Milliardär Klaus-Michael Kühne wird größter Aktionär der Lufthansa

Klaus-Michael Kühne hat jetzt 15,01 Prozent
Probleme von Lufthansa genutzt
Nach und nach aufgestockt
Strategische Ziele
Ein erfolgreicher Logistik Unternehmer
Die Reichen werden reicher...
... auch in Deutschland
Mehr Milliardäre, trotz Corona
Beate Heister und Karl Albrecht Junior
Dieter Schwarz
Die reichste Frau Deutschlands
Stefan Quandt
Theo Albrecht Junior
Reinhold Würth
Die Brüder Strüngmann
Und wie sieht es in Österreich aus?
Die Familien Porsche und Piëch
Seine Witwe darf nicht mehr heiraten
Dietrich Mateschitz
Teure Leidenschaften
Klaus-Michael Kühne hat jetzt 15,01 Prozent

Der Unternehmer hat am 6. Juli 2022 seinen Anteil an der Lufthansa auf 15,01 Prozent erhöht und ist damit der größte Aktionär. Denn mit dieser Aufstockung überholt er die Bundesregierung, die im Moment noch 14 Prozent hält, nachdem sie 2020 auf Grund der Corona-Krise mit 20 Prozent Beteiligung und Milliardenhilfen die Insolvenz von Lufthansa verhinderte. Diese Unterstützung wurde zurückgezahlt und der Bund wird seine Anteile bis Herbst 2023 abgeben.

Probleme von Lufthansa genutzt

Laut der Welt verkauften 2022 viele Lufthansa-Aktionäre ihre Anteile, weil im Sommer Tausende Flüge gestrichen werden und die Ticketeinnahmen fehlen. Die Airline-Aktie verlor binnen sechs Monaten gut 20 Prozent ihres Wertes. Diesen Kursverlust nutzte der Unternehmer Klaus-Michael Kühne.

Nach und nach aufgestockt

Seine erste Beteiligung von 5 Prozent wurde im März gemeldet. Im April waren es schon rund 10 Prozent. Im Mai bekundete der Milliardär sein Interesse na einem Aufsichtsratsposten in der Lufthanse, berichtete die Tagesschau. Laut Börsenpflichtmitteilung werden die Aktien von der Kühne Aviation GmbH gehalten.

Strategische Ziele

Branchenbeobachter glauben, dass Kühne vor allem an dem lukrativen Frachtgeschäft der Lufthansa interessiert ist. Logistik ist das Fachgebiet, dass den Unternehmer reich gemacht hat, und laut der Welt stieg der Umsatz der Logistiksparte der Lufthansa im ersten Quartal 2022 um 46 Prozent.

Ein erfolgreicher Logistik Unternehmer

Klaus-Michael Kühne wurde am 2. Juni 1937 in Hamburg geboren. Sein Reichtum resultiert aus dem Erfolg des Logistikkonzerns Kühne + Nagel. Dazu kommt sein Besitz von 30 Prozent der Hamburger Reederei Hapag-Loyd. Laut dem Ranking von Statista (Stand 6. Juli 2022), liegt das Vermögen des Unternehmers bei rund 32,5 Milliarden US-Dollar. Und er ist bei weitem nicht der einzige Deutsche mit einem zweistelligen Milliardenvermögen...

Die Reichen werden reicher...

Die zehn reichsten Menschen der Welt konnten ihr Vermögen trotz der Corona-Krise verdoppeln. Das geht aus einem Bericht der Entwicklungshilfsorganisation Oxfam hervor.

 

... auch in Deutschland

Auf Deutschland bezogen, heißt es in dem Bericht, die zehn reichsten Personen konnten ihr angehäuftes Vermögen von 144 Milliarden Dollar auf etwa 256 Milliarden steigern.

