Helene Fischer: Was ist mit den Babyfotos passiert?

Helene Fischer im Babyglück
Fotos mit ihrer Tochter aufgetaucht...
... und wieder verschwunden
Waren die Babyfotos überhaupt echt?
Sogar das Kinderzimmer war in Zeitschriften
Es gibt Zeichnungen des Nachwuchses
Sogar ihre Schwangerschaft versuchte sie, geheim zu halten
Sie brach ihr Schweigen auf Instagram
Privatsphäre hat oberste Priorität
Konflikt mit Medien
Sie heißt Nala (angeblich)
Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk
Hausgeburt am Ammersee in Bayern
Der Vater ihres Kindes: Thomas Seitel
Luxuriöses Eigenheim am Ammersee
Helene Fischer - Deutschlands Schlagerqueen
Helene Fischer hat deutsche Wurzeln
Helene Fischer oder Jelena Petrowna?
Helene Fischer ist tatsächlich Helene Fischer
Helene und die Ukraine
'Jetzt oder Nie' ist Song für Olympia
Deutschlandkonzert und 'Rausch'-Tour 2023
Helene Fischer im Babyglück

Der deutsche Schlagerstar ist seit Kurzem Mutter, jedoch gibt es kein offizielles Statement zum genauen Geburtsdatum, zum Namen des Mädchens und auch keine Fotos - bis jetzt!

Fotos mit ihrer Tochter aufgetaucht...

Ende Mai veröffentlichte unter anderem das Magazin 'Freizeit Revue' Fotos, wie Helene Fischer mit ihrer Mutter und Tochter in München unterwegs ist und am Viktualienmarkt ein Eis genießt. Viele waren (positiv) überrascht, dass sich der Medienprofi so unvorsichtig in der Öffentlichkeit verhielt. War es Absicht, um Ruhe vor den Medien zu haben?

... und wieder verschwunden

Die Freude über die Schnappschüsse währte jedoch nicht lange, denn plötzlich waren die Bilder auf den Nachrichtenseiten und in Suchmaschinen verschwunden, lediglich in ausländischen Medien sind vereinzelt noch Fotos und Screenshots der Originale zu finden.

Waren die Babyfotos überhaupt echt?

Auf den ersten Blick schienen die veröffentlichten Bilder authentisch zu sein. Verwunderlich war nur, dass die Namen der Fotografen nicht unter so begehrten Fotos genannt wurden. Könnte es sich um Fälschungen handeln? Die Internetseite Schlager.de vermutet, dass Helenes Anwälte ihre Arbeit gemacht haben. Bereits Anfang des Jahres wurden diverse Medien abgemahnt, weil sie Details zur Geburt veröffentlicht hatten.

Sogar das Kinderzimmer war in Zeitschriften

Darüber hinaus wurden vom Springer-Verlag Fotos des angeblichen Kinderzimmers veröffentlicht, die jedoch eher Bildern aus einem Einrichtungskatalog ähnelten, aber es trotzdem auf die Titelseiten schafften.

Es gibt Zeichnungen des Nachwuchses

Wie die Zeitschrift 'OK' berichtete, war nach der Geburt die Neugierde der Medien und Fans so groß, dass einige sogar kurzerhand gezeichnete Bilder veröffentlichten, die erahnen lassen sollten, wie das Neugeborene des Schlagerstars aussehen könnte.

Sogar ihre Schwangerschaft versuchte sie, geheim zu halten

In Interviews zeigte sich Helene Fischer oft in hellen, weiten Pullover, um ihre Schwangerschaft zu kaschieren. Einige Fans meinten jedoch, einen leichten Umriss ihres Babybauchs erkannt zu haben und die Gerüchteküche begann zu brodeln.

Sie brach ihr Schweigen auf Instagram

Dem Star blieb letztendlich wohl nichts anderes übrig, als die frohe Botschaft offiziell zu machen. Auf ihrer Instagramseite verkündete sie schriftlich, dass die Gerüchte um ihre Schwangerschaft wahr sind, doch ihre Enttäuschung über die vorzeitige Babynachricht kann sie nicht unterdrücken – gerne hätte das Paar selber entschieden, wann die schöne Nachricht über ihr Wunschkind bekannt gemacht wird.

Privatsphäre hat oberste Priorität

Helene Fischer ist dafür bekannt, dass ihr Privatsphäre sehr wichtig ist. Anders als ihre Schlagerkollegen postet sie auf Instagram nur offizielle Fotos und gibt keinerlei Einblicke in ihr Privatleben, Urlaube oder lädt Schnappschüsse hoch. Auf Facebook sind nur Konzerttermine veröffentlicht. Meistens werden die Beiträge auch nicht von er Sängerin selbst verfasst, sondern von 'Team Helene'.

Konflikt mit Medien

Auch von ihren Mitarbeitern erwartet Helene Fischer absolute Diskretion und Loyalität, wie ihr Bodyguard Oliver Görse gegenüber 'Watson' erklärte. Sie schirmt sich und ihre Familie bewusst von der Öffentlichkeit ab und äußert sich regelmäßig kritisch über falsche Schlagzeilen und Sensationsmeldungen. "Mein Privatleben ist mein einziger Rückzugsort, mein einziger Schutz", gestand die 'Atemlos'-Interpretin in einem Interview mit der Zeit.

