Prinz Harrys Memoiren: Antworten auf alle Ihre Fragen

Woher wissen wir, dass Harry seine Memoiren veröffentlichen wird?
Wie äußert sich der Verlag?
Was sind überhaupt Memoiren?
Was wird in Harrys Memoiren zu lesen sein?
Hat er sie wirklich selbst geschrieben?
Derselbe (Ghost)Writer wie bei Andre Agassi
Verdient er viel Geld mit dem Buch?
Was sagt Harry darüber?
Wird es Geschichten in den Memoiren geben, die wir noch nicht kennen?
Wird es Details über den Tod seiner Mutter, Prinzessin Diana, geben?
Wird sein Vater Prinz Charles in die Schusslinie geraten?
Wird Harry behaupten, er habe eine schlimme Kindheit gehabt?
Was wird er über 'The Firm' im Allgemeinen zu sagen haben?
Was hat die königliche Familie bisher gegen die Memoiren unternommen?
Wie wird die Monarchie mit den Memoiren umgehen, sobald sie veröffentlicht sind?
Wann werden Harrys Memoiren veröffentlicht?
Warum war sie nicht auf der Liste der Veröffentlichungen?
Woher wissen wir, dass Harry seine Memoiren veröffentlichen wird?

Eine Pressemitteilung des Penguin-Verlags ging im Juli 2021 an die Öffentlichkeit - und verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Denn viele erwarteten weitere "Enthüllungen". In der Erklärung heißt es: "Penguin Random House fühlt sich geehrt, die Veröffentlichung der Memoiren von Prinz Harry, dem Herzog von Sussex, bekannt zu geben."

Wie äußert sich der Verlag?

Auf der Website von 'Penguin Random House' heißt es, das Buch sei eine "intime und zu Herzen gehende Erinnerung an eine der faszinierendsten und einflussreichsten Persönlichkeiten unserer Zeit."

Was sind überhaupt Memoiren?

Memoiren sind Erzählungen, die aus den persönlichen Erinnerungen des Autors stammen und sich normalerweise auf einen bestimmten Moment oder Abschnitt im Leben der Person beziehen. Sie sind keine Autobiografie, weil sie nicht das ganze Leben der Person abdecken.

Was wird in Harrys Memoiren zu lesen sein?

Er wird sein Leben von der Kindheit über seine Zeit im Dienst der Krone, einschließlich seines Einsatzes in Afghanistan, bis hin zu seinem Leben als Erwachsener, seinem Ausscheiden aus der königlichen Familie und seinem neuen Leben in den USA schildern. In der Presseerklärung heißt es: "Prinz Harry wird zum ersten Mal den endgültigen Bericht über die Erfahrungen, Abenteuer, Verluste und Lebenslektionen teilen, die ihn geprägt haben."

Hat er sie wirklich selbst geschrieben?

Das ist eigentlich das Merkmal von Memoiren! Harry hatte jedoch Hilfe von Ghostwriter JR Moehringer, einem mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Autor. Der Historiker und königliche Biograf Robert Lacey beschreibt ihn als einen "kraftvollen und psychologisch forschenden" Autor. Moehringer hat auch an der Autobiografie von Andre Agassi mitgeschrieben.

Derselbe (Ghost)Writer wie bei Andre Agassi

Robert Lacey behauptet, das Buch von Agassi sei "tiefgründig und ernst... Es macht keinen Sinn, auch nur darüber zu spekulieren, welche Skelette er [in Harrys Memoiren] aufdecken wird, denn er gräbt tief. Er wird das schaffen."

Verdient er viel Geld mit dem Buch?

Nach Angaben von 'Penguin Random House' wird der Verkaufserlös direkt an wohltätige Zwecke gehen.

Was sagt Harry darüber?

"Ich schreibe dies nicht als der Prinz, als der ich geboren wurde, sondern als der Mann, der ich geworden bin", erklärte der Duke of Sussex auf der Website von 'Penguin Random House'. "Ich habe im Laufe der Jahre viele Hüte getragen, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne, und ich hoffe, dass ich mit dem Erzählen meiner Geschichte - den Höhen und Tiefen, den Fehlern und den gelernten Lektionen - dazu beitragen kann, zu zeigen, dass wir, egal woher wir kommen, mehr gemeinsam haben, als wir glauben."

Wird es Geschichten in den Memoiren geben, die wir noch nicht kennen?