 

Mehr Milliardäre, trotz Corona

Nach Schätzungen des manager magazins, veröffentlicht im Herbst 2021, gibt es inzwischen 213 Milliardäre in Deutschland – 24 mehr als im vergangenen Jahr. Auch das ist ein Rekord. Die Zahl umfasst dabei Individuen ebenso wie Großfamilien, die ein entsprechendes Vermögen gemeinsam besitzen. Klicken Sie weiter um zu sehen, wer in Deutschland - laut Daten von Statista (Stand 6. Juli 2022)-  über der zweistellige Milliardenmarke liegt.

Beate Heister und Karl Albrecht Junior

Die beide sind die Kinder von Karl Albrecht, dem mit Aldi Süd die größere Hälfte der Supermarktkette gehörte. Nach seinem Tod im Jahr 2014 erbten die Geschwister das Familienvermögen. Es soll 34,5 Milliarden US Dollar betragen.

(Im Bild: die Anfänge des Aldi Imperiums.)

 

Dieter Schwarz

Dieter Schwarz, Gründer und Eigentümer der Schwarz-Gruppe (dazu gehören unter anderem Lidl und Kaufland) besitzt -immer nach Daten von Statista im Juli 2022- 28,6 Milliarden US-Dollar.

Die reichste Frau Deutschlands

Susanne Klatten ist die reichste Frau Deutschlands. Die BMW-Erbin soll 22,9 Milliarden US-Dollar besitzen.

 

Stefan Quandt

Ihr Bruder Stefan Quandt liegt im Ranking von Statista mit 19,7 Milliarden US-Dollar knapp hinter seiner älteren Schwester.

Theo Albrecht Junior

Der Aldi Nord Erbe und seine Familie haben das Vermögen seines Vaters (im Bild, nachdem er 1971 entführt worden war) geerbt. Es liegt laut Statista bei 17,5 Milliarden Dollar.

Reinhold Würth

Mit nur 19 Jahren übernahm Reinhold Würth den kleinen Montagebetrieb seines Vaters und verwandelt ihn in die heutige Würth-Gruppe, einen internationalen Konzern. Sein Vermögen liegt laut Statista im März 2022 bei 14 Milliarden US-Dollar.

(Im Bild mit seiner Frau Carmen und seiner Tochter Marion.)

Die Brüder Strüngmann

Thomas (im Bild) und Andreas Strüngmann und ihre Familien besitzen jeweils 13,2 Milliarden US-Dollar. Im Handelsblatt kann man lesen, woher es kommt: Beide haben gemeinsam Hexal gegründet und halten 50 Prozent an  Biontech. Ihr Vermögen ist, wie wir gesehen haben, vergleichbar mit den Gründern dieses Pharmaunternehmens.

Und wie sieht es in Österreich aus?

In der Alpenrepublik gibt es "nur" zwei Vermögen, die über der 10 Milliardenmarke liegen.

 

 

Die Familien Porsche und Piëch

Auf Platz 1 liegen ungeschlagen die Erben von Ferdinand Piëch (im Bild): Familie Porsche und Familie Piëch. Nach dem Tod des Grossaktionärs von Porsche und langjährigem Vorstandsvorsitzenden von VW im August 2019 erbten sie, laut Vermögen Magazin, 37 Milliarden Euro.

 

Seine Witwe darf nicht mehr heiraten

Wenn Ursula Piëch das Vermögen ihres verstorbenes Mannes im vollem Umfang behalten will, darf sie nicht mehr heiraten, so ist es im Nachlass des Multimilliardärs festgelegt.

Dietrich Mateschitz

Als Einzelperson ist Dietrich Mateschitz der reichste Mann in Österreich. Er gründete 1984 zusammen mit einer thailändischen Unternehmerfamilie die Red Bull AG. Sein Vermögen wird, laut Forbes, auf 26,9 Milliarden US-Dollar geschätzt.

 

Teure Leidenschaften

Mateschitz sammelt Flugzeuge, besitzt eine eigene Insel und zwei Formel 1 Teams. Im Bild mit Sebastian Vettel, nachdem dieser 2010 in Abu Dhabi, im Red Bull-Renault, seine erste Formel-1-Weltmeisterschaft gewonnen hatte.

 

Más para ti