#OneLove
Ukrainische Familie
Schluss mit Verschwörungstheorien
Ein reflektierter Naidoo
Distanz zu extremen Gruppen
Wie kam es dazu?
Alles begann in Mannheim
Vorbestraft
Rassist, aber ohne Betrachten der Hautfarbe
Raus aus dem Reichstag
Anzeige gegen Horst Köhler
Erster Auftritt mit der Reichsbürgerbewegung
Es wird nicht besser
Die Spitze des Eisbergs
Corona-Leugner
Folgen für seine Karriere
Dieser Weg wird kein leichter sein
Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(1/18)
#OneLove

Der Sänger Xavier Naidoo veröffentlichte am 19. April auf seinem Kanal ein 3-minütiges Video-Statement. In diesem Video erklärte er, wie die jüngsten Ereignisse in der Ukraine ihn dazu gebracht haben, vieles zu überdenken und sich ganz klar von früheren Aussagen, die vor allem seine Familie und Fans sehr irritiert und provoziert haben, zu distanzieren.

Fotoquelle: YouTube-Kanal von Xavier Naidoo

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(2/18)
Ukrainische Familie

Er betont, wie betroffen er durch die Situation sei, da seine Frau Ukrainerin ist und sie dort Familie und Freunde haben, die durch den Krieg flüchten mussten. Diese furchtbare Situation, habe in ihm etwas ausgelöst und ihn dazu gebracht, die Entscheidung zu treffen, sich von den Verschwörungstheorien und weiteren bedenklichen Aussagen, die er in der Vergangenheit gemacht hatte, zu distanzieren.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(3/18)
Schluss mit Verschwörungstheorien

Naidoo begründet seinen Diskurs unter anderem mit der Aussage: "Ich musste mich unter anderem auch kritischen Fragen zu Äußerungen von mir in der Vergangenheit stellen. Hierfür bin ich im Nachhinein dankbar, denn das war ein Grund mich kritisch zu hinterfragen". Weiter sagt er: "Ich habe erkannt auf welchen Irrwegen ich mich bewegt habe und dass ich in den letzten Jahren viele Fehler gemacht habe".

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(4/18)
Ein reflektierter Naidoo

In diesem Video, sieht man einen sehr reflektierten Naidoo, einen Menschen, der viel erlebt hat und der offen sagt, dass er sich von allen extremen Gruppen distanzieren will, in die er reingeraten ist und viele seiner früheren Aussagen bereut.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(5/18)
Distanz zu extremen Gruppen

Bei dem Statement zur Distanzierung zu jeglichen Verschwörungstheorien und extremen Gruppen, betont er besonders: "Ich stehe für Toleranz und ein friedliches Miteinander. Nationalismus, Rassismus, Antisemitismus und Homophobie sind mit meinen Werten nicht vereinbar und ich verurteile diese aufs Schärfste".

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(6/18)
Wie kam es dazu?

Aber lassen Sie uns an dieser Stelle einen kurzen Blick in die Vergangenheit werfen. Wie kam ein deutscher Popstar, von vielen gefeiert und geliebt, dazu sich zu extremen Gruppen zu gesellen, Verschwörungstheorien zu verfechten und immer wieder negative Schlagzeilen zu machen.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(7/18)
Alles begann in Mannheim

Xavier Kurt Naidoo, wurde am 2. Oktober 1971 in Mannheim geboren. Mit seiner Band 'Söhne Mannheims' widmete er seiner Stadt auch mehrere Songs, wie 'Meine Stadt' und 'Wo ist mein Platz'. Er ist ein Soul- und R&B-Sänger, Songwriter, Komponist und Musikproduzent.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(8/18)
Vorbestraft

Im Jahr 2000 wurde Xavier Naidoo, wegen Drogenbesitzes sowie wiederholten Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt, er war zu diesem Zeitpunkt bereits mehrfach vorbestraft. Er bekam schließlich eine Bewährungsstrafe von 100.000 DM.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(9/18)
Rassist, aber ohne Betrachten der Hautfarbe

