Wenn China in Taiwan einmarschiert, wird es für beide Seiten ein Massaker

Die Invasion Taiwans ist für China nicht so leicht
'Massaker für die chinesische Marine'
Probleme für China als eine der großen Militärmächte der Welt?
Gravierender als bei der Landung in der Normandie
An welchem Strand sollen sie an Land gehen?
Das gefährliche Meer von Taiwan
Verteidigung mit 'kleinen Dingen' statt mit Kampfjets
In der Luft überlegen
Und die Vereinigten Staaten?
Die US-Militärs sind nicht gut vorbereitet
Japan würde ebenfalls ins Spiel kommen
Ein multilateraler Krieg
Die Ukraine als Beispiel
Verteidigen ist einfacher
Viele Menschenleben
Wie sich der Krieg in Taiwan entwickeln würde
Prolog: Blockade der Insel
Invasion von Kinmen
Vollständige Blockade, Invasion und Krieg mit anderen Mächten
Alles ist möglich
Die Invasion Taiwans ist für China nicht so leicht

Es ist eine Sache, ein Gebiet zu blockieren oder von außen anzugreifen, aber eine ganz andere, eine Insel zu erobern. Dies ist kostet nach Ansicht von Experten viele Menschenleben und Ressourcen. Und das ist es, was China im Falle einer Invasion Taiwans zu befürchten hätte.

'Massaker für die chinesische Marine'

In einer CNN-Analyse vom Juni 2022 war die Rede von einem "hohen Preis", den China für eine Invasion Taiwans zu zahlen hätte. Phillips O'Brien, Professor für strategische Studien an der Universität von St. Andrews in Schottland, sprach von einem "Massaker für die chinesische Marine."

Probleme für China als eine der großen Militärmächte der Welt?

Auf den ersten Blick ist es schwer nachvollziehbar, dass China Schwierigkeiten haben könnte, Taiwan zu besiegen (unabhängig davon, was die Vereinigten Staaten tun könnten). Denn Chinas Militär gehört zu den stärksten der Welt. Aber die Eroberung eines Gebiets, die tatsächliche Kontrolle darüber, erfordert Truppen vor Ort, die Stück für Stück vorrücken, und das fordert gravierende Verluste.

Gravierender als bei der Landung in der Normandie

Ben Lendon und Ivan Watson kamen bei CNN zu dem Schluss, dass eine Invasion Taiwans eine Art Landung in der Normandie in einem viel größeren Maßstab wäre. Sie erinnerten an die sogenannte 'Operation Overlord' in der Normandie, die drei Monate dauerte und bei der schätzungsweise eine halbe Million Soldaten getötet, verwundet oder vermisst wurden.

An welchem Strand sollen sie an Land gehen?

Ben Lendon und Ivan Watson ergänzten bei 'CNN', dass es für China nicht einfach wäre, einen geeigneten Anlegeplatz zu finden: "Experten haben nur 14 Strände identifiziert, die sich gut eignen würden, und Taiwan weiß sehr genau, welche das sind. Ihre Ingenieure haben Jahrzehnte damit verbracht, Tunnel und Bunker zu graben, um sie zu schützen."

Das gefährliche Meer von Taiwan

Vor der Landung stünde jedoch die Marineoperation zur Einkreisung der Insel, und auch das wäre nach Ansicht des bereits erwähnten Professors Phillips O'Brien schwierig: "Ein Massaker", meint er, denn die Taiwaner hätten kleine Anti-Schiffs-Raketen gekauft und massenhaft hergestellt, die chinesische Schiffe mühelos versenken könnten, ohne dass die Chinesen in der Lage wären, solche Geschütze leicht zu orten und zu neutralisieren.

Verteidigung mit 'kleinen Dingen' statt mit Kampfjets

Ein Artikel von Amy Qin und David E. Sanger in der 'New York Times' hebt hervor, dass Taiwan sich für "kleine Dinge" entschieden hat: "Die Liste umfasst mobile Marschflugkörper für die Küstenverteidigung, Seeminen, kleine schnelle Angriffsboote und mobile Artillerie."

In der Luft überlegen

Die enorme Luftüberlegenheit Chinas im Falle eines Angriffs auf Taiwan kann jedoch eingeräumt werden. Andererseits besteht ein Unterschied zwischen der Zerstörung eines Gebiets durch Bomben und seiner Eroberung.

