Alanis Morissette: Wie geht es dem Rockstar jetzt?

Was macht Alanis Morissette derzeit?
Schockierende Enthüllungen in „Jagged“
Ein Dokumentarfilm von Alison Klayman
Als Teenager überfallen
Nicht ernst genommen
Die Lebensgeschichte von Alanis Morissette
Aufgewachsen in Kanada und Deutschland
Ein Interesse an den darstellenden Künsten von Kindheit an
Ihr erstes Album
Ihr zweites Album: kein Erfolg
Sie schrieb „Jagged Little Pill“ in Toronto
„Jagged Little Pill“: ein Kultklassiker
Eine Welttournee
Neue Alben und neue Rollen
Eine Preisträgerin
Nicht nur eine Sängerin...
Erinnern Sie sich an Alanis Morissette in „Weeds“?
 Alanis musste mit psychischen Problemen kämpfen
Podcasts von Alanis
Essstörungen, Angstzustände, Depressionen
Eine glückliche Ehe
11 Jahre zusammen
Eine Familie mit drei Kindern
„Fraggle Rock On!“
„Jagged Little Pill“: Das Musical
Glücklich, wieder auf der Bühne zu stehen
Jurorin bei „Alter Ego“
„Alter Ego“ hat am 22. September Premiere gefeiert
 Alanis nimmt an der Jury teil
Was wird sie als nächstes tun?
Was macht Alanis Morissette derzeit?

Was ist mit Alanis Morissette los? Eigentlich ziemlich viel! Sie tourt derzeit durch die Welt und war am 28. Oktober in Hamburg. Außerdem erscheint sie im Dokumentarfilm „Jagged“, in dem sie schockierende Enthüllungen macht, und sie ist Jurorin in der neuen Talentshow „Alter Ego“.

Schockierende Enthüllungen in „Jagged“

In dem neuen Dokumentarfilm „Jagged“ erwähnt die Sängerin die Übergriffe, von denen sie als Teenager vielfach Opfer wurde.

Ein Dokumentarfilm von Alison Klayman

„Jagged“ wird derzeit auf dem Filmfestival in Toronto gezeigt. Das Film wurde von Alison Klayman regiert und handelt um das Leben und Werk von Alanis Morissette.

(Bild: Standbild von „Jagged“ aus TIFF.com)

Als Teenager überfallen

Laut der Washington Post erklärte Alanis, dass sie als Teenager verführt und missbraucht wurde. „Ich habe immer gesagt, dass ich einwillige, und dann wurde ich daran erinnert: „Hey, du warst nur 15 Jahre alt, und mit 15 ist man nicht einwilligungsfähig.““ Das gesetzliche Mindestalter für die sexuelle Mündigkeit liegt in Kanada bei sechzehn Jahren.

 

Nicht ernst genommen

Morissette fügte hinzu, dass viele Leute ihre Beschwerde nicht ernst genommen haben – sowie damals als auch heute. „Ich stieß irgendwie auf taube Ohren... Wissen Sie, viele Leute sagen: „Warum hat diese Frau 30 Jahre gewartet (um den Missbrauch anzuzeigen)?“ Und ich sage: „Verp*** dich. Ich habe nicht 30 Jahre gewartet. Nur hat keiner zugehört...“

Die Sängerin sagte auch, dass viele Frauen den Missbrauch oft nicht melden, weil „ihr Lebensunterhalt oder ihre Familie bedroht ist.“

Die Lebensgeschichte von Alanis Morissette

Angesichts des Dokumentarfilms und seines schockierenden Inhalts sowie der Welttournee und der neuen Fernsehshow von Morissette lohnt es sich, ihre Lebensgeschichte noch einmal Revue passieren zu lassen und zu sehen, wie die kanadische Singer-Songwriterin zu einem der wichtigsten Stars der 1990er Jahre wurde.

