Zwischen Covid-19 und Ukraine
Der lange Weg ins Weiße Haus
Von Scranton nach Delaware
Neilia
Senator mit 29
Als Joe Biden die junge Alternative war
Familientragödie
Beau und Hunter Biden
Er hätte die Politik fast aufgegeben
Der 18. Dezember
In der Nähe seiner Söhne
Jill Tracy Jacobs
Senator Biden
Bedauern, ich hatte ein paar...
Rassismus an Schulen
Das Biden Crime Law
Joe und die LGBT-Community
Gesundheitliche Probleme
Der erste Versuch
Eine besondere Beziehung
Die Präsidentschaftswahlen 1988
Zweiter Versuch
Vizepräsident Biden
Er verließ den Senat
Onkel Joe
Ein Todesfall in der Familie
Trauer
Aller guten Dinge sind drei
Babyboomer
Skandalsuche
Amtsenthebungsverfahren
Die Präsidentschaftswahl 2020
Der Sturm auf das Kapitol
Amtsenthebung (Wiederaufnahme)
Der 46. Präsident der Vereinigten Staaten
Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(1/35)
Zwischen Covid-19 und Ukraine

Es ist schwer zu sagen, wie das Vermächtnis von Joe Biden als Präsident der Vereinigten Staaten aussehen wird. Angesichts des Schattens der Covid-19-Pandemie und der russischen Invasion in die Ukraine ist es gelinde gesagt nicht einfach für ihn.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(2/35)
Der lange Weg ins Weiße Haus

Wir nehmen uns einen Moment Zeit, um etwas über diesen langjährigen US-Senator zu erfahren, der es nach vielen Versuchen und Widrigkeiten schließlich bis ins Weiße Haus geschafft hat.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(3/35)
Von Scranton nach Delaware

Joseph Robinette Biden Jr. wurde am 20. November 1942 in Scranton, New York, geboren. Als er 10 Jahre alt war, zog seine Familie nach Delaware.

Auf diesem Bild aus den frühen 70er Jahren ist der junge Joe Biden zu sehen.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(4/35)
Neilia

Der zukünftige US-Präsident heiratete 1966 seine erste Frau Neilia Hunter. Zwei Jahre später, 1968, schloss er sein Jurastudium an der Syracuse University ab.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(5/35)
Senator mit 29

Nach zwei Jahren in der Lokalpolitik wurde er 1972 im Alter von 29 Jahren einer der jüngsten Senatoren in der Geschichte der USA und vertrat den Staat Delaware.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(6/35)
Als Joe Biden die junge Alternative war

Der Demokrat Biden präsentierte sich als junge, tatkräftige Alternative zum amtierenden republikanischen Senator J. Caleb Boggs (Bild), den er mit einem Vorsprung von 1,4 % der Stimmen besiegte.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(7/35)
Familientragödie

Doch schon bald ereignete sich eine Tragödie im Leben des jungen Senators. Seine Frau Neilia und ihre einjährige Tochter Naomi kamen nur wenige Wochen nach seinem Wahlsieg bei einem Autounfall ums Leben.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(8/35)
Beau und Hunter Biden

Seine Söhne Beau und Hunter Biden überlebten den Unfall. Ihr Vater musste in dem Krankenhaus, in das die Jungen eingeliefert wurden, als Senator vereidigt werden.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(9/35)
Er hätte die Politik fast aufgegeben

Joe Biden überlegte, aus dem Senat auszuscheiden, um sich um seine Söhne zu kümmern, aber er wurde vom Mehrheitsführer des Senats, Michael Mansfield, vom Gegenteil überzeugt. Das hätte sonst das Ende seiner politischen Karriere sein können.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(10/35)
Der 18. Dezember

Um das Andenken an seine verstorbene Frau und seine Tochter zu ehren, arbeitet Biden am 18. Dezember, dem Tag ihres tödlichen Autounfalls, nicht.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(11/35)
In der Nähe seiner Söhne

Während seiner Arbeit im Senat pendelte Biden täglich zwei Stunden mit dem Zug zwischen Washington D.C., und seinem Haus in Delaware, um in der Nähe seiner beiden Söhne zu sein.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(12/35)
Jill Tracy Jacobs

Im Jahr 1977 heiratete er die Erzieherin Jill Tracy Jacobs. Sie sind seither zusammen und haben eine gemeinsame Tochter namens Ashley.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(13/35)
Senator Biden

Der junge Senator setzte sich schon bald im Parlament für Umweltfragen, Verbraucherschutz und die Rechenschaftspflicht der Regierung ein.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(14/35)
Bedauern, ich hatte ein paar...

Allerdings hat Biden in seinen 36 Jahren als US-Senator auch einige kontroverse Entscheidungen getroffen.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(15/35)
Rassismus an Schulen

Mitte der 1970er Jahre war er eine der führenden Stimmen im Senat, die sich gegen das sogenannte 'Busing' aussprachen, d. h. die Aufhebung der Rassentrennung an Schulen und Bussen bei der Beförderung von Schülern aus verschiedenen Gemeinden. Dies wurde in den Debatten um die Nominierung der Demokraten für 2020 zur Sprache gebracht.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(16/35)
Das Biden Crime Law

1994 unterstützte er die Verabschiedung des Violent Crime Control and Law Enforcement Act, auch bekannt als Clinton Crime Bill oder Biden Crime Law. Das Gesetz wurde heftig kritisiert, weil es zu Masseninhaftierungen in unterprivilegierten Gemeinden führte. Im Jahr 2009 bezeichnete Biden die Verabschiedung des Gesetzes als einen "großen Fehler".

