer Aniston
Jennifer Lawrence
Jennifer Lopez
Ryan Gosling
Kendall Jenner
Selena Gómez
Taylor Swift
Whitney Houston
Steven Spielberg
Rihanna
Paris Hilton
Miley Cyrus
Sandra Bullock
Katy Perry
Madonna
Catherine Zeta-Jones
Paris Jackson

Ruhm hat seinen Preis, und der ist für eine berühmte Person oft zu hoch, so hoch, dass er gefährlich wird. Die Prominenten auf dieser Liste wissen das sehr gut, denn sie sind das Objekt der Besessenheit der Fans, und zwar über jede gesetzlich zulässige Grenze hinaus. Wir haben uns die besorgniserregendsten Fälle angesehen, wie den von Paris Jackson, der Tochter von Michael Jackson, die im Juli 2018 eine einstweilige Verfügung gegen einen Stalker erwirkte, der ihr jeden Tag in dem Aufnahmestudio auflauerte, in dem sie zur Arbeit ging. Aus Angst vor der Situation und ihrer möglichen Entwicklung verließ sie sich auf die Polizei und schaffte es, den notwendigen Abstand zwischen ihnen auf 200 Meter festzulegen.

Hilary Duff

Ein 18-jähriger Russe zog in die USA mit dem Ziel, mit Hilary Duff in Kontakt zu treten und ihr Freund zu werden. Die Ereignisse fanden im Jahr 2005 statt, als die Schauspielerin ebenfalls 18 Jahre alt war. Um sein Ziel zu erreichen, freundete sich der junge Mann mit einem Paparazzo an und belästigte sie über Wochen. Als die Schauspielerin seine Forderungen nicht akzeptierte, drohte er mit Selbstmord. Im Jahr 2006 zeigte Hilary Duff ihn an: Es stellte sich heraus, dass der junge Russe sie während eines Auftritts umbringen wollte. Er wurde zu einer viermonatigen Haftstrafe verurteilt, aber vom Vorwurf der Belästigung freigesprochen.

Brad Pitt

Sehr beunruhigend, was Brad Pitt widerfuhr, als ein 19-jähriges Mädchen sein Haus betrat, sich auf sein Bett legte, seine Kleidung anzog und begann, ein Voodoo-Ritual zu praktizieren, um einen Fluch zu entfernen, den sie (ihrer Meinung nach) zuvor auf den Schauspieler gelegt hatte. Das Mädchen wurde zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Britney Spears

Was als einfache Briefe der Bewunderung und leidenschaftslosen Liebe für die Princess of Pop begann, endete in einer ständigen Verfolgung mit einschüchternden, zwanghaften und gewalttätigen Briefen. "Ich folge dir", schrieb er in einem von ihnen, nachdem er umgezogen war, um näher bei Britney Spears zu sein. Als der 41-jährige Fan ihr Fotos schickte, erkannte die Sängerin ihn eines Tages auf der Straße und erwirkte eine einstweilige Verfügung. Der Fan verklagte Britney und behauptete, ihr Leibwächter habe ihn mit einer Waffe bedroht. Die Beschwerde wurde abgewiesen.

Halle Berry

Im Jahr 2007 begann Robert Dewey den Star Halle Berry zu stalken und bedrohte sie sogar mit dem Tod. Es dauerte eine Woche, bis er verhaftet und in das psychiatrische Zentrum zurückgebracht wurde, aus dem er geflohen war. Dort war er, weil er einen anderen sehr berühmten Sänger belästigt hatte, den wir später erwähnen werden.

Gwyneth Paltrow

Zwischen 1999 und 2000 überflutete ein Fan von Gwyneth Paltrow die Schauspielerin mit mehr als einem halben Tausend Nachrichten, Geschenken und allerlei gewagtem Spielzeug. Die Polizei verhaftete den Stalker, der in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen wurde. Fast 10 Jahre später, im Jahr 2009, als er aus der psychiatrischen Anstalt entlassen wurde, verfolgte der Stalker die Schauspielerin erneut, diesmal bis 2015. Sein Ziel war es, Gwyneth Paltrow zu zeigen, dass er sich geändert hatte und dass sie heiraten sollten.

