21. Oktober 2021
Mehrere Angeklagte
Auch die Produktionsfirma
Alec Baldwin ist aus dem Schneider
Sarah Zachry
Antwort des Anwalts
Grundlage der Klage
Sie kämpfte, um Halyna zu retten
Sie rief den Notruf
Sie konnten nichts mehr für sie tun
Es mangelte an Sicherheitsmaßnahmen
Seit dem Unfall hat sich alles verändert
Sie kann nicht mehr arbeiten
Vom Filmset in den Gerichtssaal
Eine unendliche Geschichte
Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(1/16)
21. Oktober 2021

Es geschah am 21. Oktober 2021. Mehr als drei Monate sind vergangen, aber der Unfalltod von Halyna Hutchins am Set von "Rust" sorgt weiterhin für Schlagzeilen und vor allem für Klagen. Wer wird jetzt angeklagt? Oder besser gesagt: Wer beschuldigt hier wen?

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(2/16)
Mehrere Angeklagte

Laut TMZ verklagt die Ärztin Cherlyn Schaefer, die für die Sicherheit am Set verantwortlich ist, die Leiterin der Waffenkammer Hannah Gutiérrez-Reed und den Produktionsassistenten Dave Halls.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(3/16)
Auch die Produktionsfirma

Auch die Produktionsfirma wird, laut der TMZ, von der Ärztin verklagt und sie behauptet, dass die angebliche Fahrlässigkeit, die Halyna Hutchins Leben beendete, ihr schweres emotionales Leid zugefügt hat.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(4/16)
Alec Baldwin ist aus dem Schneider

Schaefer beschuldigt Reed und Halls, direkt dafür verantwortlich zu sein, dass Alec Baldwin die geladene Waffe bekommen hat. Der Schauspieler hat sich jedoch entschieden, nicht zu klagen.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(5/16)
Sarah Zachry

Sarah Zachry, eine Requisiteurin, wird sich ebenfalls vor dem Richter verantworten müssen. Ihr wird vorgeworfen, dass sie wusste oder hätte wissen müssen, dass die Waffe echte Kugeln enthielt.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(6/16)
Antwort des Anwalts

William Waggoner, der Anwalt von Sarah Zachry (verantwortlich für die Waffenkammer während den Dreharbeiten), hat gegenüber TMZ erklärt, dass seine Mandantin die Waffe weder geladen noch am Tag des Unfalls mit ihr hantiert hat, also behauptet er, "sie hat nichts falsch gemacht".

 

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(7/16)
Grundlage der Klage

In der Klage wird Cherlyn Schaefer als die erste Person aufgeführt, die Halyna Hutchins unmittelbar nach dem Schuss medizinische Hilfe leistete.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(8/16)
Sie kämpfte, um Halyna zu retten

In der von TMZ wiedergegebenen Aussage der Ärztin heißt es, dass sie verzweifelt darum kämpfte, das Leben von Halyna zu retten. Das tat sie, indem sie ihre Wunden verschloss, ihr eine Sauerstoffmaske aufsetzte und ihre Lebenszeichen überprüfte.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(9/16)
Sie rief den Notruf

Cherlyn Schaefer behauptet sogar, diejenige gewesen zu sein, die den Rettungsdienst gerufen hat, um einen Rettungshubschrauber zum Filmset zu holen.

 

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(10/16)
Sie konnten nichts mehr für sie tun

Obwohl der Hubschrauber schnell eintraf und die Kamerafrau ins Krankenhaus bringen konnte, verstarb sie dort kurze Zeit später.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(11/16)
"Schock, Trauma und Trauer".

Die betroffene Ärztin sagt sogar, dass sie an diesem Tag "einen enormen Schock, ein Trauma und eine schwere emotionale Belastung" erlitten hat.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(12/16)
Es mangelte an Sicherheitsmaßnahmen

Das Nachrichtenportal berichtet, dass die Ärztin den Vorfall auf die schlechten Sicherheitsvorkehrungen in der Produktion schiebt.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(13/16)
Seit dem Unfall hat sich alles verändert

Außerdem sagt sie, dass sie vor der Arbeit an "Rust" regelmäßig als Ärztin bei anderen Dreharbeiten engagiert wurde, aber seit dem Unfall hat sich für sie alles verändert.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(14/16)
Sie kann nicht mehr arbeiten

Laut den Dokumenten, die TMZ vorliegen, gesteht Cherlyn Schaefer, dass die Auswirkungen des Geschehens so stark sind, dass die behandelnden Ärzte ihr geraten haben, weder als Ärztin noch in einem anderen Beruf wieder zu arbeiten.

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(15/16)
Vom Filmset in den Gerichtssaal

Bis zum Beginn des Gerichtsverfahrens bleibt abzuwarten, wie viele der eingereichten Klagen erfolgreich sein werden.

 

Der Tod in "Rust": neues Kapitel, neuer Rechtsstreit
(16/16)
Eine unendliche Geschichte

Es ist klar, dass der Film "Rust" verflucht ist und seine Geschichte noch lange Zeit abseits der Leinwand ungeklärt bleiben wird.

Más para ti