James-Webb-Weltraumteleskop: werden seine Bilder den Ursprung unseres Universums erklären?

Eine Revolution für der Weltraumforschung
Das erste Farbbild des James-Webb-Weltraumteleskops
SMACS 0723
Das leistungsstärkste Teleskop der Welt
Der @nasawebb-Kanal
Warum ist das James-Webb-Teleskop so wichtig?
Der Start
Zusammenarbeit zwischen NASA, ESA und der Canadian Space Agency
Seine Ziele?
Die ersten Momente nach dem Urknall rekonstruieren
Es wird wie eine Zeitreise sein
Projekt aus den 90er Jahren
Der Unterschied zu Hubble
Riesige Spiegel
Es wird bis zu 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt betrieben
Ein Blick in die Vergangenheit
Seine Flugbahn
Und der Kostenpunkt?
Eines der ehrgeizigsten Projekte
Außerirdisches Leben?
Das Teleskop wird das Verständnis unserer Ursprünge verändern
Eine Revolution für der Weltraumforschung

Am Montag, den 11. Juli 2022, präsentierte US-Präsident Joe Biden das erste Farbbild, das vom James-Webb-Weltraumteleskop aufgenommen wurde. Ein Foto, das einen historischen Moment für die Astronomie und die Weltraumforschung darstellt.

"Historischer Moment für Wissenschaft und Technologie"

Biden selbst schreibt auf seinem Twitter-Kanal @POTUS: "Das erste Bild des Webb-Weltraumteleskops repräsentiert einen historischen Moment für Wissenschaft und Technologie. Für Astronomie und Weltraumforschung.“

Foto: Twitter @POTUS

Das erste Farbbild des James-Webb-Weltraumteleskops

Josef Aschbacher, CEO der ESA, sagte: "Dank Teamarbeit, Hingabe und dem menschlichen Drang, die Grenzen zu erforschen und zu erweitern, haben wir diesen historischen Moment erreicht, der es uns ermöglicht hat, einen tieferen Einblick in das frühe Universum zu erhalten. (Bericht in der spanischen Zeitung El Mundo)

Foto: NASA

SMACS 0723

Das offizielle Instagram-Profil der ESA (Europäische Weltraumorganisation) beschreibt, was auf dem historischen Foto zu sehen ist: "Dieses Bild der Galaxienanhäufung SMACS 0723 ist reich an Details: Tausende von Galaxien, darunter die lichtschwächsten Objekte, die jemals beobachtet wurden, erscheinen zum ersten Mal im Blickfeld von Webb."

Foto: NASA

Das leistungsstärkste Teleskop der Welt

Das vom James-Webb-Teleskop aufgenommene Bild entstand in nur einem Tag, während das legendäre Hubble-Teleskop, dem wir die letzten 30 Jahre Entdeckungen rund um das Universum verdanken, einige Wochen brauchte, um die Bilder zu machen.

Foto: NASA

 

Der @nasawebb-Kanal

Der Instagram-Kanal der Nasawebb gibt uns auch eine kurze Beschreibung dessen, was auf dem historischen Foto zu sehen ist: "Der Hintergrund des Weltraums ist schwarz. Tausende von Galaxien erscheinen. Ihre Formen und Farben variieren. Einige sind in verschiedenen Orange-Tönen gehalten, andere sind weiß. Die meisten Sterne erscheinen blau und sind manchmal so groß wie die weiter entfernten Galaxien, die neben ihnen erscheinen."

Foto: Instagram @nasawebb

Warum ist das James-Webb-Teleskop so wichtig?

Aber warum ist dieses vom James- Webb-Weltraumteleskop aufgenommene Bild so wichtig für die gesamte Wissenschaft? Finden wir es in dieser Galerie heraus!

Foto: NASA

Der Start

Am 25. Dezember 2021 um 13:20 Uhr (deutscher Zeit) wurde das James-Webb-Weltraumteleskop von der Weltraumstation Kourou in Französisch-Guayana gestartet, um eine neue Ära in Wissenschaft und Technologie einzuleiten.

Zusammenarbeit zwischen NASA, ESA und der Canadian Space Agency

Das James-Webb-Teleskop wurde dank der Zusammenarbeit zwischen NASA, ESA und der Canadian Space Agency entwickelt. Es ist das bisher leistungsstärkste Teleskop der Welt.

Foto: NASA

Seine Ziele?