Aufgewachsen in Kanada und Deutschland

Die kanadische Sängerin Alanis Morissette wurde am 1. Juni 1974 in Ottawa, der kanadischen Hauptstadt, geboren. Ihre Eltern waren Lehrer an einer Militärschule. Sie zogen Alanis und ihre beiden Brüder berufsbedingt zwischen Lahr, Deutschland, und Ottawa auf.

Auf dem Bild sehen wir die junge Alanis mit ihrer Großmutter.

(Bild: Instagram @alanis)

Ein Interesse an den darstellenden Künsten von Kindheit an

Alanis wuchs in einer katholischen Familie auf und besuchte katholische Schulen. Mit sechs Jahren alt interessierte sie sich für Klavier und Tanz. Ihre Eltern förderten ihr Interesse an den darstellenden Künsten. Als Alanis noch in der Mittelschule war, bekam sie eine Rolle in der Show „You Can't Do That on Television“.

Ihr erstes Album

Anfang der 1990er Jahre begann Alanis' Sängerkarriere mit der Veröffentlichung von zwei Alben auf dem kanadischen Markt. Das erste war ein Dance-Pop-Album, das 1991 unter dem Titel „Alanis“ erschien. Sie schrieb alle Songs mit, und das Album erhielt eine Platin-Auszeichnung.

Ihr zweites Album: kein Erfolg

Ihr zweites Album erschien 1992 und heißt „Now is the Time“. Es klang eher wie Balladen und verkaufte sich nicht so gut wie das erste.

(Bild: Instagram @alanis)

Sie schrieb „Jagged Little Pill“ in Toronto

1993 wurde Alanis Morissette ihrem Manager Scott Welch vorgestellt, der ihr Leben vollkommen verändern sollte. Die Stimme von Alanis, ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeit, Songtexte zu schreiben, begeisterten Scott. Es wurde beschlossen, dass Alanis nach dem Gymnasium nach Toronto ziehen sollte, um ihre musikalische Karriere weiterzuentwickeln.

In Toronto lernte sie Glen Ballard kennen, der ihr beim Schreiben ihres ersten international veröffentlichten Albums „Jagged Little Pill“ half.

(Bild: Instagram @alanis)

„Jagged Little Pill“: ein Kultklassiker

Nachdem sie im Frühling 1995 einen Plattenvertrag erhalten hatte, zog die junge Künstlerin nach Los Angeles. Dann veröffentlichte Morissette ihr bahnbrechendes Album „Jagged Little Pill“, das ihr internationalen Ruhm einbrachte. Das Album wurde zu einem Kultklassiker und verkaufte sich weltweit über 33 Millionen Mal.

 

Eine Welttournee

Nach „Jagged Little Pill“ wurde die Singer-Songwriterin weltberühmt und tourte durch die ganze Welt. Auf diesem Foto spielt Alanis in Berlin 2004.

Neue Alben und neue Rollen

Alanis veröffentlichte weiterhin neue Alben und produzierte sogar eines davon, „Under Rug Swept“. Sie sagte jedoch, dass ihr die Musikproduktion nicht gefiel, und hoffte, es nie wieder tun zu müssen. Auf dem Bild ist die Sängerin bei der Werbung für das Album in Madrid 2002 zu sehen.

Eine Preisträgerin

Seit „Jagged Little Pill“ hat Alanis Morissette ununterbrochen Musik komponiert und gesungen. Dafür hat sie 7 Grammys und 13 Juno Awards gewonnen. Ihr neuestes Album, das 2020 erschien, heißt „Such Pretty Forks in the Road“.

Nicht nur eine Sängerin...

1999 spielte Alanis Morissette die Rolle des Gottes in der Filmkomödie „Dogma“ von Kevin Smith und schrieb auch einen Song für den Soundtrack.

Erinnern Sie sich an Alanis Morissette in „Weeds“?

Alanis liebt die Schauspielerei und hat in „S** and the City“, „Curb Your Enthusiasm“ und acht Folgen des Hits „Weeds“ mitgespielt. Sie hatte auch eine Rolle im Off-Broadway-Stück „The Exonerated“.