Sie heißt Nala (angeblich)

Der Name ist schon länger bekannt, vor allem durch die Bild. Das Mädchen soll Nala heißen, angelehnt an ‘König der Löwen’. Dass die Sängerin Fan des Musicals ist, zeigte sich, als sie zusammen mit einem Musical-Ensemble Songs daraus sang. In suahelischer Sprache bedeutet Nala übrigens auch ‘Geschenk’, ‘Löwin’ und ‘Königin’

(Im Bild: König der Löwen bei der 'Helene Fischer Show')

Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk

Die 37-Jährige soll das Baby um die Weihnachtsfeiertage bekommen haben. Deutschen Medien zufolge soll die Künstlerin aber nicht im nahegelegenen Krankenhaus entbunden haben.

Hausgeburt am Ammersee in Bayern

Der Schlagerstar soll in ihrem Haus am Ammersee in Bayern entbunden haben. Mit der Entscheidung zur Hausgeburt steht sie als prominente Persönlichkeit nicht alleine da: Hilary Duff, Gisele Bündchen, Demi Moore und Supermodel Cindy Crawford haben ebenfalls Zuhause entbunden.

Der Vater ihres Kindes: Thomas Seitel

Nur kurz nach der Trennung von Florian Silbereisen, mit dem sie von 2008 bis 2018  zusammen war, fand Helene Fischer ein neues Liebesglück an der Seite von Thomas Seitel. Obwohl das Paar wohl schon seit 2018 zusammen ist, wurde ihre Beziehung erst kürzlich öffentlich. In dem ZDF-Film „Im Rausch der Sinne“ machen beide diese Liebe in Szenen mit zärtlichen Umarmungen und Küssen offiziell.

Luxuriöses Eigenheim am Ammersee

In der neuen Heimat am Ammersee sollen sich Helene Fischer und Thomas Seitel ein luxuriöses Eigenheim gebaut haben. Schon 2017 erwarb sie dort das Anwesen mit Steg und Bootshaus im Dorf Inning. Mittlerweile wird es von eingefleischten Fans belagert, um einen Blick auf das neue Familienglück zu erhaschen.

Helene Fischer - Deutschlands Schlagerqueen

In der deutschen Schlagerlandschaft ist Helene Fischer nicht wegzudenken. Die Sängerin und Entertainerin ist seit 2004 im Musikgeschäft und zählt mit sechzehn Millionen verkauften Tonträgern zur erfolgreichsten Sängerin Deutschlands.

Helene Fischer hat deutsche Wurzeln

Helene Fischer wurde am 5. August 1984 im sibirischen Krasnojarsk in der ehemaligen Sowjetunion geboren. Ihre Großeltern waren sogenannte Schwarzmeerdeutsche – Siedler in der heutigen Ukraine, die im zweiten Weltkrieg nach Sibirien vertrieben wurden. Im Alter von vier Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland.

 

Helene Fischer oder Jelena Petrowna?

Seit Beginn ihrer Karriere wird spekuliert, ob Helene Fischer ihr echter oder nur ihr Künstlername ist. Gerüchten zufolge habe sie ihren russischen Namen Jelena Petrowna Fischer einfach ins Deutsche transkribiert. Eine weitere Namensvariante ist Elena Petrowna Fischer.

Helene Fischer ist tatsächlich Helene Fischer

Schließlich hatte der Schlagerstar genug und erklärte 2017 in der Vox-Sendung 'Meylensteine': "Ja, ich weiß, in der Presse steht ständig etwas anderes: Petrowna oder so was Ähnliches. Es ist alles Quatsch. Ich heiße wirklich Helene Fischer, weil ich deutsche Vorfahren habe."

Helene und die Ukraine

Bei ihrem ersten Konzert ihres Comebacks im Schweizer Skiort Grindelwald Ende März 2022 setzte die gebürtige Russin ein Zeichen - nicht nur auf der Bühne, die Blau-Gelb beleuchtet war. Laut 'Merkur' äußerte sie deutlich ihre Meinung zum Krieg in der Ukraine:  „Ich verabscheue zutiefst, was da gerade vor sich geht und vor allem diesen einen Menschen. Ich glaube, ihr wisst, von wem ich spreche. Dieser eine Mann, der zu viel Macht hat.“

'Jetzt oder Nie' ist Song für Olympia

Für Helene Fischer könnte es derzeit nicht besser laufen. Der Song 'Jetzt oder Nie', eine Auskopplung aus dem neuen Album 'Rausch' ist der offizielle Olympia-Song der ARD für die Olympischen Winterspiele Bejing 2022. Wer erinnert sich nicht an die umgedichtete Version von 'Atemlos' für Fußballdeutschland 2014?

Deutschlandkonzert und 'Rausch'-Tour 2023

Nachdem Helene Fischer zum Leidwesen ihrer deutschen Fans 2022 mehrere Konzerte abgesagt hatte, findet im August 2022 in München ihr BACK ON STAGE-Konzert statt. Im kommenden Jahr plant sie eine große Tournee mit Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz um ihr neues Album 'Rausch' endlich live zu präsentieren.

 

Más para ti