Die Zeit des Erwachens
Verwöhnen Sie Ihre Pflanzen!
Warum muss man seine Pflanzen zurückschneiden?
Die richtigen Werkzeuge
Ihre Pflanzen beschneiden... aber nicht alle!
Flieder
Japanischer Ahorn
Die Hortensie
Die Deutzie (Maiblumenstrauch)
Frühlings-Spiere
Die Garten-Forsythie
Hecken
Weißdorn
Rauchbusch
Pfingstrosen
Oleanderbusch
Buchsbaum
Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(1/17)
Die Zeit des Erwachens

Auch wenn das Wetter in den letzten Tagen nicht so recht mitspielen wollte, hat der Frühling tatsächlich begonnen. Ihre Pflanzen erwachen bald aus der Winterpause und in wenigen Wochen sollten sich kleine Knospen zeigen, die dann Ihr Haus und Ihren Außenbereich zum Blühen bringen. Verlieren Sie keine Minute mehr und bereiten Sie Ihren Garten vor!

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(2/17)
Verwöhnen Sie Ihre Pflanzen!

Also ran an die Arbeit! Man topft Pflanzen um, die es scheinbar nötig haben, gibt ihnen Dünger (flüssig oder fest), um ihre Energie anzukurbeln, gießt und bringt seine Zimmerpflanzen in einen hellen Raum, wobei man sie nicht in die pralle Sonne stellen sollte. Der Frühling ist auch eine gute Gelegenheit, um abgestorbene Blätter und Stängel zu entfernen und den Pflanzen einen kleinen Haarschnitt zu gönnen.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(3/17)
Warum muss man seine Pflanzen zurückschneiden?

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Pflanzen, egal ob drinnen oder draußen, beschneiden, damit sie gesund bleiben. Indem Sie tote oder kranke Teile entfernen, belüften Sie Ihre Pflanzen und sorgen dafür, dass mehr Licht einfällt und sich neue Triebe bilden können.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(4/17)
Die richtigen Werkzeuge

Um Ihre Sträucher und Pflanzen richtig zu schneiden, brauchen Sie das richtige Werkzeug. Rüsten Sie sich mit einer Gartenschere (natürlich unverzichtbar), aber auch mit einer Schere, einer Heckenschere, wenn nötig, einer Astschere für hohe Bäume und natürlich mit Handschuhen und großer Vorsicht!

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(5/17)
Ihre Pflanzen beschneiden... aber nicht alle!

Aber Vorsicht: Es ist nicht ratsam, alle Ihre Pflanzen und Sträucher zu Beginn des Frühlings zu beschneiden! Im Gegenteil: Einige Sorten, wie z. B. die Frühjahrsblüher, sollten zu dieser Jahreszeit überhaupt nicht beschnitten werden, damit sie richtig blühen können. Welche sind das? Ein Überblick!

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(6/17)
Flieder

Mit dem Beschneiden der Zweige des Flieders sollte man etwa zwei Monate nach dem Ende der Blütezeit warten. Der Juni ist oft der günstigste Zeitpunkt.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(7/17)
Japanischer Ahorn

Es ist nicht nötig, den japanischen Ahorn jedes Jahr zu beschneiden, sondern etwa alle vier Jahre.  Bevorzugen Sie dafür den Monat November, bevor der Saft nach oben steigt.

Foto: Bbb xzh via Unsplash

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(8/17)
Die Hortensie

Die Hortensie wird im Frühjahr nie zurückgeschnitten. Sie verlangt jedoch einen kleinen Schnitt während des Herbstes und im Spätwinter.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(9/17)
Die Deutzie (Maiblumenstrauch)

Da die Deutzie im späten Frühjahr blüht, müssen Sie mit dem Beschneiden der Zweige warten, bis die Blütezeit vollständig abgeschlossen ist und im nächsten Jahr wieder Knospen austreiben. Daher sollten Sie diese Pflanze in der Regel im Juli beschneiden.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(10/17)
Frühlings-Spiere

Frühlingsspiere blühen ganz am Anfang des Frühlings. Daher sollten Sie sie natürlich nicht zu dieser Zeit beschneiden, sondern erst am Ende ihrer Blütezeit, einige Monate später.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(11/17)
Die Garten-Forsythie

Es ist wichtig, dass Sie die Forsythie nicht im zeitigen Frühjahr beschneiden. Wir empfehlen Ihnen, dies am Ende ihrer Blütezeit im Mai zu tun.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(12/17)
Hecken

Um die Artenvielfalt in Ihrem Garten (und insbesondere die nistenden Vögel) zu respektieren, sollten Sie Ihre Hecken nicht zwischen dem 15. März und dem 31. Juli beschneiden. Ein Gesetz verbietet es Landwirten übrigens, sie in diesem Zeitraum zu schneiden. Wenn Sie Ihre Hecken schneiden müssen, sollten Sie bis zum Ende des Sommers warten. Auch das Ende des Winters ist eine gute Zeit, um sich an die Arbeit zu machen.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(13/17)
Weißdorn

Der Weißdorn sollte etwa im Oktober zurückgeschnitten werden. Wenn noch Früchte am Strauch hängen, können Sie bis Dezember warten, bevor Sie zur Tat schreiten.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(14/17)
Rauchbusch

Der Rauchbusch muss nicht beschnitten werden. Wenn Sie ihn jedoch ausgleichen möchten, können Sie dies durchaus im Spätwinter, im Februar, tun.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(15/17)
Pfingstrosen

Damit Ihre Pfingstrosen im kommenden Frühjahr in voller Pracht erstrahlen, sollten Sie im Herbst an einen erfrischenden Schnitt denken.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(16/17)
Oleanderbusch

Mit dem Beschneiden Ihres Strauchs sollten Sie bis zum Ende der Oleanderblüte, d. h. bis zum Ende des Sommers, warten. Wenn die Temperaturen bis Oktober mild bleiben, können Sie bis zum Herbstanfang warten, um zur Gartenschere zu greifen.

Muss man seine Pflanzen im Frühjahr wirklich zurückschneiden?
(17/17)
Buchsbaum

Ein weiterer Strauch, der nicht im Frühjahr geschnitten werden sollte, ist der Buchsbaum!  Dieser wird normalerweise im Spätsommer, im August, oder vor dem Frühlingsanfang, im Februar, geschnitten.

Más para ti