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(17/35)
Joe und die LGBT-Community

Bidens Beziehungen zur LGBT-Community sind ebenfalls nicht besonders gut. Im Jahr 1993 stimmte er für das Verbot des Militärdienstes für Homosexuelle und 1996 unterstützte er den Defense of Marriage Act, der die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Ehen auf Bundesebene verbot.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(18/35)
Gesundheitliche Probleme

Gesundheitliche Probleme hinderten Joe Biden 1988 an der Ausübung seiner Ämter. Schmerzen im Nacken entpuppten sich als ein Hirnaneurysma. Während der Genesung erlitt er eine Lungenembolie und ein zweites Aneurysma.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(19/35)
Der erste Versuch

Das Weiße Haus ist etwas, das Joe Biden schon immer anstrebte. Im Jahr 1987 bemühte er sich um die Nominierung der Demokraten zur Kandidatur als US-Präsident.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(20/35)
Eine besondere Beziehung

Sein Wahlkampf wurde jedoch von der Entdeckung überschattet, dass er Reden des britischen Politikers Neil Kinnock plagiiert hatte. Der Vorsitzende der Labour-Partei nahm die Angelegenheit freundschaftlich auf, und wie dieses Bild aus dem Jahr 1990 zeigt, behielten die beiden ihre freundschaftliche Beziehung bei.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(21/35)
Die Präsidentschaftswahlen 1988

Michael Dukakis wurde schließlich der Kandidat der Demokratischen Partei bei den Präsidentschaftswahlen 1988 und verlor gegen George Bush.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(22/35)
Zweiter Versuch

20 Jahre später, im Jahr 2007, versuchte es Biden erneut und verlor die Parteinominierung gegen Barack Obama.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(23/35)
Vizepräsident Biden

Während des Wahlkampfs entwickelten Obama und Biden jedoch gegenseitigen Respekt, und der Politiker aus Chicago bot Biden an, sein Vizepräsident zu werden.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(24/35)
Er verließ den Senat

Biden schied 2009 aus dem Senat aus und wurde damit zu einem der 20 dienstältesten Senatoren in der Geschichte der USA.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(25/35)
Onkel Joe

Als Vizepräsident pflegte er das Image eines entspannten, älteren Onkels. Er trug immer eine Piloten-Sonnenbrille.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(26/35)
Ein Todesfall in der Familie

2015 erlebte die Familie Biden erneut eine Tragödie, als Beau Biden, der älteste Sohn des künftigen Präsidenten, an einem Hirntumor starb. Er war erst 46 Jahre alt.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(27/35)
Trauer

Biden beschloss, 2016 nicht zu kandidieren, da er immer noch um seinen Sohn trauerte. Wie er jedoch in seinen Memoiren 'Promise me, Dad' schreibt, versprach er Beau, dass es ihm später wieder gut gehen würde.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(28/35)
Aller guten Dinge sind drei

Im Jahr 2020 bekam der 77-jährige Joe Biden endlich die Chance, als Präsident zu kandidieren.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(29/35)
Babyboomer

Es war, vorsichtig ausgedrückt, keine einfache Wahl. Es gab viel Kritik daran, dass beide Kandidaten über 70 waren und dass Biden vier Jahre älter war als der republikanische Amtsinhaber Donald Trump.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(30/35)
Skandalsuche

Donald Trump versuchte sogar, den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu drängen, Hunter Bidens Geschäfte in der Ukraine zu untersuchen. Im Gegenzug würde er einem vom Kongress genehmigten Militärhilfepaket für das Land zustimmen.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(31/35)
Amtsenthebungsverfahren

Die Kontroverse um die Ukrainegeschäfte führte zu Trumps erstem Amtsenthebungsverfahren im Jahr 2019.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(32/35)
Die Präsidentschaftswahl 2020

Doch damit nicht genug: Während der Präsidentschaftswahlen 2020 gab es zahlreiche Anschuldigungen von Trump und seinen Anhänger, die versuchten, die Wahl zu revidieren und die offiziellen Ergebnisse nicht anerkennen wollten.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(33/35)
Der Sturm auf das Kapitol

Dies gipfelte im Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021. Es war einer der peinlichsten Momente in der Geschichte der USA. Manche haben diesen Angriff sogar als Putschversuch bezeichnet.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(34/35)
Amtsenthebung (Wiederaufnahme)

Dies führte zum zweiten Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump, obwohl seine Tage als Präsident gezählt waren. Diesmal lautete der Vorwurf Anstiftung zum Aufruhr.

Joe Biden - ein Präsidentenleben zwischen Verpflichtungen und Tragödien
(35/35)
Der 46. Präsident der Vereinigten Staaten

Trotz alledem hat es Joe Biden geschafft, der 46. Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Er hat angekündigt, dass er 2024 wieder kandidieren will, aber mit 82 Jahren wird es wahrscheinlich nicht einfach für ihn sein, wiedergewählt zu werden.

Más para ti