Alec Baldwin

Die Stalking-Geschichte von Alec Baldwin hatte ebenfalls beunruhigende Auswirkungen: Seine Stalkerin war eine Schauspielerin, mit der er zusammengearbeitet hatte. Am Ende der Dreharbeiten begann sie zu sagen, dass die beiden eine Affäre hatten. Der Schauspieler gab zu, dass die beiden eine flüchtige Begegnung hatten, aber nicht mehr, und schon gar nicht eine Beziehung.  Die Schauspielerin folgte Alec Baldwin jedoch unablässig und nahm an denselben Veranstaltungen und Terminen teil wie der Schauspieler. Der Vorfall ereignete sich im Jahr 2013 und die Stalkerin wurde zu einer Haftstrafe von 210 Tagen verurteilt.

 

Jennifer Aniston

Ein Fan von Jennifer Aniston fuhr quer durch die USA mit einem Plakat auf seinem Auto, auf dem stand: "Ich liebe Jennifer Aniston". Das Problem war, dass sich in dem Auto auch Klebeband und mehrere Messer befanden, zu denen noch eine komplizierte Geschichte von Selbstverletzungen und sogar ein Angriff auf seine Mutter hinzukam. Es war 2010 und der Stalker wurde vom Richter für nicht schuldig befunden, nachdem er bestätigt hatte, dass er unter psychischen Problemen litt, berichtete TMZ.

Jennifer Lawrence

Einem jungen Kanadier gelang es, mit dem Bruder von Jennifer Lawrence in Kontakt zu treten, mit dem er mehrere E-Mails austauschte, in denen er sich als "Mann ihrer Träume" ausgab und dabei Passagen aus der Bibel erwähnte. Er wurde auf dem Weg zum Haus der Künstlerin angehalten. In seiner Erklärung behauptete er, Jesus Christus zu sein, der zum zweiten Mal auf die Erde kommt und nach der Frau sucht, die seine Reise vollenden soll. Diese Frau sei Jennifer Lawrence. Die Vorfälle ereigneten sich im Jahr 2013, und der Student wurde zu einer Geldstrafe von 100.000 Dollar verurteilt, wie die Huffington Post berichtete.

Jennifer Lopez

Es hätte viel schlimmer kommen können, wenn man sich das Profil des Einbrechers ansieht, der in Jennifer Lopez' Hamptons-Villa eingebrochen ist. Der ungebetene Gast verbrachte dort fast eine Woche unbemerkt, bis ihn das Hauspersonal entdeckte. Wie die Daily Mail berichtet, behauptete der Eindringling, der Vater von Jennifer Lopez Kindern zu sein. Natürlich hat ihm niemand geglaubt.

Ryan Gosling

Es war 2014, als eine Frau nicht nur E-Mails und Geschenke an Ryan Gosling schickte, sondern auch seine Mutter Donna und seine Schwester Mandi kontaktierte. Sie ging sogar so weit, seiner Schwester am Telefon zu sagen, dass sie ihrem Bruder "den Kopf einschlagen" würde. Der Schauspieler erwirkte eine einstweilige Verfügung, die jedoch nicht auf Dauer Bestand hatte.

Kendall Jenner

Im Sommer 2016 gelang es einem Mann, in das Haus des Models in Hollywood einzubrechen, aber weiter kam er nicht. Noch komplizierter wurde es 2019, als sie eine einstweilige Verfügung gegen einen Stalker erwirkte, dieser aber nicht auffindbar war. Der 37-Jährige war bereits in ihr Haus eingebrochen und würde dies trotz des Gerichtsbeschlusses wieder tun. Er wurde im Garten der Villa des Models entdeckt, konnte aber wieder entkommen, berichtet TMZ. Das Model beschloss daraufhin, die Sicherheitsvorkehrungen in ihrer Villa zu verstärken und den Zaun um die Villa zu erhöhen.

 

Selena Gómez

Das Verhältnis von Selena Gomez zu einigen ihrer Fans ist schwierig. Erst tötete 2013 ein Mann aus Oklahoma seine Familie (Mutter, Schwester und zwei Neffen) aus Liebe zu der Sängerin ("Ich liebe Selena mehr als meine Familie und ich beweise es").  Als sie dann ihre Beziehung mit Justin Bieber bekannt gab, hatte sie es nicht leicht, denn Fans des kanadischen Sängers bedrohten sie wiederholt in den sozialen Medien.

Taylor Swift

Ein Fan, der in Taylor Swift verliebt ist, beschloss, sich in ihre Villa in Rhode Island zu schleichen, um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Es war 2016 und die Sängerin war zu dieser Zeit mit dem Schauspieler Tom Hiddleston zusammen: Das Sicherheitspersonal rief die Polizei und der Stalker wurde in ein psychiatrisches Zentrum eingewiesen, berichtet TMZ.

