Trump wird in naher Zukunft nicht auf Facebook zurückkommen
Facebook bestrafte Trump nach dem Aufstand am 6. Januar
Ausgesetzt bis 2023
Warum zwei Jahre?
Was hat zu seiner Aussetzung geführt?
Trump sprach von Betrug schon lange vor der Wahl
Trump gab den Facebook-Moderatoren Kopfschmerzen
Die Kommentare Trumps gerade vor und am 6. Januar
Die Lügen über die Wahl gingen weiter
Facebook beschloss, Trump für einen längeren Zeitraum zu blockieren
Facebook ließ ein unabhängiges Gremium seine Entscheidung über Trump untersuchen
Schließlich wurde die Facebook-Aussetzung bestätigt
Die Lösung für Trumps Kommunikation
Seine eigene Website
Kein richtiger Erfolg
Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(1/15)
Trump wird in naher Zukunft nicht auf Facebook zurückkommen

Der frühere amerikanische Präsident Donald Trump wird einige Zeit nicht auf Facebook zurück sein. Das soziale Netzwerk hat beschlossen, sein Konto bis mindestens Ende 2023 auszusetzen.

 

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(2/15)
Facebook bestrafte Trump nach dem Aufstand am 6. Januar

Das soziale Netzwerk setzte den (damaligen) Präsidenten gerade nach dem Aufstand auf dem Capitol am 6. Januar aus, weil er gegen die Nutzungsbedingungen der Plattform verstoßen habe. Im Mai hat der Aufsichtsrat Facebooks die Gültigkeit der Strafe bestätigt. „Die von Trump während des Capitol-Aufstands geteilten Inhalte haben gegen die Regeln von Facebook schwer verstoßen und Gewalt ermutigt und legitimiert.“, hatte der Rat erklärt.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(3/15)
Ausgesetzt bis 2023

Der Sachverständigenausschuss hat trotzdem beurteilt, dass er eine unbefristete Aussetzung des Kontos des ehemaligen amerikanischen Präsidenten als nicht „angemessen“ betrachtet. Facebook hat diese Erklärung in Betracht gezogen und die Aussetzung bis 2023 verlängert – eine lange Zeit also, die aber nicht ewig dauert.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(4/15)
Warum zwei Jahre?

Das bedingte Ende der Aussetzung findet gerade nach den amerikanischen Zwischenwahlen 2022 statt, und zwar einer Zeit der Polarisierung, in der die Wählerschaft falschen Informationen ausgesetzt ist und die Gefahr einer durch Extremisten animierten Gewalt zunimmt.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(5/15)
Was hat zu seiner Aussetzung geführt?

Am 6. Januar 2021 wurden die Facebook- und Instagram-Konten Trumps blockiert. Der Facebook-Gründer, Mark Zuckerberg, schrieb, er glaube, dass die damaligen Statements Trumps zu zusätzlicher Gewalt beim Capitol-Aufstand drängen würden.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(6/15)
Trump sprach von Betrug schon lange vor der Wahl

In den Monaten vor der amerikanischen Wahl benutzte Trump die sozialen Netzwerke, um unter seinen Followers Paranoia zu erwecken, was die Gültigkeit des Wahlprozesses betrifft. Er meinte, dass die Wahl mit der Verwendung elektronischer Stimmzettel manipuliert wäre.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(7/15)
Trump gab den Facebook-Moderatoren Kopfschmerzen

Sicher gab Trump den Facebook-Moderatoren Kopfschmerzen! Vor und gerade nach der Wahl waren fast alle Posts Trumps mit einem Warnhinweis beigefügt. Es deutete darauf an, dass seine Erklärungen der Wirklichkeit nicht entsprachen.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(8/15)
Die Kommentare Trumps gerade vor und am 6. Januar

Vor dem Capitol-Aufstand am 6. Januar hatte Trump zu Unrecht wiederholt, dass sein Sieg bei der Präsidentenwahl 2020 ihm gestohlen worden sei. Am Tag des Aufstands sprach er in Washington DC die wütende Menge direkt an und drängte sie, zum Capitol zu gehen und „den Diebstahl zu unterbrechen“.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(9/15)
Die Lügen über die Wahl gingen weiter

Als die Angriffe auf dem Capitol außer Kontrolle geraten waren, teilte Trump ein Video auf Facebook und Twitter (auf diesem Bild zu sehen), in dem er zu Ruhe aufrief aber auch wiederholte, dass die Wahl gestohlen worden sei und er die Randalierer „liebe“.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(10/15)
Facebook beschloss, Trump für einen längeren Zeitraum zu blockieren

Am 7. Januar wurde die am 6. Januar beschlossene vorübergehende Blockierung verlängert. Facebook teilte die folgende Erklärung: „Wir bewerten, dass die Benutzung unseres Dienstes durch den Präsidenten Trump in dieser Zeit zu hohe Risiken trägt, deswegen beschlossen wir, die durchgesetzte Blockierung seiner Facebook- und Instagram-Konten unbefristet und mindestens für die nächsten zwei Wochen zu verlängern.“

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(11/15)
Facebook ließ ein unabhängiges Gremium seine Entscheidung über Trump untersuchen

Am 21. Januar, und zwar am Tag nach dem Amtsantritt Joe Bidens, beschloss der Facebook-Vorstand, die Entscheidung über die Aussetzung Trumps von Facebook und Instagram auf einen unabhängigen Aufsichtsrat zu übertragen.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(12/15)
Schließlich wurde die Facebook-Aussetzung bestätigt

Facebook und der Aufsichtsrat schlossen beide, dass Trump die sozialen Netzwerke benutzt hatte, um Zorn unter seinen Followers zu erwecken. Er beanspruchte den Sieg, bevor alle Stimmzettel gezählt wurden, und ermutigte seine Followers, alle Personen (wie die Kongressmitglieder in Capitol Hill) herauszufordern, die anders entschieden hatten. Aus diesem Grund wurde er ausgesetzt.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(13/15)
Die Lösung für Trumps Kommunikation

Nachdem er von den üblichen sozialen Netzwerken blockiert wurde, benutzte Donald Trump seine Website, um seine Meinungen dem Publikum vorzustellen. In einer „Aus dem Büro von Donald Trump“ betitelten Sektion könnten die Fans die politischen Meinungen des früheren amerikanischen Präsidenten zur Kenntnis nehmen, und zwar durch bitesize (tweetmäßigen) Erklärungen.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(14/15)
Seine eigene Website

Unter den vom ehemaligen Präsidenten „Aus dem Büro von Donald Trump“ geteilten Posts gab es die üblichen Erklärungen, dass die Wahl „betrügerisch“ und „eine große Lüge“ gewesen sei.

Donald Trump ist nicht zurück auf Facebook vor 2023
(15/15)
Kein richtiger Erfolg

Nach ein paar Monaten hörte trotzdem das Team Trumps damit auf, auf der Website zu veröffentlichen. Es wurde erklärt, dass die „Aus dem Büro von Donald Trump“ Botschaften nicht wirkend genug seien, um fortgeführt zu werden. Zu diesem Zeitpunkt hat der frühere Präsident kein Konto auf irgendwelchem großen sozialen Netzwerk.

Más para ti