Debbie Harry: die Blondie-Sängerin als Schulmädchen, Bunny und vieles mehr

Deborah Harry ist schon 76 Jahre alt
Deborah Harry als Schulmädchen
1960er Jahre
1968
Debbie Harrys erstes Album
1976
1970er
1977
1977
1978
1979
1979
Abhängen mit Meat Loaf
1980
1980
Andy Warhol hat Debbie Harry porträtiert
1981
1984
1987
1990
1999
2002
2006
2010
2013
2015
2016
2017
2020
Wahlaufruf an die Amerikaner
2021
Deborah Harry ist schon 76 Jahre alt

Debbie Harry, eine Ikone als Sängerin, Songschreiberin und Schauspielerin, wurde in den 1970er Jahren als Sängerin der Band Blondie berühmt. Sehen und lesen Sie, was diese legendäre Künstlerin alles erlebt hat und wie sie sich im Laufe der Jahre verändert hat.

Deborah Harry als Schulmädchen

Deborah Ann Harry wurde am 1. Juli 1945 in Miami, Florida, geboren. Ihr Geburtsname war Angela Trimble, aber ihre Adoptiveltern änderten ihn, als sie sie im Alter von drei Monaten adoptierten.

(Foto: Instagram@blondieofficial)

1960er Jahre

In den späten sechziger Jahren, bevor sie in der Musik erfolgreich war, arbeitete Deborah sowohl als Go-Go-Tänzerin als auch als Bunny. Hier sehen wir Harry Ende der 1960er Jahre in ihrem Bunny-Outfit.

1968

Viele wissen vielleicht nicht, dass diese Punk-Ikone mit einer Folk-Rock-Gruppe in die Musik eingestiegen ist.

Debbie Harrys erstes Album

Ende der 1960er Jahre sang Harry bei The Wind in the Willows, die 1968 bei Capitol Records ein Album veröffentlichten.

1976

Harry erkannte bald, dass die Folk-Szene nichts für sie war und probierte mehrere andere Bands aus. Schließlich gründeten Debbie und Chris Stein die Gruppe Blondie. Die Band gewann schnell an Popularität und trat regelmäßig beim CBGB in New York City auf. Der Rest ist Geschichte.

1970er

Debbie und Chris hatten eine Beziehung, bevor sie Blondie gründeten. Das Paar lernte sich 1974 kennen, als beide Mitglieder der Band Stilletoes waren. 15 Jahre waren sie zusammen bis 1989 die Trennung kam

1977

Als Blondie an Popularität gewann, zierte Debbie Harry sehr häufig die Titelseiten verschiedener Zeitschriften.

1977

Harry wurde das Gesicht der Band, und viele dachten ihr Name sei tatsächlich Blondie und nicht Debbie.

1978

Dieses Bild zeigt Harry backstage im Jahr 1978 in dem Club The Whiskey a Go Go in Hollywood, wo Blondie auftrat.

1979

Harry und Stein nannten die Band Blondie, weil Männer Harry genau diesen Ausdruck oft auf der Straße nachriefen, seitdem sie sich ihre Haare blond gefärbt hatte.

1979

Diese Titelseite des Rolling Stone-Magazins vom Juni 1979 hat dazu beigetragen, die Band auf den Status einer Ikone zu katapultieren.

Abhängen mit Meat Loaf

Mit ihrem neu gewonnenen Ruhm hatte die Band und mit ihr Debbie oft Kontakt zu Megastars der Zeit. Hier sehen wir Teddy Pendergrass, Meat Loaf, und Deborah Harry.

1980

Dieses Foto verewigt ein Treffen mit David Bowie. Debbie hat in ihrem Buch "Face It" darüber geschrieben, wie beide zusammen regelmäßig illegale Substanzen konsumierten.

1980

Harry wusste wahrscheinlich, dass sie es wirklich «geschafft» hatte, als Andy Warhol sie als Muse verewigte! 1980 fertigte Warhol mehrere Werke aus einem einzigen Fotoshooting mit Debbie, das in der Fabrik stattfand.

Andy Warhol hat Debbie Harry porträtiert

Andy Warhol fertigte vier Leinwandporträts von Debbie Harry in verschiedenen Farben kombiniert mit einigen seltenen Silbergelatineabzügen aus dem Shooting an.

1981

1981 machte Blondie eine einjährige Pause, und Harry nutzte die Zeit, um sich auf ihre Solokarriere zu konzentrieren. Das Album KooKoo erschien 1981 und erreichte Platz 25 in den USA und Platz 6 in Großbritannien.

1984

Blondie trennte sich 1982, und Debbie Harry verbrachte den Rest der 1980er Jahre damit, an ihrer eigenen Musik zu arbeiten, die von den Fans gut angenommen wurde.

1987

1987 versuchte sich Debbie als Schauspielerin. Sie bekam eine Hauptrolle in der Komödie "Forever, Lulu", in der sie an der Seite von Alec Baldwin spielte. Auf dem Foto sehen wir Harry mit Matt Dylan und Richard Gere bei einer Veranstaltung im Jahr 1987.

1990

In den 90er Jahren war Harry sowohl als Solokünstlerin als auch in der Schauspielwelt weiterhin erfolgreich. Zur Freude der Fans kam Blondie als Band 1997, nach einer langen 15-jährigen Pause, wieder zusammen.

Im Bild: Joey Ramone und Debra Harry im Tom Tom Club.

1999

1999 trat Blondie zum ersten Mal seit 17 Jahren wieder in den USA, in New York City auf. Ihr Album „No Exit“ war ein Erfolg, und die Single „Maria“ schaffte es in Großbritannien auf Anhieb auf Platz eins.

2002

Debbie Harry hat eine echte Leidenschaft für Musik. Seit sie 1968 mit der Musik begann, hat sie nie aufgehört, sowohl solo als auch mit der Band aufzutreten. Hier sehen wir Harry während ihres Auftritts in New York im Jahr 2002.

2006

Auf diesem Foto sehen wir Harry mit ihrer natürlichen Haarfarbe… Richtig, sie ist von Natur aus rothaarig! Deborah nimmt hier eine Auszeichnung zu Ehren der Band Blondie im Jahr 2006 entgegen.

2010

Deborah Harry ist auch im Bezug auf  ihren Stil weiterhin innovativ. Hier sehen wir die Sängerin 2010 auf der New York Fashion Week.

2013

Im Jahr 2013 trat Harry bei den Silvesterfeiern in New York City auf.

2015

Deborah beherrscht auch die Kunst des anmutigen Alterns. Im Bild: ihre Teilnahme an der NYC Fashion Week 2015.

2016

Auch Debbies Ex, Chris Stein, ist im Laufe der Jahre gut gealtert. Hier sehen wir das Paar bei den Q Awards 2016 in London.

2017

Im Jahr 2017 veröffentlichte Blondie ihr 11. Studioalbum, also war Harry natürlich wieder dabei, die Band auf den Titelseiten verschiedener Magazine zu promoten.

2020

Wenn nach deinem Vorbild eine Figur  gemacht wurde, weißt du, dass deine Karriere extrem erfolgreich war!

(Foto: Instagram@blondieofficial)

Wahlaufruf an die Amerikaner

Im Jahr 2020 wendeten sich Chris Stein und Harry an die Medien, um die Amerikaner zu ermutigen, rauszugehen und zu wählen!

2021

Zum Abschluss, ein aktuelles Bild von Debbie Harry als sie im Juni 2021 am Tribeca Festival teilgenommen hat. Es ist kaum zu glauben, dass diese legendäre Sängerin 76 Jahre alt ist!

Más para ti