Whitney Houston

Wer hätte gedacht, dass der Film 'The Bodyguard' auf einer wahren Geschichte beruht. Das FBI kam nach einer Untersuchung zu dem Schluss, dass ein Fan zwischen 1988 und 1992 80 Briefe verschickte, in denen er der Sängerin ewige Liebe schwor. In einigen von ihnen drohte er damit, jemandem etwas anzutun, ohne zu sagen, wer das war. Das FBI befragte ihn, konnte ihn aber nicht anklagen.

Steven Spielberg

Ein 31-jähriger Mann hat versucht, in die Villa von Steven Spielberg einzubrechen, wurde aber vorher verhaftet. Er hatte Klebeband, Handschellen, Chloroform, ein Teppichmesser und eine Zange bei sich. Er sagte, er habe vor, den Direktor vor den Augen seiner Familie zu misshandeln. Nach Angaben der L.A. Times wurde er zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Ereignisse fanden im Jahr 1998 statt.

Rihanna

Ein erster Stalker wollte in Rihannas Villa in Los Angeles einbrechen, machte aber einen Fehler und betrat das Haus eines Nachbarn. Ein zweiter Stalker war klüger und schaffte es, in das Haus der Sängerin einzudringen und wartete fast 12 Stunden in ihrem Schlafzimmer mit der Absicht, mit ihr Geschlechtsverkehr zu haben. Rihanna tauchte an diesem Tag nicht auf, wohl aber die Polizei, die den Stalker vor einen Richter brachte. Der Richter erließ eine 10-jährige einstweilige Verfügung, die bis 2029 gelten wird.

Paris Hilton

Ein 36-jähriger Mann hat mehrmals versucht, sich Paris Hilton zu nähern, obwohl sie eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirkt hat: Er hätte es fast geschafft, in das Haus des It-Girls in Malibu einzudringen. Laut Daily Mail wurde er 2011 wegen Verstoßes gegen die Verfügung und Angriffs auf Paris Hiltons Freund Cy Waits zu einer Haftstrafe verurteilt.

Miley Cyrus

2009 war Miley Cyrus erst 17 Jahre alt, was einen 53-jährigen Mann nicht davon abhielt, sich auf das Set von The 'Last Song' zu schleichen und zu behaupten, die junge Frau würde mit ihm durch den Fernseher sprechen. Er wurde verhaftet und verurteilt, aber kurz darauf wegen Überfüllung des Gefängnisses entlassen, wie die L.A. Times berichtet.

Sandra Bullock

Sandra Bullock war allein in ihrem Haus in Los Angeles, als ein Mann mit einem Maschinengewehr in ihr Haus einbrach. Der Mann hatte ihr bereits Dutzende von Briefen geschickt, in denen er ihr seine Liebe erklärte. Es war im Jahr 2014 und die Schauspielerin versteckte sich in einem Kleiderschrank und schaffte es, die Polizei zu alarmieren, die rechtzeitig eintraf, um den Angreifer zu verhaften, der verurteilt wurde. Vier Jahre später, als er auf Bewährung war, erschien er nicht zu seinem Termin beim Richter, weil er sich das Leben genommen hatte, wie abc7 berichtet.

Katy Perry

2018 versuchte ein Fan von Katy Perry, sich in die Garderobe der Sängerin zu schleichen, die auf Tournee in den USA war. Er wurde sofort verhaftet, versicherte aber, dass er alles tun würde, um sie zu treffen. Er wurde wegen Belästigung, Verfolgung und Widerstand gegen die Justiz angeklagt und in sein Heimatland Polen abgeschoben.

Madonna

Erinnern Sie sich an den Stalker von Halle Berry? Mehr als zehn Jahre zuvor, im Jahr 1995, hatte er dasselbe mit Madonna getan. Er brach in das Haus der Queen of Pop ein, die zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht anwesend war. Der Manager der Sängerin rief die Polizei, die ihn nach Morddrohungen gegenüber Madonnas Leibwächter festnahm. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, aus der er 11 Jahre später entkam, wie die BBC damals berichtete.

Catherine Zeta-Jones

Die Schauspielerin und ihr Ehemann, Michael Douglas, erhielten 2002 Drohbriefe. Der Briefverfasser behauptete, er sei in den Schauspieler verliebt und entschlossen, das Leben von Catherine Zeta-Jones zu beenden, um mit ihm zusammen zu sein. Der Stalker wurde verhaftet und zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, wie die BBC berichtete.

LESEN SIE AUCH: 'Bitte bring mich um! Diese Stars baten um die Streichung ihrer Rolle'

Más para ti