Und die Vereinigten Staaten?

Den Vereinigten Staaten würde es im Prinzip sehr schwer fallen, tatenlos zuzusehen. Laut einer von Reuters im Jahr 2021 veröffentlichten Analyse wäre eine chinesische Invasion in Taiwan für die USA ein verheerender Schlag. Die Vereinigten Staaten würden ihren Status als bedeutende Macht in Asien sofort verlieren."

Die US-Militärs sind nicht gut vorbereitet

Analysten sind jedoch eher pessimistisch, und in der Reuters-Analyse heißt es: "Sollten sich die Vereinigten Staaten für die Verteidigung der Insel entscheiden, gibt es nach Ansicht aktueller und ehemaliger US-Kommandeure keine Garantie dafür, dass sie eine immer mächtigere PLA (Chinesische Volksbefreiungsarmee) besiegen könnten.

Japan würde ebenfalls ins Spiel kommen

In die Auseinandersetzung um Taiwan sind jedoch nicht nur die USA und China verwickelt. Wie Reuters berichtet, "ist es für Japan von entscheidender Bedeutung, zu verhindern, dass China auf seinen Handelswegen Fuß fasst." Von Taiwan aus könnte das chinesische Militär Japans südliche Inseln bedrohen und die Seewege beherrschen, über die Japans Importe und Exporte erfolgen.

Ein multilateraler Krieg

Ein Taiwan-Krieg würde sich zu einem multilateralen Konflikt entwickeln, und es ist noch nicht klar, wie stark die verschiedenen Mächte daran beteiligt wären. Klar ist, dass dies kein einfacher Kampf wäre.

Die Ukraine als Beispiel

Der Krieg in der Ukraine hat gezeigt, dass es weder einfach noch schnell ist, ein Volk, das sich selbst verteidigen will, mit Gewalt zu unterwerfen. Selbst für eine Supermacht wie Russland.

Verteidigen ist einfacher

Und dann gibt es noch ein grundlegendes Gesetz der Kriegsführung: Für die Verteidigung werden weniger Ressourcen benötigt als für einen Angriff und die Eroberung eines Landes. Dies hat sich auch in der Ukraine gezeigt.

Viele Menschenleben

Auf jeden Fall würde die Verteidigung gegen einen Angriff von außen, sei es in der Ukraine oder in Taiwan, einen hohen Preis an Menschenleben fordern. Alle Seiten wissen das.

Wie sich der Krieg in Taiwan entwickeln würde

Reuters erörtert in seiner detaillierten Analyse mehrere Phasen eines möglichen Krieges in Taiwan.

Prolog: Blockade der Insel

China blockiert Taiwan und wartet einfach auf eine Kapitulation. In diesem Szenario würden die chinesischen Truppen die Matsu-Inseln nutzen, auf denen sie im August Manöver als Reaktion auf den Besuch von Nancy Pelosi abgehalten haben. Übungen, die ein Test für eine Blockade waren.

Invasion von Kinmen

Reuters zieht ein zweites Szenario in Betracht: die Invasion der taiwanesischen Insel Kinmen, die nur sechs Kilometer vor der chinesischen Küste entfernt liegt.

Vollständige Blockade, Invasion und Krieg mit anderen Mächten

Reuters spekuliert weiterhin, dass nach der ersten Blockade und der Beschlagnahmung eines taiwanesischen Landesteils eine weitere totale Blockade folgen würde, die die Insel ohne Nachschub, Luftangriffe und die Landung von Truppen ließe. Dies würde einen Krieg auslösen, an dem im Prinzip auch Länder wie die Vereinigten Staaten und Japan beteiligt wären.

Alles ist möglich

Einst gab es die Gewissheit, die Welt würde von rationalen Kriterien beherrscht und Kriege waren "berechenbarer". Aber wir leben in turbulenten Zeiten, und am Ende wird das Unmögliche denkbar. Sei es eine Pandemie, die den Planeten zum Stillstand bringt, oder ein Krieg, wie der in der Ukraine, an einer der Grenzen Europas. Das Gleiche gilt für Taiwan. Die einzige Gewissheit ist, dass ein Krieg eine enorm hohe Zahl an Menschenleben fordern würde.

UN-Chef: die Menschheit ist nur "eine Fehleinschätzung“ von einem Atomkrieg entfernt

Más para ti