Seine Aufgabe ist es, die Geheimnisse des Universums zu entdecken, um die vielen Fragen zu beantworten, die sich die Menschen schon immer gestellt haben: "Woher kommen wir?" "Sind wir allein im Universum?".

Foto: NASA

Die ersten Momente nach dem Urknall rekonstruieren

Was sich jedoch alle von dem revolutionären Teleskop erhoffen, ist die Möglichkeit, die entferntesten Galaxien des Universums zu untersuchen und die ersten Momente unmittelbar nach dem Urknall zu rekonstruieren.

Foto: NASA

Es wird wie eine Zeitreise sein

Mit dem Weltraumteleskops erhofft man sich eine Art Zeitreise in die Vergangenheit, um die ersten Galaxien zu beobachten, die sich gebildet haben. Wie The Guardian berichtet, sagen die Experten der Mission, dass es so sein wird, als würde man beobachten, wie das Universum "zum ersten Mal das Licht einschaltet". Sie fügten hinzu: "Webb kann in die Zeit kurz nach dem Urknall zurückblicken, indem es nach Galaxien sucht, die so weit entfernt sind, dass das Licht Milliarden von Jahren braucht, um von ihnen zu uns zu gelangen."

 

Projekt aus den 90er Jahren

Obwohl es erst 2021 zum Einsatz gekommen ist, hat der Bau des gewaltigen Teleskops in Wirklichkeit in den 1990er Jahren begonnen. Aufgrund zahlreicher unvorhergesehener Ereignisse verzögerte sich seine Entwicklung jedoch um mehrere Jahrzehnte.

Foto: NASA

Der Unterschied zu Hubble

Der Hauptunterschied zwischen James Webb und Hubble besteht darin, dass das neue Weltraumteleskop fast immer im Infrarotbereich arbeiten wird, um auch die entferntesten Objekte in unserem Universum analysieren zu können.

Auf dem Foto: der optische Unterschied zwischen dem 2003 gestarteten Spitzer-Weltraumteleskop und Webb.

Foto: Instagram @nasawebb

Riesige Spiegel

Darüber hinaus ist das James-Webb- Weltraumteleskop mit mehreren Spiegeln ausgestattet, die einen Durchmesser von über sechs Metern haben, wodurch es selbst die lichtschwächsten Objekte untersuchen kann.

Foto: NASA

Es wird bis zu 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt betrieben

Ein weiterer Unterschied zu Hubble betrifft die Fernsteuerung von der Erde aus. Während die Reichweite zu Hubble 570 Kilometer beträgt, sind es beim James Webb 1,5 Millionen Kilometer.

Foto: NASA

Ein Blick in die Vergangenheit

Der jetzt mögliche Blick in den Weltraum bedeutet, das Licht aus fernen Epochen zu betrachten und zu versuchen, die ersten Momente des Lebens unseres Universums zu rekonstruieren, das vor etwa 13 Milliarden Jahren entstanden ist.

Foto: NASA

Seine Flugbahn

Aus diesem Grund ist eines der ersten Ziele von James Webb die Annäherung an 'Carina', einen 7.600 Lichtjahre von der Erde entfernten Nebel, in dem zahlreiche Sterne entstehen, die viel größer als unsere Sonne sind.

Foto: NASA

Und der Kostenpunkt?

Es liegt auf der Hand, dass ein solches Teleskop nur sehr teuer sein kann: Sein Gesamtpreis beläuft sich auf etwa 11 Milliarden Dollar, die größtenteils von der NASA finanziert werden, die das revolutionäre Projekt von Anfang an unterstützt hat.

Foto: NASA

Eines der ehrgeizigsten Projekte

Dieses Teleskop der neuesten Generation ist eines der ehrgeizigsten Projekte der Menschheit, zusammen mit dem bereits erwähnten Hubble und dem CERN in Genf, wo sich der LHC, der leistungsstärkste Teilchenbeschleuniger der Welt, befindet.

Foto: NASA

Außerirdisches Leben?

Eine weitere Aufgabe für James Webb könnte darin bestehen, neues außerirdisches Leben oder Spuren von bereits existierendem außerirdischem Leben zu entdecken.

Foto: NASA

 

Das Teleskop wird das Verständnis unserer Ursprünge verändern

Sicher ist, das die Beobachtungen, die das James-Webb-Teleskop machen wird, unser Verständnis des Kosmos und unserer eigenen Ursprünge grundlegend verändern werden.

Foto: NASA

Más para ti