Ein Insider erzählte 'Page Six', dass es neue Geschichten "über die Vergangenheit geben wird, über die Harry bisher nicht gesprochen hat." Die Quelle verrät weiter, dass es dabei um seine Kindheit gehen wird und dass es "einige Themen gibt, die seine Familie nervös machen sollten."

Wird es Details über den Tod seiner Mutter, Prinzessin Diana, geben?

Angela Levin, eine bekannte Royal-Expertin und Autorin von 'Harry: Biography of a Prince', vermutete gegenüber der Zeitung 'The Sun', dass Harry endlich darüber sprechen könnte, wer seiner Meinung nach für den tragischen Tod seiner Mutter verantwortlich ist. Sie schrieb auf Twitter: "Ich habe von einer gut informierten Quelle erfahren, dass sich Harrys Memoiren stark auf den Tod seiner Mutter Prinzessin Diana konzentrieren werden und wem er die dafür Schuld gibt."

Wird sein Vater Prinz Charles in die Schusslinie geraten?

Der zukünftige König von England könnte möglicherweise in einem negativen Licht erscheinen. Der Royal-Experte und Autor Andrew Morton sagte gegenüber 'US Weekly': "Wenn ich Prinz Charles wäre, würde ich mir einen Stapel Mäntel suchen, unter denen ich mich verstecken kann... Ich glaube, wir werden Charles wieder einmal in der Schusslinie sehen."

Wird Harry behaupten, er habe eine schlimme Kindheit gehabt?

Als Harry mit Dax Shepard in dessen Podcast über seine neue Apple TV+ Serie 'Das Ich, das du nicht siehst' sprach, erzählte der Herzog vom "Leid", das er in Sachen "Erziehung" erfahren habe. Er behauptete jedoch, niemandem "die Schuld" zu geben und sagte lediglich: "Ich werde dafür sorgen, dass ich diesen Kreislauf durchbreche, damit ich es nicht weitergebe."

Was wird er über 'The Firm' im Allgemeinen zu sagen haben?

Im Gespräch mit Dax Shepard in seinem Armchair-Podcast verriet Harry außerdem, dass er den "Job in der königlichen Familie" nie wollte. Er sagte: "Ich habe hinter die Fassade geblickt, ich habe das Geschäftsmodell gesehen, ich weiß, wie diese Operation läuft und wie sie funktioniert. Ich möchte kein Teil davon sein." Dann beschrieb er den Lebensstil als eine Kombination aus einem Zoo und der Truman Show.

Was hat die königliche Familie bisher gegen die Memoiren unternommen?

Insider der 'Daily Mail' sagten der Zeitung, dass die königliche Familie vielleicht schon auf den Wirbel vorbereitet ist, für den diese Memoiren sorgen könnten. "Es wurden bereits Gespräche darüber geführt, welche Schritte sie unternehmen könnten, um ihren eigenen Ruf und den der Monarchie nach der Veröffentlichung zu schützen."

Wie wird die Monarchie mit den Memoiren umgehen, sobald sie veröffentlicht sind?

Das Protokoll schreibt vor, dass die königliche Familie nicht auf Gerüchte oder Berichte reagieren sollte. Der Journalist Jonathan Sacerdoti sagt jedoch, dass sie "öffentlich reagieren werden, wenn sie das Gefühl haben, dass sie es müssen." Höchstwahrscheinlich wird sich eine Reaktion auf kurze, würdevolle Kommentare beschränken, so wie Harrys Bruder William sich zu den Rassismusvorwürfen äußerte, indem er einfach erklärte: "Wir sind keinesfalls eine rassistische Familie."

Wann werden Harrys Memoiren veröffentlicht?

'Penguin Random House' hat mitgeteilt, dass das neue Buch zuerst im Vereinigten Königreich erscheinen wird. In anderen Ländern werden die Memoiren zu einem "späteren Zeitpunkt" veröffentlicht. Die Welt wartet auf Harrys Buch "Ende 2022".

Warum war sie nicht auf der Liste der Veröffentlichungen?

Obwohl das Buch für Ende 2022 angekündigt wurde, war es nicht auf der Liste, die die Verlage normalerweise für das kommende Jahr veröffentlichen, zu finden. Der Royal-Autor Robert Jobson sagte dem 'Express', dass 'Penguin Random House' und Harry vielleicht "ein bisschen mehr Publicity" anstreben, indem sie einen größeren Hype um die Veröffentlichung erzeugen.

Die neue Generation der europäischen Prinzessinnen

Más para ti