Bereits mit 28 Jahren, im Juni 1999, bezeichnete sich Naidoo in einem Interview mit dem Musikexpress selbst als 'Rassist‘, betonte aber, das wäre in seinem Fall ohne Betrachten der Hautfarbe. Das war eine der ersten öffentlichen kritischen Aussagen. Wie sich gezeigt hat, eine von vielen.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(10/18)
Raus aus dem Reichstag

Während seine Karriere bis dahin immer positiver wurde, mit Fernsehauftritten und vielen Soloprojekten, begann er 2009 negativ wegen kontroversen Aussagen aufzufallen. So stelle er zum Beispiel in dem Lied 2009 'Raus aus dem Reichstag' ausführlich die Demokratie in Deutschland infrage. In diesem Lied sagt er Dinge wie: "Ihr habt den Karren tief in den Dreck gefahren und als Strafe nenne ich jetzt eure Namen".

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(11/18)
"Deutschland ist ein besetztes Land“

Es brauchte nicht lange, bis er wieder negativ auffiel. Er behauptete 2011 im ARD-Morgenmagazin, Deutschland sei „ein besetztes Land“ ohne Friedensvertrag, also „kein echtes Land“. Auch begann er zu sagen, dass die USA nach wie vor die Besetzungsmacht sein. Er vertrat damit ein von Rechten bekanntes Opfernarrativ, wonach die Alliierten Deutschland nicht vom Nationalsozialismus befreit, sondern die US-Amerikaner das Land einfach unterdrückt hätten.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(12/18)
Anzeige gegen Horst Köhler

Als Nächstes zeigte er dann 2011 den Bundespräsidenten Horst Köhler und Mitglieder der Bundesregierung erfolglos wegen Hochverrat an, weil er sie für die Finanzkrise verantwortlich machte.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(13/18)
Erster Auftritt mit der Reichsbürgerbewegung

Wie schon am Anfang der Galerie erwähnt, distanziert Naidoo sich aktuell von extremen Gruppen, wie die der Reichsbürgerbewegung. Am 3. Oktober 2014, dem Tag der Deutschen Einheit, trat Naidoo in Berlin zum ersten Mal öffentlich bei einer Veranstaltung dieser Gruppierung auf.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(14/18)
Es wird nicht besser

In den kommenden Jahren kommt er vom Regen in die Traufe. Es folgen mehrere Auftritte im Fernsehen und anderen öffentlichen Medien, in denen er sich immer kritisch gegen Deutschland äußerte. In einem Video-Interview im April 2020 begann er dann von Verschwörungstheorien zu sprechen.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(15/18)
Die Spitze des Eisbergs

Während seiner Karriere in der Öffentlichkeit hat er viele negative, antisemitische, rassistische und homophobe Kommentare gemacht. Der aber größte Schock für Familie und Fans war als er die Existenz der weltweiten COVID-Pandemie bestritt.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(16/18)
Corona-Leugner

Er wurde zu einem der größten Corona-Leugner Deutschlands. Er forderte nicht nur öffentlich Beweise für die Existenz des Virus, sondern lehnte auch das Tragen von Schutzmasken ab und kündigte an, die Regierung wegen der Schutzmaßnahmen zu verklagen.

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(17/18)
Folgen für seine Karriere

Natürlich blieben seine Aktionen und ständigen negativen Aussagen nicht unbemerkt. Seine Beliebtheit nahm ab und er flog aus verschiedenen bekannten Fernsehshows wie DSDS raus. Viele Radio-Sender weigerten sich auch seine Musik zu spielen, wie zum Beispiel Radio Bremen.

LESEN SIE HIER: Das ist bitter: Nach Bohlen, Thomas Anders bei DSDS

Celebrities
Entschuldigung von Xavier Naidoo: Schluss mit Verschwörungstheorien!
(18/18)
Dieser Weg wird kein leichter sein

Also steht jetzt eine große Frage im Raum: kann ein Mensch, der fast sein ganzes Leben ganz klar in eine Richtung läuft, mit 50 Jahren einfach einen anderen Weg einschlagen? Seine Fans würden es sich ganz bestimmt wünschen, denn er hat schon länger keine positiven und ermunternden Hits wie: 'Dieser Weg' rausgebracht.

Más para ti