Morissette ist hier mit der Schauspielerin Lara Fabian und der Sängerin Sheryl Crow bei den Filmfestspielen in Cannes 2004 zu sehen.

Alanis musste mit psychischen Problemen kämpfen

In den letzten Jahren hat Alanis viel Zeit mit der Genesung von psychischen Problemen verbracht. Als Teil ihres Wegs zur Selbstfindung und Heilung begann sie einen Podcast.

(Bild: Instagram @alanis)

Podcasts von Alanis

Auf ihrer Website alanis.com kann man faszinierende Podcasts finden. Sie führt Interviews mit Experten zu einer Vielzahl von Themen in Zusammenhang mit Wohlbefinden und persönlicher Entwicklung.

Essstörungen, Angstzustände, Depressionen

Alanis litt als Teenager unter Essstörungen und begann eine Therapie, um diese Probleme zu bewältigen. Sie musste auch mit Angstzuständen und Depressionen kämpfen, zuletzt mit einer postpartalen Depression.

 

Eine glückliche Ehe

Im Mai 2010 heiratete Alanis ihren jetzigen Ehemann, den Rapper Mario' Souleye' Treadway. Sie lebt mit ihm in Los Angeles.

11 Jahre zusammen

Vor kurzem hat Alanis ein Foto von sich und ihrem Ehemann geteilt, auf dem sie ihren elften Hochzeitstag feiern. Anscheinend ist das Paar immer noch stark!

Eine Familie mit drei Kindern

Zusammen haben Alanis und Souleye drei wunderschöne Kinder: Ever, Winter und Onyx.

„Fraggle Rock On!“

Im Sommer 2020 genossen Alanis‘ Fans ihre Teilnahme an einer neu aufgelegten Miniserie von „Fraggle Rock“, die „Fraggle Rock On!“ heißt. Die aufgetretenen Stars wurden wegen der Pandemie von zu Hause aus mit Smartphones gefilmt.

„Jagged Little Pill“: Das Musical

2020 wurde das Musical „Jagged Little Pill“ uraufgeführt, das auf den Songs des mit einem Grammy ausgezeichneten Albums basiert, wie zum Beispiel „You Oughta Know“, „Perfect“, „Ironic“ und „Hand in My Pocket“. Das Musical wurde im selben Jahr mit 15 Tony-Nominierungen bedacht, darunter als „Bestes Musical“.

Glücklich, wieder auf der Bühne zu stehen

Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums des Albums „Jagged Little Pill“ begann Alanis im vergangenen Sommer eine Welttournee. Sie wird bis Mitte November 2021 auf der ganzen Welt auftreten. Wenn man ihrem Instagram-Konto Glauben schenkt, freut sich die Künstlerin darauf, wieder live auf der Bühne zu stehen, insbesondere nach einer so langen Pause während der Pandemie.

Jurorin bei „Alter Ego“

Kürzlich hat Alanis auch ein neues Projekt in Angriff genommen: sie ist Jurymitgliederin in der neuen Fox-Fernsehshow „Alter Ego“.

„Alter Ego“ hat am 22. September Premiere gefeiert

Die neue Sendung, die am 22. September Premiere hatte, wirkt wie eine Mischung aus „Masked Singer“ und „America's Got Talent“. Die Teilnehmer singen, treten aber nicht als sie selbst auf, sondern als Avatar.

(Bild: Instagram@alteregoonfox)

Alanis nimmt an der Jury teil

Morissette tritt zusammen mit anderen berühmten Künstlern wie Nick Lachey, Grimes und Will. I. Am. als Jurymitgliederin bei „Alter Ego“. Vielleicht hilft der Auftritt im Avatar-Format den Teilnehmern, das Lampenfieber vor Alanis und den anderen Juroren zu bekämpfen!

Was wird sie als nächstes tun?

Viele Jahre sind seit dem Anfang der Musikkarriere von Alanis vergangen. Klar hat sie sich sowohl als Künstlerin als auch als Mensch erheblich weiterentwickelt. Wir freuen uns darauf, zu sehen und zu hören, was sie als nächstes macht!

Más para ti